Home » Führung » Montagsakademie: Interview mit Prof. Dr. Peter Vieregge – Webrecherche und Vertrieb

Montagsakademie: Interview mit Prof. Dr. Peter Vieregge – Webrecherche und Vertrieb

Prof. Dr. Peter Vieregge hört es nicht gern, wenn er eine „Autorität“ im Bereich der professionellen Web-Recherche genannt wird. Und doch ist er es, mit dem besonderen Fokus, diese Web-Recherche für den Vertrieb in Industrie, Handel, Dienstleitung, Organisationen und Verbänden zu nutzen. Es geht ihm und seinem Institut darum, die Wirtschaft zu stärken – und stärken heißt nun mal, mehr Kunden zu gewinnen, zu wachsen und höhere Umsätze zu generieren. Kein Wunder, dass die Öffentliche Hand diese Arbeit fördert. Wir sind froh und dankbar, dass Prof. Vieregge bereit ist, in unserer Montagsakademie einen Part zu übernehmen und den Teilnehmern eine Einführung darin zu geben, wie man Web-Recherche für den Vertrieb konkret nutzen kann.

SteadyNews: Warum ist es richtig, Sie als eine der großen Autoritäten im Bereich „Professionelle Peter_Vieregge_Employer_Branding_2Web-Recherche für den Vertrieb“ zu bezeichnen?

Prof. Peter Vieregge: Autorität ist für mich ein Begriff, wo ich eher erschrocken bin. Autoritäten sind Leute, die es weit gebracht haben, die auf Gleisen stehen und im Hintergrund sieht man schon den Zug der neuen Zeit anrollen, mit neuen Ideen.

Ich sehe uns lieber als Institut, was gerade auf einem Lernweg ist, wir sind genauso verwirrt von dem Big-Data- und Business-Intelligence-Geschwätz wie alle anderen – nur auf einem höheren Niveau.

SteadyNews: Was sind die wichtigsten Grundlagen für die professionelle Webrecherche und datenbasierte Vertriebsanalyse?

Prof. Peter Vieregge: Die Antwort mag sich jetzt ein bisschen seltsam anhören, aber ich meine die wichtigsten Grundlagen haben weder etwas mit Online, noch etwas mit Technik zu tun.

Es sind die Fragen nach Visionen, Zielen und Strategien. Wo soll mein Unternehmen in fünf Jahren stehen? Welche strategischen Wege muss ich einschlagen, um diese Vision erreichen zu können? Wie erzeuge ich einmaligen Nutzen für Zielgruppen?

Der Bereich „Business Model Generation“ gestellt radikalerer Strategiefragen in die gleiche Richtung. Wie würde ich mein Unternehmen heute neu gründen, um mein eigenes altes Unternehmen in die Pleite zu treiben? Führe ich mein Taxiunternehmen in die 3. Generation, oder gründe ich Uber? Führe ich meinen Buchladen in die 4. Generation, oder gründe ich amazon?

Wenn ich diese Fragen beantworte, wird klarer, welchen Beitrag eine intelligente Datenauswertung dazu leisten kann. Erst dann kann man loslegen, sonst weiß man nicht wonach man suchen soll.

SteadyNews: Welche Inhalte werden in den vier Stunden in der Montagsakademie vermittelt? Was ist möglich, in den wenigen Stunden?

Prof. Peter Vieregge: Die Zielgruppe für die Veranstaltung sind für mich Menschen, in verantwortlicher Position, die keine Online-Experten sind. Es sind auch die Geschäftsführer, die das Thema zumindest verstehen müssen, um es im Betrieb zu organisieren, nicht um selber zu machen.

Inhaltlich wird es darum gehen, Werkzeuge und Methoden kennen zu lernen, wie Strategie-Entwicklung und Unternehmensentwicklung voraus gedacht werden kann. Um eine Basis für digitale Strategie-Komponenten zu schaffen.

Im Online-Bereich reden wir über Methoden und Werkzeuge für die Beschaffung von Rohdaten und für die Analyse von Daten auf deren Basis intelligenterer Vertrieb stattfinden kann.

Wir reden auch über die notwendigen Organisationsprozesse in einer Unternehmung, die angestoßen werden müssen, um das Thema langfristig im Unternehmen zu implementieren und zu verankern.

SteadyNews: Häufig ist es so, dass man zwar begeistert den Möglichkeiten lauscht – aber in der Praxis in der Umsetzung mangelt es dann. Was empfehlen Sie Unternehmen, damit dieses wertvolle Instrument wirklich Einzug in den Unternehmensalltag hält?

Prof. Peter Vieregge: Ich gehe am Montag motiviert aus der Veranstaltung raus und spätestens Mittwoch hat mich der Alltag aufgefressen und ich habe zehn gute Begründung, warum ich das Thema im Moment nicht umsetzen kann. Das ist die Realität.

Wir werden darüber sprechen, wie man klein anfangen kann. Sich kleine Aufgaben vornehmen, die einen Beitrag zur Lösung aktueller Probleme leisten – darum geht es. Es geht auch darum, zu lernen, dass sehr einfache Dinge möglich sind, wie zum Beispiel die Methode „3 Reizworte-Radar“. Das sind die 3 Geschäftsreizworte, zu denen man alles wissen will, was relevant ist. Das ist ab morgen automatisiert umsetzbar.
Zur Montagsakademie von KMU-digital.net

Peter_ViereggeProf. Dr. Peter Vieregge
Forschungsinstitut für Regional- und Wissensmanagement gGmbH
Geschäftsführer
Bahnhofstrasse 91
58840 Plettenberg
Tel:  0171 5039886
Mail: peter.vieregge@regio-wissen.de

 

 

 

 

Über Eva Ihnenfeldt

Eva Ihnenfeldt leitet gemeinsam mit Dennis Arntjen das Unternehmensnetzwerk Kmu-digital.net - das Netzwerk von Unternehmen im digitalen Wandel. Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.