Home / Führung / Die Digitalisierung der Arbeit

Die Digitalisierung der Arbeit 0

Großraumbüro

Großraumbüro

Die Digitalisierung der Arbeit führt schon heute an der einen oder anderen Stelle zu erheblichen Veränderungen. Meiner Meinung nach erleben wir aktuell erhebliche Umbrüche. Es prallen alte Arbeitswelten auf neue Möglichkeiten, eine junge Generation von Arbeitnehmern auf teilweise noch nicht stark genug digitalisierte Arbeitswelten und Führungskräfte mit Angst den eigenen Führungsanspruch zu verlieren auf Mitarbeiter die gerne die flexiblen Möglichkeiten nutzen möchten die ihnen die Digitalisierung bietet. Dieser Beitrag beschreibt zum einen ganz persönliche Erfahrungen und zum anderen theoretische Konzepte, die mit der Digitalisierung unserer Arbeitswelt erst möglich werden.

Flexibilität vs. Balance

Flexibilität wird an vielen Stellen der heutigen Arbeitswelt gefordert. Kunden und Vorgesetzte haben den Anspruch, auf alle Anfragen schnelle Antworten zu erhalten. Dabei ist es fast egal zu welcher Tageszeit diese Anfragen auf Arbeitnehmer treffen. Oftmals ist es dabei auch egal, ob der Arbeitnehmer Urlaub hat oder nicht (2012 gaben in einer Umfrage fast 50% der befragten Arbeitnehmer an, im Urlaub erreichbar zu sein).

Das Thema Erreichbarkeit ist eines, dass nicht zwingend mit der Digitalisierung zu tun hat. Diese könnte sogar dabei helfen, die Erreichbarkeit so zu steuern, dass Arbeitnehmer nicht unter ständigem Druck stehen erreichbar zu sein. Das Stichwort ist asynchrone Kommunikation, die telefonisch nicht möglich aber per eMail sehr gut abbildbar ist. Läuft eine Kommunikation nicht per Telefon ab, sondern hat der Arbeitnehmer die freie Wahl wann er auf eine Frage antwortet entlastet das nach meiner persönlichen Erfahrung enorm.

Flexibilität wird aber nicht nur in der Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Kunden bzw. Vorgesetzten gefordert und durch die Digitalisierung ermöglicht. Auch die Tatsache, dass – entsprechende Infrastruktur vorausgesetzt – an jedem Ort dieser Welt produktiv gearbeitet werden kann erhöht den Druck flexibel zu sein oftmals enorm. Schließlich kann nun jeder an jedem Ort seine Arbeit erledigen, wenn es also während des Urlaubs oder in der Freizeit eine dringende Anforderung gibt zum Beispiel eine Kalkulation zu überarbeiten, ist das heute gar kein Problem mehr.

Dabei liefert genau die Infrastruktur, die arbeiten an jedem Ort und zu jeder Zeit möglich macht auch die Möglichkeit, verteilt zu arbeiten. Also einzelne Aufgaben schnell und flexibel an Kollegen oder Vorgesetzte zu übergeben damit diese den aktuellen Stand umfassend zur Verfügung stehen haben und mit diesem weiter arbeiten können, wenn der eigentlich verantwortliche Mitarbeiter seine Freizeit genießt. Diese Möglichkeiten werden aber – warum auch immer – sehr oft nicht genutzt. Wahrscheinlich ist es für beide Seiten zu bequem. Der Arbeitnehmer müsste sich ansonsten mit einer ordentlichen Übergabe bzw. der Aufbereitung seiner Daten und Unterlagen beschäftigen. Vorgesetzte müssten sich wiederum tiefer in Vorgänge eindenken als es ihnen im Alltag lieb und möglich ist.

Das alles ändert nichts daran, dass die Möglichkeiten der Digitalisierung theoretisch dazu geeignet sind, die Arbeitswelt für viele Beteiligte positiv zu verändern. Das dies an vielen Stellen (noch) nicht geschieht, ist schade aber nachvollziehbar. Der Eingriff in die aktuelle Arbeitswelt ist einfach zu tief und die Forderungen von Seiten der Arbeitnehmer reichen meiner Meinung noch nicht weit genug bzw. werden nicht „laut“ genug vorgetragen. Das wird sich wahrscheinlich dann ändern, wenn immer mehr oder mehr der sogenannten Digital Natives in den Arbeitsmarkt drängen. Diese werden ganz automatisch Forderungen mitbringen die nur mit Hilfe der Digitalisierung zu meistern sind.

Über Dennis Arntjen

Als Vertriebsspezialist, Social Media Kenner und Experte des digitalen Wandels schreibt Dennis Arntjen jede Woche Beiträge rund um die Digitalisierung des Mittelstands. Gemeinsam mit Eva Ihnenfeldt leitet Dennis Arntjen das Unternehmernetzwerk KMU Digital. Dort ist er verantwortlich für die Mitgliederbetreuung, den Vertrieb sowie verschiedene Themen rund um die Organisation von Veranstaltungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites