Facebook Fanpage: 10 Tipps zur Suchmaschinenoptimierung

Karim-Patrick Bannour, Inhaber einer Social Media Agentur aus Salzburg, hat  im www.webMarketingBlog.at 10 Tipps gegeben für Unternehmen, die ihre Fanpage bei Facebook für Google und alle weiteren Aspekte der Suchmaschinenoptimierung optimieren wollen. Im Folgenden der Überblick:

Seit einigen Monaten werden bei Google auch aktuelle News gezeigt – in der so genannten Realtime-Search (Echtzeitsuche). Seitdem steigt die Relevanz der Social Media Aktivitäten von Unternehmen, weil sie zusätzlich zum Dialog mit dem Kunden auch SEO-Nutzen bringen. Hier die 10 Tipps von Karim-Patrick Bannour

  1. Name der Fanpage: Der Name (der nachträglich nicht mehr geändert werden kann) sollte das Unternehmen klar zu erkennen geben – jedoch nicht zu lang sein! Man versetze sich in die Lage der Facebook-Nutzer, die auf Verdacht nach Ihrem Unternehmen suchen. Je länger der Name, desto unwahrscheinlicher ein Treffer. Versetzen Sie sich in Ihre potentiellen Fans und wählen Sie einen Namen, der vielleicht als Suchbegriff verwendet wird
  2. Kategorie der Fanpage: Die Kategorie bestimmt Zahl und Art der Textfelder in den Info-Tabs. Bevor man hier unwiderrufliche Entscheidungen trifft (auch die Kategorie ist später nicht korrigierbar), sollte man sich gut informieren, welche Möglichkeiten bestehen – und sorgsam auswählen
  3. Vanity-URL: sobald eine Fanpage 25 Fans generiert hat, kann ein eigener Facebook-Benutzername gewählt werden. Dieser name erscheint in der URL – ist also entscheidend für die Suchmaschinenoptimierung („sprechende URL“)! Es ist vernünftig, sich an der Domein der eigenen Wdebsite zu orientieren, um die Fans nicht zu verwirren. Die Vanity-URL kann ebenfalls nachträglich nicht mehr geändert werden.
  4. Textfeld unter dem Logo: Hier erscheint das „Über“ – Feld. Man hat 240 Zeichen Platz, um mit prägnanten Keywords in kurzen Sätzen dem Facebook-User zu beschreiben, warum es sich lohnt, Fan zu werden.
  5. Info-Tab ausfüllen: es ist für die Suchmaschinenoptimierung entscheidend, dieses Info-Feld mit keywordrelevantem Text zu füllen. Auch Links zu anderen Websites, Blogs und Netzwerken sind von hier aus sehr nützlich.
  6. FBML-Seiten hinzufügen: für diesen Service braucht man HTML-Kenntnisse. Es geht darum, weitere Tabs zu generieren für HTML-Seiten oder externe Apps. Man kann Gewinnspiele anfügen, weitere Infos… der besuch guter Fanpages gibt hier weitere Anregungen
  7. Pinnwandeinträge mit Website-Links verknüpfen: Die großen Suchmachinen zeigen seit Kurzem auch Beiträge von Facebook-Fanpages bei der Realtime-Search (Echtzeitsuche) an. Es werden die Beiträge des Admins (des Moderatoren) ausgewählt – nicht die Beiträge von Fans. Darum ist es sinnvoll, Beiträge mit einem Link zur eigenen Website zu verknüpfen – oder zu einem ausführlichen Beitrag im eigenen Blog. Es ist SEO-technisch unerheblich, ob man diesen Link direkt in den Text einfügt oder anhängt.
  8. Fotos, Videos und Veranstaltungen mit Begleittexten: Für die Suchmaschinenoptimierung ist es sinnvoll, relevante Keywords in Begleittexten zu Fotos, Videos und Veranstaltungen einzustreuen. Aber natürlich sollten die kleinen Texte vor allem die Leser ansprechen und nicht langweilen.
  9. Aufbau einer großen Fangemeinde: Je mehr relevante Fans Sie haben, desto besser und viraler breitet sich die Fanpage aus. Schreiben Sie so interessant wie möglich, um die interaktiven Aktionen der Fans anzuregen: den „Gefällt mir“ Button anklicken, kommentieren, Beiträge „teilen“. Bemühen Sie sich, nicht selbst aufdringlich Einladungen an Freunde zu versenden – sonst könnten Sie als Spaming verstanden werden – was der Reputation sehr schadet.
  10. Auf Qualität achten: Das Wichtigste für den Erfolg der Fanpage bleiben die guten Inhalte und das aufrichtige Interesse an Ihren Fans und deren Bedürfnissen. Beliebt sind Inhalte mit folgenden Schwerpunkten: hoher Fun-Faktor, hoher Coolness-Faktor, exklusive Angebote, Gutscheine, Gewinnspiele

Mehr von Karim-Patrick Bannour über Facebook

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.