Home / Management / Was uns mit Verbrechern verbindet? Vielleicht die 5 Techniken der Neutralisierung…

Was uns mit Verbrechern verbindet? Vielleicht die 5 Techniken der Neutralisierung… 0

Was denken Sie, wenn Sie auf dem Gehsteig in Ihrer Straße einen Hundehaufen entdecken? 1. Warum sollte ich mich darum kümmern? 2. Ich hab da nichts mit zu tun. 3. Kein Wunder, dass das passiert. Wo meine Nachbarn so einen ungepflegten Vorgarten haben. 4. Die Stadt kassiert nur – kümmert sich aber um nichts 5. Wenn ich das wegmachen würde, würde ich das Ganze sogar noch begünstigen. Bravo! Mit diesen fünf Neutralisierungstechniken denken Sie genau so wie viele Verbrecher. Verantwortung und Reue liegen uns Menschen nicht so – lieber haben wir es, wenn alle Anderen schuld sind – nicht wahr?

Mit viel Interesse habe ich bei Vice.de eine Reportage darüber gelesen, warum fünf Ex-Verbrecher von ihrem bisherigen Leben Der werfe den ersten Steinabgelassen haben. Nick Chester hat die ehemaligen Schwerkriminellen interviewt, und er setzt gekonnt die Motive und Einsichten in Bezug zur „Neutralisierungstheorie“, die schon in den Fünfziger Jahren entwickelt wurde. Die Theorie der Neutralisierungstechniken dient in der Kriminologie als Erklärungsmodell, warum es Straftätern möglich ist, ihre innere Hemmung gegenüber Verbrechen zu überwinden.

Die fünf Neutralisierungstechniken

  1. Leugnung von Verantwortung: Ich kann da nicht zu, dass ich so handle, wie ich handle. Meine Umgebung ist verantwortlich dafür, nicht ich
  2. Leugnung des Unrechts: Zwar sehe ich, dass ich mit meinem Handeln gegen eine Norm verstoße, doch ich tue damit nichts moralisch Unrechtes. Schließlich will ich Niemandem Schaden zufügen
  3. Abwertung des Opfers: OK, ich habe Jemandem Schaden zugefügt – aber er (oder sie) hat es doch auch verdient! Kein Wunder, dass das Handeln passiert ist – bei dem Opfer!
  4. Verdammung der Verdammenden: Schaut Euch die an, die mein Handeln verurteilen – die sind doch selbst die Schlimmsten! Eigentlich sind sie es, die verurteilt werden müssten
  5. Berufung auf höhere Instanzen: Mein Handeln ist nur darauf zurückzuführen, dass etwas Gutes, Wichtiges und Wertvolles mich motiviert hat. Mein Gewissen ist rein.

Quelle Wikipedia

Beim Lesen ist mir bewusst geworden, dass ich selbst gern von diesen fünf Neutralisierungstechniken profitiere, wenn ich eigentlich einsehen müsste, dass ich etwas falsch gemacht habe und mir etwas leid tun müsste. Da ist er also, der Verbrecher in mir selbst. Immer gern bereit, Verantwortung abzuschieben und sich selbst von jeder Schuld freizusprechen. Ob man damit wohl durchkommt, wenn mal die große Rechnung präsentiert wird?
Inspiriert von vice.de: Ex-Verbrecher erklären, wie sie ihre Taten vor sich selbst gerechtfertigt haben

Jaja, wer von Schuld frei ist, der werfe mal getrost den ersten Stein 😉

 

 

 

Über Eva Ihnenfeldt

Die SteadyNews jetzt per WhatsApp abonnieren unter 01784084835 - Danke schön! Eva Ihnenfeldt ist seit vielen Jahren leidenschaftlich selbstständig - und für alle da, die sich unternehmerisch betätigen, die ihr berufliches Leben selbstbestimmt gestalten - und die gewinnorientiert kommunizieren wollen. Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

2 thoughts on “Was uns mit Verbrechern verbindet? Vielleicht die 5 Techniken der Neutralisierung…

  1. Pingback: Projizierte Ignoranz und die Neutralisierungstheorie – Christel T.'s Blog

  2. Spannend nicht wahr? Mein „innerer Verbrecher“ findet doch immer noch Mittel und Wege, Schuld auf Andere abwälzen zu wollen. Aber eine gute Nachricht hab ich: Bei mir wird es definitiv mit dem Alter besser! Ich glaube, das nennt man den Weg zur „Weisheit“ 🙂 Möge ich es schaffen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites