Home / Marketing / Qype: das Bewertungsportal für Bildungsträger, Restaurants, Freizeit-Anbieter – kurz, für kleine Unternehmen

Vor über einem Jahr bin ich über eine Suchmaschinenoptimierungs-Recherche auf Qype gestoßen. Qype ist ein Bewertungsportal für kleine – regional ansässige Unternehmen. Jeder registrierte Nutzer kann auf Qype seine Erfahrungen mit Restaurants, Friseuren, Bildungsträgern, Freizeitangeboten, Fitness-Studios etc. hinterlassen – sowohl positiv als auch negativ…

Allein deshalb ist es sinnvoll, zu sehen, ob schon jemand mein eigenes Unternehmen auf Qype bewertet hat! Insgesamt zählt die 2006 gegründete Community nun knapp 500.000 Mitglieder. Im ersten Jahr nach Gründung stieg die Mitgliedszahl um 300 Prozent. Vor allem in Metropolen ist Qype stark.

Vor allem kleine Unternehmen haben sich mit einem Profil eingetragen. Eine Registrierung mit Logo, Fotos etc. ist kostenlos. Da Qype sehr gut programmiert ist und die Usability stimmt (die Nutzerfreundlichkeit), sind eingetragene Firmen mit ihrem Qype-Profil weit oben bei Google gelistet.

Doch auch, wenn man selbst kein Mitglied ist, kann das Unternehmen von Qype-Mitglliedern bewertet werden (wie Lehrer bei spickmich.de!). Es ist also schon sinnvoll, ab und zu nachzusehen, was vielleicht bei Qype über mein Geschäft steht.

Negative Bewertungen werden nur entfernt, wenn sie nicht rechtens sind. Man kann dem Support-Team automatisiert „bedenklichen Inhalt melden“, wenn man sieht, dass jemand bewusst das eigene Angebot schlecht macht – zum Beispiel aus Konkurrenzgründen.

Die Frequentierung des Portals ist sehr gut – so gibt es zum Beispiel für Dortmund einige 100 Anfragen allein für Werbeagenturen im Monat. Natürlich werden Restaurant-Bewertungen besonders häufig abgegeben – manchmal ohne dass der Besitzer des Lokals das weiß!

Insgesamt werden pro Monat 19 Millionen Suchanfragen gestartet – Qype ist vor allem in Metropolen nicht mehr wegzudenken. Doch auch kleinere Großstädte sind gut vertreten. In Bochum z.B. sind genau 658 Restaurants gelistet. Die wichtigsten Branchen für Qype sind: Freizeit und Ausflüge, Tourismus, Wellness, Bildung und Dienstleistungen – und Gastronomie.

Wenn man sich bei Qype registriert, erhält man immer eine Nachricht, wenn jemand etwas über das eigene Angebot geschrieben hat. Außerdem kann man davon ausgehen, dass das eigene Unternehmen über Qype sehr gut in Suchmaschinen zu finden ist.

Neben der kostenlosen Mitgliedschaft bietet Qype auch noch eine Premiummitgliedschaft an (je nach Branche und Größe zwischen30 und 65 € monatlich). Falls man sich dafür entscheidet, wird das eigene Profil auch auf Seiten der Wettbewerber recht dominant als Werbung eingeblendet.

Außerdem erhält man Gutscheine und Sticker („Bewerten Sie mich bei Qype“), die man großzügig an Kunden verteilen kann (wird in Metropolen viel genutzt). Wie ausschlaggebend gute Bewertungen sein können, hier in einem Beispiel von einem Kunden von mir (frisch gegründetes Restaurant – spanisch/ portugiesisch):

Das „La Posta“ in Bochum-Linden

Gibt man bei Google „La Posta Bochum Linden“ ein, ist der Qype Eintrag der zweite nach „city-restaurants“. Bei der Eingabe  „Steadynews“ landet Qype auf Rang 1 und 2. Weder La Posta noch Steadynews sind Premiumkunden – doch nach Angaben des Beraters steigt der Marketingeffekt noch einmal erheblich, wenn man sich für eine Premiummitgliedschaft entscheidet.

Für die Suchmaschinenoptimierung ist Qype als kostenloses Angebot wichtig – für bestimmte Branchen lohnt sich eventuell sogar die Premiummitgliedschaft. Ich hatte ein langes Telefonat mit Herrn Roland Albert, das mich von der Sinnhaftigkeit überzeugt hat. Darum hier seine Kontaktdaten:

Bei Fragen und Anliegen zu allen Themen rund um QYPE, steht Ihnen Herr Roland Albert unter +49 911 9339 2183 sowie roland.albert@qype.com gerne zur Verfügung.

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites