Call-To-Action-Button: Facebook rollt Feature aus

Angekündigt war der Call-To-Action-Button für Fanseiten schon seit letztem Jahr, aber erst jetzt scheint Facebook nach und nach das Feature komplett für alle Fanpages auszurollen. Der Call-To-Action-Button soll für eine vermehrte Interaktionsrate für die Fanpage sorgen.

Dabei ist die Erstellung des Buttons eine sehr simple Angelegenheit: Auswählen, was man damit erreichen möchte und dann wird man durch die Erstellung durchgeführt – sogar einige Optionen für die Mobile-Ansicht werden einem gezeigt. Wie genau man dabei vorgehen kann erklärt Anette Schwindt in ihrem Blogbeitrag. 

Ob und inwieweit diese Buttons wirklich etwas bringen – das ist eine Frage, die noch nicht so ganz geklärt werden kann. Vor allem weil, wie Anette Schwindt richtig bemerkt, die deutsche Übersetzungen der Buttonbeschriftungen alles andere als wirklich passend sind. Was aber bei Facebook ja sowieso ab und an ein Problem ist. Sinn hätte der Button sicherlich, wenn er mit einem Klick auf das Impressum führen könnte – aber diese Debatte hat Facebook ja schon vor einiger Zeit anders gelöst. Allerdings: Wer viel mit Video arbeitet oder einen Newsletter anbietet oder sogar etwas zu Verkaufen hat – für den kann der Button vielleicht tatsächlich hilfreich sein. Andererseits sehe auch ich nicht unbedingt den Sinn darin, noch mal ein „Kontaktieren Sie uns“-Feld anzubieten wenn das über das Impressum geregelt ist. Aber warten wir es mal ab wie die Fanpagebetreiber diesen neuen Button nutzen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.