Facebook: Erfolgreich im Mobilgeschäft

Facebook und die Börse: Das war zu Beginn keine Geschichte mit Happy-End. Kurz nach dem Start sank der Wert für die Aktie enorm und es wurden Stimmen laut, ob Facebook sich vielleicht nicht etwas überhoben hätte beim Börsenstart. Die aktuellen Ergebnisse belegen jedoch: Facebook geht es blendend.

Vor allem im Mobilbereich steigerte das Social Network seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 53 Prozent auf 1,81 Milliarden Dollar. Die Monate April bis Juni 2012 hatte Facebook mit einem Nettoverlust von 743 Millionen Dollar abgeschlossen. Hier hat Facebook die Erwartungen der Analysten übertroffen. Zudem blieb die Aktie selbst nur knapp unter dem Ende Januar erzielten Jahreshöchststand von 32,50 Dollar. 656 Millionen Dollar – das sind die Einnahmen im Mobilbereich. Damit entfielen 41% der gesamten Werbeeinnahmen auf dieses Geschäftsfeld. Anzeigenverkäufe spülten wiederum 88 Prozent des Gesamtumsatzes in die Kasse. Im Vorjahr waren das noch 61 Prozent. Die Zahl der aktiven Nutzer stieg um 21 Prozent auf 1,15 Milliarden. 699 Millionen Mitglieder (plus 27 Prozent) griffen im zweiten Quartal täglich auf Facebook zu. 219 Millionen Mitglieder nutzen Facebook sogar ausschließlich auf mobilen Geräten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.