Definition Linktausch – und der Nutzen für die Suchmaschinenoptimierung

Eva Ihnenfeldt: Sobald man mit der eigenen Website (oder sehr häufig mit dem eigenen Blog) einen relativ guten Pagerank hat (ab Pagerank 3) – den Pagerank kann man z.B. bei www.database-search.com überprüfen – erhält man häufiger eMails mit der Bitte um einen Linktausch. Was das in der Definition bedeutet: man setzt gegenseitig Links zwischen den beteiligten Webseiten und erzielt damit einen Backlink – gut für die Suchmaschinenoptimierung. In der einfachsten und direktesten Form heißt das: „Linkst Du auf mich, link ich auf Dich“. Das bemerken Suchmaschinen allerdings und nehmen so direkte Linktauschs im besten Fall nicht ernst – im schlimmsten Fall können sie aber auch der eigenen Website echten Schaden zufügen – also Vorsicht bei solchen Angeboten! Hier einige Tipps zum Thema „Linktausch“:

Erhält man per eMail eine Bitte um Linktausch, sollte man folgendermaßen vorgehen:

  • Wenn es sich um eine unpersönliche Anfrage wie „Sehr geehrter Webmaster“ handelt, behandeln Sie die Anfrage wie Spam – da legt es jemand einfach auf viele Backlinks an, das ist nie seriös!
  • Falls Ihnen das Angebot interessant erscheint, geben Sie die URL des potentiellen Linktauschpartners bei Google ein – falls diese nicht auf den ersten Positionen erscheint, ist was faul – vielleicht ist sie bei Google nicht im Google-Index – auf jeden Fall lohnt sich ein Linktausch dann nicht
  • Noch schlimmer wäre, wenn die Anfragen-Website bei Google abgestraft wäre. Um das zu überprüfen, geben Sie die URL der Startseite bei Google ein – sie müsste auf jeden Fall auf den ersten drei Positionen auftauchen – ist sie nicht findbar oder weit hinten, hat Google die Seite womöglich abgestraft – das würde Ihnen mit schaden
  • Geben Sie die Tausch-URL bei database-search.com ein, falls diese einen niedrigeren Pagerank hat als Ihre eigene Seite, besser nicht auf den Linktausch eingehen – das könnte Ihrem eigenen Ansehen bei Google sogar schaden!
  • Um zu testen, wie viele Seiten einer Domain bei Google gelistet sind, geben Sie mal bei Google ein: site:domainname.endung – also z.B. site:steadynews.de – je mehr „gute“ lesenswerte Seiten jetzt auftauchen, desto spannender ist eine mögliche Linkpartnerschaft

Es ist also nicht grundsätzlich falsch, einen Linktausch anzunehmen, doch es ist wie im wirklichen Leben: nur Freunde, die wirklich zueinander passen, sind gute Freunde. Stand, Erfahrung, Vertrauen, Moral und Netzwerke müssen passen, dann kann es wirklich sinnvoll sein – nicht nur für die Suchmaschinenoptimierung, auch andere Partnerschaften sind ja möglich – z.B. über Kommentare im Blog, über Facebook, Twitter, Telefon und ein Treffen im „Real Life“ – wir alle sind auf gute Netzwerke und Beziehungsgeflechte angewiesen.

Falls man sich also sympathisch ist, gilt beim Linktausch, dass eine direkte gegenseitige Verlinkung wenig bis überhaupt nicht zählt. Besser ist es, wenn beide Partner mehrere Websites haben, und der Tausch „ringförmig“ über drei bis vier Seiten erfolgt, damit es für die Suchmaschine nicht so offensichtlich ist.

Also noch einige Tipps zum Thema Linktausch

  • Links zu Seiten setzen, die themenverwandt sind
  • Nicht im Text den Link ausschreiben, sondern Keywords (Schlüsselwörter) verlinken, die zum Inhalt der verlinkten Seite passen. Z.B. „News für Existenzgründer“ mit dem Link steadynews.de versehen – das passt.
  • Niemals zu viele Links von einer Unterseite aus auf ein und dieselbe Website setzen, das kann als „Linkfarm“ gewertet werden. Das wird von Google womöglich abgestraft – gefährlich!
  • Je weiter oben ein Link steht, desto wertvoller ist er.
  • Der Link sollte eine aufrichtige Empfehlung sein. Das kann man Google am beschreibenden Text erkennen.
  • Suchen Sie sich selbst Linkpartner mit einer guten Reputation, einem guten Pagerank, einer guten Social Media Vernetzung und einem hohen Bekanntheitsgrad.
  • Betreuen Sie mehrere Websites, um den Ringtausch zu nutzen. Es empfiehlt sich, ergänzend zur eigenen Website einen Blog zu führen, der kann immer wieder auf die Hauptwebsite verweisen, das ist sinnvoll.

Eva Ihnenfeldt
Social Media Agentur SteadyClicks
Online-Redaktion SteadyNews
Rheinlanddamm 201
44139 Dortmund
Tel.: 0231/ 77 64 150
E-Mail: [email protected]

Eva Ihnenfeldt bei Xing

 

 

 

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

2 thoughts on “Definition Linktausch – und der Nutzen für die Suchmaschinenoptimierung

  • Reply Dorothea Linnenbrink 3. Mai 2011 at 12:46

    Danke für die Infos. Man lernt doch jedes Mal was Interessantes hinzu.

    Viele Grüße aus Münster

  • Reply Angelika Deutschmann-De Luca 3. Mai 2011 at 12:51

    Sehr hilfreiche Tipps! Vielen Dank! Und bei dieser Gelegenheit sehe ich zum ersten Male Euer neues Layout. Congratulations!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.