Home / Innovation / Definition von Digital Mindset: Neugier und Verständnis für Zusammenhänge

Definition von Digital Mindset: Neugier und Verständnis für Zusammenhänge 0

Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen. Der digitale Wandel betrifft nicht in erster Linie die Prozessoptimierung durch intelligente IT, der digitale Wandel ist in erster Linie eine neue Denkhaltung, die in Unternehmen gebraucht wird. „Digital Leadership“ und „Digital Mindset“ sind Schlagworte, die sowohl paradiesisch klingen können als auch wie ein Alptraum. Der Anspruch im Beruf verändert sich durch die Digitalisierung. Vor Allem Führungskräfte sind gefordert, neu zu denken. Denn die „disruptiven StartUps“ sind eine ernst zu nehmende Bedrohung. Darum sollten sich Mittelständler auch mit diesen jungen, dem „Digital Mindset“ folgenden Gründungsteams zusammentun – wie in unserem neuen Accelerator in Dortmund.

Definition von Digital Mindset

Tatsächlich handelt es sich hierbei in erster Linie um eine grundsätzliche Denkhaltung: Bin ich aufgeschlossen für Neues, habe ich Verständnis für das, was mich umgibt? Sehe ich mich als kleines Teil eines großen Netzwerks, das sich zusammenfügt aus Mensch, Umwelt, Maschine und Verbindungen zwischen all diesen Teilen? Bin ich bereit, täglich dazuzulernen und Kontrolle durch Vertrauen zu ersetzen? Stelle ich meine eigenen Ansichten immer wieder gern in Frage und lerne ständig dazu – ohne hierarchische Verklemmungen?

Führungskräfte brauchen ein spezielles Digital Mindset für ihre schwere Aufgabe, an der Handlungsautonomie und Innovationskraft des Unternehmens/ der Organisation konstruktiv zu arbeiten. Die t3n hat im Juni 2017 einen viel beachteten Artikel dazu veröffentlicht, was „Digital Leadership“ und „Digital Mindset“ bedeuten.

Neben Empathie und der Fähigkeit zur kritischen Selbstreflexion brauchen sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter im digital vernetzten Zeitalter Neugierde und Freude am ständigen Lernen. Die ständigen Widerstände und immer schneller steigenden Standards können nur bewältigt werden, wenn man sich nicht mit statischem Denken dagegen stemmt.

Digitale Technologien überschwemmen den Alltag jedes Menschen, man kann das Verständnis für diese Technologien nicht auslagern und auf bestimmte Abteilungen abwälzen. Hinter all diesen Technologien stehen neue Denkweisen, die gern mit „Disruptiv“ umschreiben werden. Entscheidend ist dabei tatsächlich die neue Social-Communication, die nicht nur zwischen Menschen stattfindet – sondern auch zwischen Mensch und Maschine. Wir sind alle weltweit miteinander vernetzt. Abgrenzung wird durch die Komplexität der Systeme immer unmöglicher – und muss durch Transparenz und Kollaboration ersetzt werden.

Früher kam ein Unternehmen erst mit einer Innovation auf den Markt, wenn diese eine Testphase durchlebt hatte und als perfektes Produkt bezeichnet werden konnte. Heute leben wir alle in einer nie endenden Beta-Phase und müssen bereit sein, permanent Kurskorrekturen vozunehmen. Der etablierte Wert von Tradition und Erfahrung wird dabei womöglich zum Hemmschuh für die Fähigkeit, sich zu wandeln.

Nur wer sich traut, Fehler zu machen hat auch den Mut, Neues auszuprobieren. Führungskräfte müssen ihre Mitarbeiter dabei unterstützen, ihre Interessen und Fähigkeiten ständig weiter zu entwickeln, ohne Angst vor dem Scheitern zu haben. Neugier und Spaß sind wichtig, um sich weiterzuentwickeln. Kreativität und Intuition sind der Schlüssel zum „Digital Mindset“. Das erfordert eine ganz neue Führungskultur.

Verständlich, dass es Ängste auslöst sich vorzustellen, dass der Mensch in seiner anthroprozentischen Denkweise nur noch ein Teilchen unter vielen ist – und dass er sich auf Augenhöhe mit Maschinen und Geräten befindet, mit denen er über die Cloud vernetzt ist – doch der neue „Digital Mindset“ Mensch sagt dann wohl „Cool, das habe ich mir schon als Kind gewünscht – ich lebe in einem Science Fiction!“

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites