Home / Social Media / Der Kampf zwischen Facebook und YouTube: Wer macht die bessere Video-Plattform?

Macht man sich eine Liste, auf der man die Vor- und Nachteile der beiden Plattformen Facebook und Googles YouTube vergleicht in Bezug auf Videos, wird klar: Immer, wenn es um Live-Videos geht, um hohe Reichweite und um mögliche Interaktionen mit den Usern, ist Facebook als Video-Plattform YouTube meilenweit überlegen. Mal eben mit dem Smartphone ein Livevideo starten, direkt aus der Liveübertragung heraus mit den Zuschauern interagieren, das Video anschließend ohne Aufwand über Profil und Fanpage verteilen – und es genauso komfortabel wie ein YouTube Video auf der Website einbinden – perfekt! Außerdem ist die nicht zu überspringende Werbung bei YouTube immer häufiger zu finden, auch da bietet Facebook den besseren Service. Armes YouTube?

YouTube wiederum hat den Vorteil, dass Videos über die Suchmaschinen gefunden werden. Sie können über den eigenen Kanal tv-629232_640-2archiviert, strukturiert und seo-optimiert betextet werden. Und man hat mehr Ruhe vor den Zuschauern, da man nicht so selbstverständlich in den Dialog gezogen werden kann. YouTube ist trotz der Kommentarfunktion mehr eine Sende-Station als ein soziales Netzwerk.

Doch die Vorteile von Facebook Videos – die ja auch im Newsstream von allein starten und schon allein dadurch verstärkt Aufmerksamkeit auf sich ziehen – sind nicht von der Hand zu weisen. YouTube hat ein Problem, weil es als Plattform nicht mitgewachsen ist mit dem veränderten Nutzerverhalten der Webuser. Wird nur die Suchmaschinenfunktion übrig bleiben als Vorteil? Denn da scheint Facebook wenig Chancen zu haben: Bis heute ist die interne Facebook-Suchfunktion so dermaßen unbrauchbar, dass sie wohl kaum jemand nutzt – selbst Fanpages suche ich über Google – und nur im ersten Versuch über die Facebook-Suche 😉

Nun will YouTube auch mehr zum sozialen Network werden. YouTube-Creator sollen mit ihren Zuschauern live interagieren können. In einem speziellen Bereich und auf den eigenen Channeln sollen YouTube-Nutzer Texte und Bilder einschließlich animierter GIFs oder exklusive Zusatzvideos einstellen können – so dass sich eine Art Newsstream ergibt. Zurzeit läuft eine Testphase mit wenigen ausgewählten Channel-Betreibern über den Reiter „Community“ – hier ein Beispiel

Livestreams gibt es ja jetzt auch direkt bei YouTube. Bisher nutzte man dafür Google-Hangout on Air – also eine Alternative zu Skype mit Liveübertragung und Kopplung an das soziale Netzwerk von Google: Google+. Diese Möglichkeit, über Google Hangout öffentliche Liveübertragungen zu veranstalten, wird Mitte September 2016 eingestellt. Ab da müssen alle Livevideo-Betreiber zur YouTube Live-Streaming-Funktion wechseln. Mit dem Nachteil, dass man eine Liveübertragung nicht mehr zeitlich planen, Links an Interessierte versenden und das Event über Google+ ankündigen kann.
ZDNet vom 14.9.16: Die Social Network YouTube Community geht in Beta

Man wird sehen, ob Google es schafft, soziale Interaktion auf YouTube zu realisieren. Zweifel sind angebracht. Immer mehr Menschen sind begeistert davon, „mal eben“ mit dem Smartphone bei Facebook ein Live-Video zu starten, mit Freunden oder Fans direkt Spaß zu haben – und die Aufzeichnung dann auf dem Blog direkt einzubetten (wie hier unten im Beispiel). Ob Google irgendwann nichts weiter ist als die geniale Suchmaschinen, die sich über Anzeigen finanziert und als Hobby alles Mögliche ausprobiert, aber nie richtig wegkommt vom großen „Anzeigenverkäufer“ wie einst die Gelben Seiten?

Bildquelle: pixabay_stux

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites