Home / Innovation / Interview mit Dortmunder Unternehmen: Annette Engel und familienbewusst.de

Familienbewusst.de ist ein Informationsportal, das Familien, Unternehmen, und Kommunen zusammenbringt – immer unter dem Aspekt der Familienfreundlichkeit von Angeboten. Arbeitgeber präsentieren sich dort mit ihren familienfreundlichen Leistungen für Mitarbeiter, Kommunen machen auf ihre Angebote aufmerksam, Anbieter im Bereich Familie, Beruf und Gesundheit können dort werben und aufklärende Informationen bieten. In der Reihe „Interviews mit Dortmunder Unternehmen“ sprach Eva Ihnenfeldt, Beauftragte des BVMW für Dortmund, mit der Portalinhaberin Annette Engel.

Frage 1: Wo genau liegt der Schwerpunkt Deines Unternehmens? Was unterscheidet Euer Unternehmen vom Angebot der Mitbewerber?

Annette Engel: Ich habe ein Infoportal für Kommunen, Bürger und Unternehmen aufgebaut. Dort präsentieren sich familienbewusste Unternehmen und Einrichtungen. Das sind Unternehmen, die in ihre Businessstrategie die Familienbezogenheit und Angebote für Mitarbeiter mit Familie eingebunden haben. Sie können sich nach außen hin familienbewusst präsentieren. „Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter, wir wollen unsere Mitarbeiter mit ihren Familien unterstützen, wollen uns als attraktive Arbeitgeber präsentieren“.

Im Oktober 2012 bin ich mit familienbewusst.de gestartet. Nach und nach hat es sich zu dem entwickelt, was es jetzt ist. Wir haben Kommunen auf dem Portal, Unternehmen auf dem Portal, wir haben Netzwerke und Kooperationspartner auf dem Portal. Wir haben nun auch Social Media integriert, sind auf Facebook, Pinterest, Google+ und YouTube. Das sind im Moment die wesentlichen Kanäle, aber es werden in der weiteren Entwicklung noch weitere hinzukommen.

Frage 2: Welche Strategien nutzt Ihr für den Erfolg Eures Unternehmens? Wo liegen die Schwerpunkte im Marketing, im Vertrieb, im Personalwesen, in der Produktentwicklung, bei der Gewinnung von Mitarbeitern und Kooperationspartnern?

Annette Engel: Wir sind hier sehr aktiv im WorkInn in Dortmund-Wickede. Wir nutzen die Büroräume, lernen in dieser offenen Landschaft andere Unternehmen kennen, kooperieren, bauen Netzwerke auf, gehen auf Veranstaltungen, erhalten viele neue Informationen für das Portal. Das sind so im Wesentlichen unsere Strategien – aber auch ansonsten ist Netzwerk das Wichtigste: Wir wollen ja die Menschen erreichen, deshalb müssen wir zu ihnen gehen.

Frage 3: Wo seht Ihr Vorteile und Chancen für Euer Unternehmen beim Standort Dortmund? Was unterscheidet den Standort Dortmund positiv von anderen Regionen?

Annette Engel: Ich habe hier insbesondere über das WorkInn eine sehr kreative, offene StartUp-Community vorgefunden, die bemüht ist, sich gegenseitig zu unterstützen und sich gegenseitig hilfreiche Informationen zu geben. Das ist wirklich ein ganz großes Plus, auch zusammen mit dem Gründerinnenzentrum. Das möchte ich wirklich als absolute Stärke und ganz großen Vorteil des Wirtschaftsstandorts Dortmund sehen. Nicht zuletzt auch die Möglichkeit, dass wir heute hier dieses Interview führen können – das fand ich sehr, sehr gut.

Frage 4: Wo liegen die Risiken und Schwächen des Standorts Dortmund? Welche Herausforderungen müssen bewältigt werden, um als Wirtschaftsstandort gegenüber anderen zu punkten?

Annette Engel: Was jetzt Negatives standorttypisch für Dortmund ist, da habe ich noch keine Punkte, die ich benennen kann. Was ich jedoch für mein Thema sagen kann ist, dass im Allgemeinen die „familienfreundliche Ausrichtung von Unternehmen“ gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen noch nicht genügend in der konkreten Umsetzung angekommen ist, trotz des demografischen Wandels. Da vermisse ich viel, und hier dürfte schon noch mehr Öffentlichkeitsarbeit der Wirtschaftsförderung Dortmund betrieben werden.

Frage 5: Was wünscht Ihr Euch konkret an Unterstützung für den wirtschaftlichen Erfolg Eures Unternehmens und die Stärkung des Standorts Dortmund?

Annette Engel: Zu diesem Wunsch kann ich nur Eins sagen: Ich habe das Interview mit dem Herrn Martin Köhler gelesen, und er hat genau das beschrieben, was ich mir wünsche. Er hat ein „Berateraus“ präferiert, in dem eben über die gesamte Bandbreite des betriebswirtschaftlichen Handelns von Unternehmen Beratungsleistungen und Unterstützungsangebote zusammengezogen werden. Das finde ich einen sehr guten Aspekt. Ich würde das noch ergänzen um die Schnittstelle WorkInn – sprich ein Haus mit günstigen Anmietungsmöglichkeiten für die StartUp-Szene und mit den entsprechenden Netzwerkstrukturen. Das hätte den Vorteil, dass ein ständiger Wissenstransfer stattfindet. Von Jung nach Alt, von Alt nach Jung. Innovation hoch zu den alteingesessenen Unternehmen – Erfahrungswerte zurück an die StartUp-Unternehmen. Diese Schiene wäre eine sehr gute, innovative Möglichkeit.

familienbewusst.de
Annette_Engel_PortraitInformationsportal für Kommunen, Bürger und Unternehmen
Annette Engel – Dipl.-Betriebswirtin (FH)
WorkInn
Frische Luft 159
44319 Dortmund

Unternehmenssitz:
Weidenweg 3
59192 Bergkamen
Fon: 02307 – 96 17 83
post@familienbewusst.de
www.familienbewusst.de

 

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites