Home / Vertrieb / Direktvertrieb mit Social Media: StartUps, Social Selling und Verkaufspartys

Direktvertrieb mit Social Media: StartUps, Social Selling und Verkaufspartys 0

In vielen Ländern der Europäischen Union herrscht extrem hohe Arbeitslosigkeit – doch gerade das scheint den Direktvertrieb zu beflügeln. In Zeiten, in denen von Arbeitgebern wenig zu erwarten ist, machen sich Menschen zunehmend selbstständig, um der Armut und Perspektivlosigkeit zu entkommen. In Spanien etwa boomt der Direktvertrieb, ein Vertriebsweg, bei dem Direktvertriebsunternehmen nach selbstständigen Beratern und Verkäufern suchen. Seit 2007 sind die Umsätze im Direktvertrieb um rund 80 Prozent gewachsen – und das scheint nicht nur auf Arbeitslosigkeit zurückzuführen zu sein, sondern auch auf den Möglichkeiten, die Social Media den Beratern bietet: Facebook und YouTube sind beliebte Kanäle, um Berater zu schulen und für Verkaufspartys zu werben.

In einem Interview mit internetworld.de beschreibt Jochen Clausnitzer vom Bundesverband Direktvertrieb Deutschland, warum Direktvertrieb so ein mächtiger Trend zu sein scheint, und wie bedeutend Krisenjahre für den Ausbau dieser Vertriebsform sind.
Zum Interview in internetworld.de

Zurzeit gibt es in Deutschland mehr als 800.000 Verkaufsberater/Innen. Dabei sind Verkaufspartys die erfolgreichste Form im apple-17528_640Direktvertrieb: Rund 65 Prozent aller Bestellungen werden über Partys im Wohnzimmer eines Gastgebers getätigt. 83 Prozent aller Vertriebspartner/Innen sind nebenberuflich tätig. 79 Prozent der Direktvertrieb-Berater sind Frauen.

Im Gegensatz zum Strukturvertrieb (MLM – Multi-Level Marketing) geht es beim reinen Direktvertrieb nicht darum, ein „Schneeballsystem“ aus Beratern aufzubauen. Beim MLM steht die Anwerbung weiterer Vertriebspartner im Vordergrund – beim Direktmarketing das Produkt und das Empfehlungsmarketing durch begeisterte Kunden. Durch die Verwandtschaft mit MLM (auch Networkmarketing genannt) steht der Direktvertrieb in einem schlechten Ruf. In Zeiten geringer Arbeitslosigkeit haben die mehr als 500 Direktmarketing-Unternehmen in Deutschland große Probleme, Partner und Repräsentanten zu gewinnen.

Direktvertrieb und Social Media

Für Direktvertrieb-Unternehmen ist Social Media hervorragend, da sie neue selbstständige Partner über Webinare und Tutorials im Internet schulen können. Vor Allem YouTube ist da ein wichtiger Kanal. Für die Berater und Verkäufer ist Facebook ideal, um Vertrauen zu Interessenten aufzubauen. Denn die Community ist das Erfolgsrezept im Direktvertrieb – und über Facebook Gruppen und auch über persönliche Profile bei Facebook können Empfehlungen von Kunden ganz anders genutzt werden als früher.

Social Selling und Direktvertrieb in der StartUp-Szene

Zurzeit gibt es einen Anstieg von StartUps im Bereich Direktvertrieb, die mit E-Commerce gekoppelt werden. Schmuck, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetik sind die beliebtesten Produkte, doch auch Haushaltshilfen und Smarthome-Produkte werden vom Online-Shop her mit selbstständigen Vertriebs-Systemen verbunden.

Warum Verkaufspartys?

Allgemein kann man sagen, dass sich alles für Verkaufspartys eignet, was Spaß macht, erklärungsbedürftig ist – und was zum sozialen Austausch anregt. Dessouspartys, Kochgeräte-Partys, Schmuckpartys, Kerzenpartys… wenn Erlebnisse und Konsum sich begegnen, und wenn selbstständige Repräsentantinnen  weibliche Bedürfnisse aufgreifen können, dann ist Direktvertrieb ein interessanter Vertriebsweg auch für StartUps.

Ob im Rahmen des Trends, dass weltweit immer mehr sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze wegfallen und immer mehr Menschen selbstständig arbeiten müssen, der Direktvertrieb eine zentrale Rolle spielen wird? Ein spannendes Thema, das nachdenklich macht. Interessierte StartUps können sicher mit dem Bundesverband Direktvertrieb Deutschland in Kontakt treten, um ihr Produkt und ihr Geschäftsmodell prüfen zu lassen.

 

Über Eva Ihnenfeldt

Eva Ihnenfeldt leitet gemeinsam mit Dennis Arntjen das Unternehmensnetzwerk Kmu-digital.net - das Netzwerk von Unternehmen im digitalen Wandel. Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites