Home / Marketing / Crowdfunding-Finanzierung: stART12 – navigare! im Juni in Duisburg

Unter dem Motto „navigare!“ findet vom 14.-15.06.2012 im Duisburger Hafenstadtteil Ruhrort die 4. stART-Conference statt. Das Thema „navigare!“ bezieht sich dabei einerseits auf das Mercatorjahr 2012, andererseits auch auf die Erforschung der neuen Wege im Social Web.

Das “Social Web” – das Internet der multi- und transmedialen Interaktion – beherrscht heute die Welt der Kommunikation und Information. Aber wir Menschen, die wir es privat und beruflich nutzen, beherrschen und verstehen es nicht. Als Nutzer des Social Web ähneln wir heute eher einem Christoph Columbus, als einem modernen Containerschiff-Kapitän. Technik, Software und Konzepte sind noch viel zu neu, zu unübersichtlich und zu sehr im ständigen Wandel, als dass sich allgemein gültige und wiederholbar erfolgreiche Projekte darstellen lassen. Wenn wir ehrlich sind, wissen wir noch nicht einmal, dass es ein “Indien” überhaupt gibt. Geschweige denn, dass “Amerika” davor liegt.

Das Team der stART-Conference hat in den letzten Jahren mit der Hilfe vieler ExpertInnen die BesucherInnen der Konferenz und Netzwerk-Mitglieder mit den Grundlagen und Anforderungen des modernen Internets vertraut gemacht. Man hat für die Notwendigkeit eines aufmerksamen Mitmachens in dieser Medien-(R)Evolution geworben und ist auf offene Ohren gestoßen. Viele neue und beeindruckende Projekte zeugen davon, dass die Ideen und Visionen, dass Wissen und praktische Umsetzung ein fester Bestandteil der Kultur- und Kreativbranche geworden ist. Die Werkzeuge des “Web 2.0″ werden wie selbstverständlich eingesetzt und “Social Media” ist – ebenso wie Blogs, Facebook, Twitter und Co. – ein fester Bestandteil der Kommunikation und des Marketings. Man hat sich eine intuitive, manchmal naive Nutzung angewöhnt, die weder die Möglichkeiten ausschöpft, noch die Gefahren beachtet. Was fehlt sind seetüchtige Schiffe, professionelle “Seekarten”, “nautische Werkzeuge” und – für den Notfall – “Rettungsboote”. Realistisch betrachtet: Wäre das Web die Schifffahrt, fährt man heute Einbaum-Boote. Man steht erst am Anfang der Erforschung eines digitalen Ozeans. Aber man steht schon mit beiden Füssen im Meer und schaut sehnsüchtig auf die Inseln am Horizont.

Die “stART12 NAVIGARE! Schiff, Seekarte, Kompass und Rettungsboot für das Social Web” wird vom 14.-15.06.2012 im Duisburger Hafenstadtteil Ruhrort mit SprecherInnen aus unterschiedlichen Kerngebieten des “Social Webs” Routen, Strategien und Techniken in Keynotes, Vorträgen und Workshops vorstellen. Das Ziel ist es, Gerhard Mercator als Vorbild zu nehmen und in den 2 Tagen eine brauchbare “Seekarte” für den professionellen Einsatz von Kommunikation und Marketing im “Social Web” zu erstellen.
Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der Einsatz des “Mobile Webs” in Werbung, Medienproduktion und Interaktion für künstlerische und kreative Projekte.

Um dann zum bereits vierten Mal “in See stechen” zu können, bedarf es einiger Vorbereitungen. Die Finanzierung der Konferenz soll in diesem Jahr möglichst frühzeitig sichergestellt werden. Deshalb ließ sich das Team der stART-Conference  für dieses Jahr wieder etwas Neues einfallen: man wird die Konferenz mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne planen. 30.000 Euro müssten zusammenkommen, damit die stART12 stattfinden kann. Die Idee ist den Ticketverkauf in die Crowdfunding-Kampagne zu integrieren, d.h. jede/r kann die Konferenz unterstützen, in dem er oder sie ein Ticket kauft. Aber es wird noch weitere Möglichkeiten der Unterstützung geben, auch für die, die nicht in Duisburg dabei sein wollen oder können. Mit der Kampagne will das Organisationsteam aber auch testen, ob solche Summen für ein solches Projekt überhaupt realistisch sind. Für den Stromberg-Film ist innerhalb einer Woche die unwahrscheinliche Summe von 1 Million Euro zusammen gekommen. Was schafft eine Konferenz wie die stART12? Weitere Informationen über den Verlauf des Projekts finden sich im Blog.

Über Christian Spliess

Der selbstständige Journalist und Social Media Redakteur Christian Spließ begleitet Unternehmen und Organisationen bei der erfolgreichen Umsetzung von Social Media Kampagnen. Christian Spließ ist einer der Social Influencer in NRW - vor allem über Twitter und Facebook.

* = Affiliate Links - Mit diesen Verlinkungen empfehlen wir bestimmte Produkte und können evtl. eine Provision verdienen. So könntest Du uns ein wenig unterstützen. Die Produkte kosten dadurch auch nicht mehr, versprochen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites