Home / Innovation / Hilfe aus dem Internet: Kostenlose Werkzeuge für die digitale Existenzgründung

Hilfe aus dem Internet: Kostenlose Werkzeuge für die digitale Existenzgründung 0

Die Zahl der Existenzgründungen in Deutschland steigt und das ist nicht zuletzt auf die vielen Möglichkeiten aus dem Internet zurückzuführen. Durch die vielen neuen Optionen und den einfachen Einstieg mit einem eigenen Unternehmen im Netz, sind viele Hürden genommen, die potentielle Existenzgründer in den letzten Jahren abgeschreckt haben. Und während das Netz mit Sicherheit die spannendste Umgebung für die Gründung eines Projekts oder einer eigenen Firma ist, gibt es natürlich auch hier am Anfang viele Unklarheiten. Wie sieht es beispielsweise bei der Gründung eines eigenen Shops aus? Welche Dinge müssen beachtet werden und gibt es Werkzeuge, die den Verlauf der Gründung einfacher machen.

Die wichtigsten Eckpunkte für den Aufbau eines eigenen Shops im Internet

Bild von SnapwireSnaps auf Pixabay 

Ein erfolgreicher Shop im Internet braucht natürlich vor allem gute Produkte, eine entsprechende Vision und die Bereitschaft, sich mit Haut und Haaren der Wünsche der Kunden zu verschreiben. Solche Konzepte haben die meisten Gründer bereits und in der Regel wissen sie genau, welche Dinge sie den Kunden zur Verfügung stellen wollen. Es geht bei der Frage um den richtigen Aufbau also vor allem um technische Elemente. Nur wenige angehende Gründer wissen beispielsweise, dass der Aufbau eines eigentlichen Shops dank moderner Programme und Dienstleister schon mit wenigen Klicks erledigt sein kann. Da kann man sich kostenlos den Shop erstellen und sich direkt auf die Suche nach einem – meist ebenfalls kostenlosen – Design für den Shop machen.

Dann geht es daran, den Shop mit Leben zu füllen. Produkte sollten gute Produktfotos und umfassende Beschreibungen beinhalten. Nur so wissen die Kunden, was sie da eigentlich kaufen und auch die Suchmaschinen wissen gute Beschreibungen zu belohnen. Dazu kommt die rechtliche Sicherheit. Eine Datenschutzerklärung muss vorhanden sein und ebenso ein Impressum. Was muss in einem Impressum enthalten sein? Entsprechende Vorlagen und Generatoren aus dem Netz helfen weiter, diese sensible Seite mit den wichtigsten Daten zu füllen. Danach sollte das Grundgerüst für den eigentlichen Shop abgeschlossen sein und man kann sich an die verschiedenen Maßnahmen machen, das Marketing und somit die Sichtbarkeit des eigenen Shops zu verbessern.

Modernes Marketing für den eigenen Shop im Internet

Das Internet bietet die verschiedensten Möglichkeiten, wie man kreativ werden und das Marketing verbessern kann. Auch hier gibt es aber einige Grundlagen, die jeder Shop nutzen sollte. Dazu gehört beispielsweise die Suchmaschinenoptimierung für eine möglichst gute Position bei Google. Auch der Einsatz von Social Media Marketing ist empfehlenswert, da die Kosten gering sind und dafür eine hohe mögliche Sichtbarkeit gestaltet werden kann. Es gibt aber noch kreative Mittel. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Einsatz von QR Codes auf Satellitenseiten oder sogar in Offline-Werbemitteln? Das QR Code erstellen kostenlos ist einfach möglich und setzt der eigenen Fantasie kaum Grenzen.

Alles in allem ist es heute einfach wie nie, einen eigenen Shop zu erstellen und mit Leben zu füllen. Gerade bei der Existenzgründung sollte man sich aber einige Gedanken machen, wie man den Shop zum Erfolg führen will. Hier braucht es Geduld und ein wenig Fleiß, um sich gegen die vielen Mitbewerber durchzusetzen.

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites