Home / Innovation / KMU-DigitalCamp: 5 Video-Sessions zu Industrie 4.0 bei der #NEO16x

Am 1. und 2. Dezember fand die NEO16x statt – ein deutschlandweites digitales BarCamp rund um den digitalen Wandel in Industrie, Handwerk, Gesellschaft, Bildung…Dortmund hatte hier tatsächlich sogar eine Sonderstellung, da wir mit KMU-digital nicht nur digitale Sessions rund um Industrie 4.0 und Handwerk übertragen haben, sondern auch im schönen Hotel Esplanade den Tag miteinander verbracht haben – mit Speakern, Freunden, Netzwerkpartnern… Dicht bepackt war das Programm mit insgesamt fünf Experten vor Ort – und einer Live-Übertragung nach Bonn zum Thema YouTube-Marketing für Handwerker. Unsere Themen in Dortmund waren: Interactive Rooms bei adesso – Virtual realitiy in der Industrie – Die digitale Bauakte BIM und die Auswirkung für Planung und Ausschreibungen  – Disruptive Innovationsprojekte im Mittelstand – Industrie 4.0 oder Automatisierung? Beispiel Phoenix Feinbau. Alle Video-Sessions aus Dortmund sind hier eingebunden im Beitrag.

Zur NEO16x – dem digitalen BarCamp „Next Economy Open“

markus_rall_virtual_reality

Markus Rall zu Virtial Reality in der Industrie

Berlin, Bonn, Dortmund und Köln waren zugeschaltet zur NEO16x am 1. und 2. Dezember 2016. Um 9.00 Uhr ging es los. Während KMU-digital.net mit seinen Speakern und Gästen noch gemütlich im schönen Hotel Esplanade frühstückte, starteten Gunnar Sohn, Dennis Arntjen und die anderen Satelliten schon ihre Livestream-Kanäle. Ab 10.00 Uhr gab es dann nahtlos eine Session nach der anderen.
Hier der komplette Ablauf des 2-tägigen digitalen BarCamps

Session Nr. 1: Der Interactive Room bei der AdessoAG

Die Live-Sessions in Dortmund starteten um 10.00 Uhr mit einem Vortrag von Nhiem Lu von der Adesso AG. Adesso hat einen Interactive Room entwickelt, um digitale Projekte mit seinen Kunden zum Erfolg zu führen. Man weiß ja, dass viele digitale Projekte scheitern, weil die verschiedenen Beteiligten zu unterschiedlich kommunizieren und zu unterschiedliche Interessen verfolgen. Der Interactive Room ist ein Raum, mit dem man diese verschiedenen Perspektiven und Interessen vereinen kann – und das mit großem Erfolg! In einem fiktiven Beispiel (das doch sehr an die Deutsche Bahn erinnerte) erläutert Nhiem Lu, wie das Verständnis einer „Customer Safari“ von Beginn des Projekts an die erfolgreiche Umsetzung von Geschäftsmodellen sorgt.

Session Nr. 2: Virtual Reality in der Industrie

Markus Rall, Gründer vom Deutschen Institut für Virtual Reality und Geschäftsführer von viality, zeigte in seiner Session, welche Vorteile Virtual Reality in der Industrie, in der Medizin, in der Planung, der Psychologie, dem Militär, der Bildung und auch im Handwerk bietet. Man sieht in diesem interessanten Vortrag, dass Virtual Reality weit über den reinen Unterhaltungs-Einsatzbereich hinausgewachsen ist. Doch natürlich kommen Spiel und Spaß nicht zu kurz. Am Schluss gibt Markus Rall noch Tipps für den Weihnachtskauf: Teure Komplett-Lösungen für VR-Brillen, die inklusive Software und Hardware rund 1.500 Euro kosten, lohnen sich wohl nur für die Wenigsten – doch für rund 70 Euro kann man mit der Samsung VR Brille Gear schon gute VR-Abenteuer erleben.

Session Nr. 3: Die digitale Bauakte BIM und Auswirkungen für Bauplanung und Handwerk ab 2017

Building Information Modelling – ein heiß diskutiertes Thema in der Baubranche. Viele Planer, Architekten, Ingenieure und Handwerksbetriebe, die in große Bauprojekte eingebunden sind, machen sich Sorgen, was sich für sie ändert, wenn ab 2017 Building Information Modelling (BIM) nach und nach zur Voraussetzung für die Teilnahme an Ausschreibungen wird. Nicolai Eich von G TEC erläutert in seiner sehr dichten, informativen Session, wie BIM nach und nach eingesetzt wird, wie sich das Konzept bereits international durchgesetzt hat (oder auch nicht), und was G Tech ganz konkret tut, um frühzeitig auf BIM ab 2017 vorbereitet zu sein.

Session Nr. 4: Digitale Innovationen: Von zufälligen Ideen zu agilen Innovationsprozessen

Kerstin Zulechner von der Schuchert Managementberatung hat langjährige Erfahrung in produzierenden mittelständischen Unternehmen, die Innovationsprozesse einleiten und sich dabei von den Beratungs-Experten begleiten lassen. Der hochinteressante Vortrag weist gleich zu Anfang darauf hin, wie sich evolutionäre und disruptive Innovationen unterscheiden: In der digitalen Zeit gibt es tatsächlich immer mehr disruptive Innovationen, die etwas völlig Neues an Geschäftsmodellen und Erneuerungen darstellen. Es geht also nicht mehr um Automatisierung, es geht um risikoreiche Entscheidungen für neue Geschäftsmodelle. Doch wie können disruptive Innovationen gelingen? Unbedingt gucken!

Session Nr. 5: Hindernisse für die Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen

In der letzten Session ging es um die vielen Hindernisse und Schwierigkeiten, die bei „echten“ Industrie 4.0 Innovationen auftreten. Sabrina von Hebel von Phoenix Feinbau zeigt ihre Visionen in Bezug auf Industrie 4.0: Im Werkzeugbau wünscht sie sich umfangreichen Zugriff auf Daten – denn ohne Datengrundlagen können selbstregulierende Technologien nicht realisiert werden. Wir erfahren in dieser recht kurzen Session, wie Phoenix Feinbau mit Hilfe eines öffentlich geförderten Projekts ein Stanzwerkzeug mit selbstregulierenden Techniken automatisieren lassen konnten. Man erfährt von den Schwierigkeiten und Stolpersteinen bei dem Forschungsprojekt, 2011 gestartet kann es nun endlich genutzt werden. Man sieht, es geht nicht von heute auf morgen.

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites