Home / Marketing / Facebook-Account gesperrt? Facebook setzt Echtnamen-Pflicht verstärkt durch

September 2014: Seit einigen Wochen setzt  Facebook verstärkt seine Klarnamen-Pflicht durch. Es ist nämlich laut AGB nicht erlaubt, Fake-Namen zu verwenden. Sogar Prominente mit Künstlernamen sind betroffen. In den USA gibt es eine bekannte Organisation von Drag Queens (Männer, die in Frauenkleidung auftreten), deren Mitglieder nun natürlich in heller Aufregung sind. Sie sollen nicht länger ihren weiblichen Künstlernamen benutzen dürfen für ihr Facebook-Profil – sondern per Personalausweis ihren bürgerlichen Namen nachweisen.

Eine der berühmtesten Drag Queens ist „Sister Roma“, die seit 2008 unter diesem Namen bei Facebook kommuniziert. Ihr

Nur mit echter Identität bei Facebook? Quelle pixabay/ bykst

bürgerlicher Name ist Michael Williams – Facebook verlangt eine Namensänderung. Künstlernamen seien nur auf Facebook Fanpages erlaubt. Nun hat Sister Roma eine Kampagne gestartet für das Recht von Künstlern, ihren Bühnennamen bei Facebook zu nutzen – mit dem Hashtag #MyNameIsRoma .

Auch viele Jugendliche und Erwachsene in Deutschland nutzen Facebook Fake-Profile. Sie möchten nicht von Arbeitgebern, Lehrern, Kollegen und Vorgesetzten bei Facebook gefunden werden. Doch Facebook sperrt in den letzten Wochen wieder vermehrt solche Face-Accounts mit dem Verweis auf die Klarnamenpflicht. Die Profile werden erst dann wieder geöffnet, wenn der User per Personalausweis seinen/ihren bürgerlichen Namen nachweist und diesen Namen im Profil einträgt.

Falls hier jemand auch betroffen ist oder jemanden kennt dem diese Account-Sperrung passiert ist, würden wir uns über einen Kommentar sehr freuen. Denn nur wenn überschaubar ist, wie viele Accounts mit Fake-Namen wohl gesperrt werden, ist die Gefahr abschätzbar. Ich selbst würde empfehlen abzuwägen, wie wichtig mir Facebook ist. Gerade junge Menschen wechseln ja viel zu WhatsApp (auch von Facebook) und umgehen so die Gefahr der öffentlichen Sichtbarkeit.

Immer, wenn das persönliche Facebook Profil auch beruflich relevant ist, würde ich nur unter Echtnamen agieren – auch wenn keine Sperrung droht – es ist einfach seriöser.

Quelle: gulli.com

 

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

* = Affiliate Links - Mit diesen Verlinkungen empfehlen wir bestimmte Produkte und können evtl. eine Provision verdienen. So könntest Du uns ein wenig unterstützen. Die Produkte kosten dadurch auch nicht mehr, versprochen. :)

20 thoughts on “Facebook-Account gesperrt? Facebook setzt Echtnamen-Pflicht verstärkt durch

  1. mein FB-Account ist momentan auch gesperrt, weil FB annimmt, dass ich nicht unter meinem Klarnamen auftrete. Welches Recht haben die eigentlich dazu? Woher will FB wissen, ob dies mein richtiger Name ist oder nicht?

  2. Tja, das sind die AGB, da hat Facebook tatsächlich das Recht, die einzufordern. Ich persönlich bin auch nicht für die Klarnamenpflicht – aber so langsam wird Facebook vom privaten Netzwerk zum beruflich/ öffentlichen – das ist wohl die Konsequenz aus dieser Regel. Hoffentlich kommen Sie schnell wieder an Ihren Account!

  3. Mich hats auch erwischt, wie es Rechtlich aussieht kann ich nicht abschätzen aber es dürfte da eine Lücke geben.

    Facebook schreibt dir zwar beinhart dass dein verwendeter Name nicht dein echter ist, aber was wenn doch?
    Sie unterstellen dir ja Betrug.
    Ich habe sicherlich nirgends bestätigt dass ich denen bei Zweifel eine Ausweiskopie zusenden muss.
    Sie könnten dich halt vielleicht rechtlich belangen…..

  4. Hallo lieber Michi, das tut mir leid, dass Sie auch betroffen sind. Angst vor einer rechtlichen Belangung müssen Sie allerdings nicht haben – es geht nur darum, dass Ihr Account gesperrt wird, mehr passiert nicht. Falls Sie also keinen Wert mehr auf Facebook legen, können Sie die Angelegenheit auf sich beruhen lassen. Doch wenn Sie Ihren Account wiederhaben möchten, müssen Sie wohl wirklich eine Ausweiskopie zusenden. Herzliche Grüße aus Dortmund sendet Eva I.

  5. Hallo liebe Eva,
    dass mir nichts passiert weis ich schon, es stellt sich nur die frage, wie gesagt, ob Sie überhaupt den Ausweis verlangen dürfen.
    Bzw. behaupten dürfen das mein angegebener Name nicht mein echter wäre.

    Aber mir soll es egal sein, es gibt immer noch die Möglichkeit mit einer neuen Adresse einen neuen Account zu eröffnen, Freunde wieder einzuladen etc etc. 🙂

  6. Ach da bin ich ja froh, lieber Michi, bei diesen vielen Abmahnungen und Rechtsunsicherheiten ist es sicher gut, dass wir Beiden das noch einmal hier dargestellt haben für andere Betroffene… Tja, ob das alles so rechtens ist, was Facebook macht? ich weiß ja nicht, aber sie müssen eben nicht nach deutschem Recht funktionieren, das ist leider so. Viel Gelassenheit weiterhin wünscht Eva 🙂

  7. Mein Account ist auch gesperrt und ich werde kein Amtliches Dokument von mir zu Ihnen sschickn. Woher soll ich wisse , wer dieses Dokument bekommt ? Können gern herkommen und es sich ansehen, aber mehr auch nicht

  8. Das kann ich gut verstehen – und mal ehrlich, es gibt auch ein Leben ohne Facebook 🙂 Alles Liebe und Gute, Eva Ihnenfeldt (die nix direkt mit Facebook zu tun hat und auch keine Dokumente will…)

  9. Heute hats mich auch erwischt. Ich durfte/musste den Namen ändern damit ich wieder Zugang bekomme. Ein Ausweis war dazu aber nicht nötig. Jedoch hängt von meinem Synonym einiges ab und ich habe nach Freischaltung mit ausgedachtem aber plausiblen Namen das Profil dauerhaft gelöscht. Mein Fazit: FaceBook sollte man besser aus dem Weg gehen, man ignoriert dort schlicht legitime Interessen der Nutzer.

  10. Danke für die Erfahrungsschilderung! Das ist wirklich hilfreich, wenn Betroffene solche Aussagen aus eigenen Erleben lesen können. Mal sehen, wie lange sich Facebook bei uns hält…

  11. Mir ist es heute passiert. Ich wurde gesperrt. interessiert mich nicht wirklich…schade nur dass einige von meinen Fotos weg sind. meinen Ausweis bekommen die definitiv nicht.

  12. mein fb konto wurde heut gesperrt/gelöscht.
    für freunde bin ich nicht mehr auffindbar.
    bin seit 2013 in fb habe dort auch handynr zur Verifizierung angegeben genauso wie Geburtsdatum.auch mein mann ist bei fb und wir haben immer das selbe Profilbild/Titelbild auf dem wir beide zu sehen sind.was ich nicht nachvollziehen kann ist das ich heute noch ganz normal on war und mit einem bekannten geschrieben habe plötzlich wurde ich auf die anfangsseite geleitet wollte mich neu einloggen und bekahm die Mitteilung: Bitte ändere deinen Namen
    Es scheint, als sei der Name deines Facebook-Kontos nicht dein richtiger Name. Wir bitten alle Personen, ihre echten Namen zu nutzen, damit Freunde stets wissen, mit wem sie sich verbinden….über den account meines mannes habe ich dann kontakt zu fb aufgenommen aber wirklich viel Hoffnung hab ich nicht das sie mein Konto wieder öffnen.

  13. Auch mich hats erwischt!! FB hat auch meinen Account gesperrt, schon das zweite mal in diesem Monat August 2015. Schon bei der ersten Sperre hab ich denen meinen Fuehrerschein (in Kopie) und eine Kopie meiner Lebensbescheinigung fuer die deutsche Rentenversicherung zugsandt. Nach der ersten Sperre haben die sich bei mir entschuldigt und das Konto wieder entsperrt…und heute haben sie es wieder gesperrt. Vielleicht sollte ich mich umtaufen lassen in LIESCHEN MUELLER….

  14. Upps, also Sperrung trotz Klarnamen – das ist schlimm. Ich wünschte ich könnte helfen. Aber danke fürs Schreiben – dann lesen das vielleicht andere, die das erlebt haben!

  15. FB hatte auch mein Account gesperrt von heute auf morgen ohne Vorwarnung ich habe FB eine Kopie von meinen Ausweis geschickt und musste meinen Klarnamen anehmen darauf habe ich alles in FB gelöscht und meinen Account ich lasse mir nicht vorschreiben welchen Namen ich zu benutzen habe und es geht auch ohne FB

  16. Facebook ist willkürlich!!!

    Was an meiner Sperrung (seit über 6 Tagen) trotz Dokumentenvorlage am Schlimmsten ist, dass mit diesem Account 2 Unternehmensseiten bearbeitet werden und ich nunmehr auf diese auch nicht mehr zugreifen kann.

    Eingehende Anfragen und Posts von Kunden können nicht bearbeitet werden und es droht der Ruin. Aber Facebook reagiert auch nicht auf höfliche Nachfragen.

    Was soll man da machen? Warten bis einem das Unternehmen um die Ohren fliegt und man jahrelang umsonst gearbeitet hat, weil Facebook willkürlich Accounts schließt?!!

  17. Ja, genau der Fall, vor dem wir Trainer andauernd warnen: Wenn man nur einen Admin hat bei Facebook – und dieser dann gesperrt wird (warum auch immer – es wird ja anscheinend sehr oft zumindest zeitweise eine Sperrung vorgenommen!!!) dann ist die ganze Seite gelähmt. Ich drücke die Daumen, dass der Alptraum bald vorbei ist. Und dann auf jeden Fall einen zweiten Admin hinzunehmen, damit das nie nie wieder passieren kann. Viel Glück und danke für den wichtigen Kommentar!

  18. Mein Account wurde auch gesperrt und nach der Anmeldung werde ich jetzt aufgefordert meinen Namen zu ändern. Nachdem ich tatsächlich eine Abkürzung benutze, war ich bereit meinen ganzen Namen anzugeben. Facebook lässt das aber nicht zu, denn sobald ich meinen Namen eingegeben und auf „weiter“ geklickt habe, bricht der Vorgang einfach ab und es wird nur „Verbindung unterbrochen“ oder „Something went wrong“ angezeigt. Mir sind also tatsächlich die Hände gebunden. Vermutlich werde ich mir einen neuen Account zulegen, da in meinem Job vieles über Facebook geregelt wird. Ärgerlich ist es allemal, da Nachrichten, Gruppen, Bilder und Erinnerungen weg sind und allen Freunden erst wieder die Freundschaft angeboten werden muss, aber mir bleibt nichts anderes übrig, als es als Gelegenheit für einen Neustart, bzw. zum Aussortieren zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites