Apple Produkte gratis auf Facebook? Wie man in wenigen Tagen 80.000 Nutzer veräppelt

Hinter manchem Los im Web verbirgt sich kein Glücksspruch - sondern ein Betrug...

März 2013: „Die ersten 100.000 Teilnehmer bekommen ein 16GB iPad 3 in Schwarz oder Weiß“ lautete die Einladung zu einer Facebook „Veranstaltung“, die sich als Apple Lagerräumung tarnte. Angeblich erhielt ein Apple Store 100.000 iPad 3, die nicht verkauft werden konnten, da die Verpackung beschädigt war. Nun konnten angeblich alle Facebook User, die Fan einer bestimmten Fanpage wurden (Apple Lagerräumung), mindestens 100 Facebook Freunde zu dieser „Veranstaltung“ einluden und einen Kommentar hinterließen, ob sie lieber ein schwarzes oder weißes iPad wollten, am 12. März ein solches Apple Produkt gewinnen. Natürlich war das nur ein Fake, aber man kann Einiges aus der Aktion lernen:

  1. Sprich die Gier der Menschen an, und sie fallen auf die dümmsten Tricks herein (man weiß ja nie…)

    Hinter manchem Los im Web verbirgt sich kein Glücksspruch - sondern ein Betrug...

    Hinter manchem Los im Web verbirgt sich kein Glücksspruch – sondern ein Betrug…

  2. Kettenbriefe scheinen bei gewissen Menschen immer zu funktionieren
  3. Die persönlichen Daten von Facebook Usern sind so wertvoll, dass sie betrügerische Firmen anspornen, sich immer wieder verrückte Sachen einfallen lassen, nur um an diese Daten zu kommen – wahrscheinlich lachen sich jetzt irgendwo in Deutschland (oder außerhalb von Deutschland?) Datensammler darüber checkig, dass tatsächlich fast 100.000 Fans auf den billigen (und komplett kostenlosen) Trick herein gefallen sind.
  4. Die nächste Story wird zwar anders lauten, aber sicher gibt es bald die nächsten Masseneinladungen zu einer „Veranstaltung“, die dann eben so schnell wieder vom Netz verschwinden wird…
  5. Wahrscheinlich werden die Verursacher nie gefunden – geschweige denn zu Strafen verurteilt
  6. Auf der Facebook Fanpage „Zuerst denken – dann klicken! Hier findest Du aktuelle Fakemeldungen“ kann man beim nächsten Mal vielleicht rechtzeitig gewarnt werden, bevor man auf den nächsten Trick hereinfällt…

 

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

One thought on “Apple Produkte gratis auf Facebook? Wie man in wenigen Tagen 80.000 Nutzer veräppelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.