Home / Social Media / #blogparade : Social Media im Jahr 2025 – eine große Verantwortung für Unternehmen…

#blogparade : Social Media im Jahr 2025 – eine große Verantwortung für Unternehmen… 0

Heute endet die SteadyNews Blogparade zum Thema „Was wird aus Social Media in der Zukunft? Wo stehen wir 2025?“. Ich freue mich sehr, dass der Social Media Tool Anbieter SocialHub nun auch einen Beitrag geschrieben hat, zum Einen deshalb, weil es sich um ein Unternehmen aus Deutschland handelt, zum Anderen aber vor Allem, weil es eigenen Angaben zufolge die strengen europäischen Datenschutzbestimmungen bejaht, befolgt und respektiert. In Zeiten, in denen Datenschutz immer weiter ausgehöhlt wird und internationale Datenhändler immer weiter Einfluss nehmen auf Wirtschaft und Gesellschaft, sollten wir gemeinsam darüber nachdenken, wie wir uns in unseren europäischem Wertesystem positionieren und Persönlichkeitsrechte verwirklichen können.

Social Hubs Beitrag zur Blogparade findet sich hier: Social Media 2025: eine Frage der Verantwortung

Ich persönlich habe in den letzten Monaten viel über die gesellschaftliche Entwicklung der digitalen Transformation nachgedacht und hatte das große Glück, mit Experten und engagierten Bloggern darüber nachdenken zu können, wie wir das Thema weiter voranbringen. Auch auf dem BarCamp Ruhr im März 2017 haben wir darüber diskutiert, welche Gefahren mit der Digitalisierung verbunden sind und wie wichtig eine Debattenkultur sein kann, um das Thema in den demokratischen Entwicklungsprozess und die Leitmedien zu bringen. Ich danke da vor Allem Dr. Andreas Schiel, der als Philosoph und Humanist sich diesem Thema verschrieben hat (digihuman.org) und mit dem wir gemeinsam eine Veranstaltungsreihe realisieren wollen – was jedoch nicht einfach ist – den Menschen ist das Thema „Gesellschaft und Digitalisierung“ noch nicht nah genug. Da braucht es wohl Geduld.

Doch Unternehmen aus Deutschland und der EU haben durchaus ein konkretes Interesse daran, nach europäischen Datenschutzbestimmungen zu agieren und keine rechtliche „Grauzone“ zu betreten, weil sie über „Software as a Service“ (SaaS = Cloud-Plattformen) personenbezogene Daten an internationale Anbieter weitergeben. So hat diese kleine Blogparade vielleicht noch den Effekt, das wir gemeinsam einen Weg finden, daran zu arbeiten, dass Unternehmen sicher und geschützt Social Media, mobile Devices und alle datenbasierten Dienste verwenden können.

Hier noch einmal mein eigener Beitrag zur Blogparade: Eva Ihnenfeldt: Was wird aus Social Media im Jahr 2025?

 

 

 

 

Über Eva Ihnenfeldt

Eva Ihnenfeldt leitet gemeinsam mit Dennis Arntjen das Unternehmensnetzwerk Kmu-digital.net - das Netzwerk von Unternehmen im digitalen Wandel. Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites