Facebook-Fanpage: Neue Funktionen freigeschaltet

Vier neue Funktionen stellt Facebook nach und nach den Betreibern von Fanpages zur Verfügung. Darunter bessere Statistiken, Targeting-Funktionen und ein End-Datum für Beiträge.

Ein Feature, dass bei Fanseitenbetreibern kaum genutzt wird ist die Targeting-Option. Hier kann man kostenfrei einige Parameter einstellen – so unter anderem ob lokale Inhalte nur für die Abonnenten einer Stadt erscheinen. Diese Targeting-Option bohrt Facebook jetzt auf. Dabei versucht Facebook schon von sich aus verschiedene Kategorien für das Posting zu finden und schlägt diese vor. Von Hand kann man aber immer noch nachbessern und das Posting zielgerichtet ausliefern lassen.

 

Weiterhin gibts eine neue Funktion, die indirekt mit dem Programmieren eines Beitrages zu tun hat sich aber auch unter Targeting befindet: Man kann Postings jetzt ein End-Datum verleihen. Das heißt nicht, dass die Beiträge von der eigenen Facebook-Seite nach einiger Zeit gelöscht werden, die Beiträge bleiben dort bestehen. Sie werden aber nicht mehr in den Newsstream der Abonnenten ausgespielt. Das bietet sich tatsächlich an für Sport-Events, kurzfristige Veranstaltungen oder etwa Ausstellungen. Diese beiden Funktionen hat Facebook jetzt für alle Fanpages freigeschaltet – sie müssen allerdings unter den Seiten-Einstellungen „Zielgruppen und Privatsphäre für Beiträge“ aktiviert werden.

Interessant ist die Erweiterung der Insight-Statistiken oder die Plattformstatistiken. Hier gibts den neuen Bereich “Top URLs”, die auf URL-Ebene anzeigen, wenn andere Seiten und Beeinflusser Beiträge der Webseite via Facebook teilen. Bisher klaffte hier eine Darstellungslücke: Man wußte zwar, dass eine Seite mehr Besuche aufwies konnte die Quelle aber nicht genau sehen. Jetzt kann man erkennen ob die URL von einer News-Seite, einem Prominenten oder einem Unternehmen geteilt wurde.

Das letzte Feature ist bisher nur ausgesuchten Medienpartner vorbehalten: Smart Publishing. Diese Option ist für Betreiber besonders interessant: Facebook schleust hier häufig geteilte Beiträge der eigenen Webseite in den News Stream der Menschen, die die dazugehörige Facebook-Fanpage geliked haben. Dabei tauchen diese Beiträge nicht auf der Facebook-Seite publiziert sondern tauchen nur im News Feed auf. Administratoren der Seite haben allerdings dann Zugriff auf ein neues Dashboard in Analytics, das die Moderation vom Kommentaren zulässt und auch die Auswahl der Beiträge erlaubt. Bisher allerdings ist, wie schon erwähnt, dieses Feature nur einigen ausgewählten Medienpartnern vorbehalten.

Vor allem die Erweiterung der Targeting-Funktion und das End-Datum für einen Beitrag sollte man als Administrator einer Fanpage jetzt schon aktiviert haben – generell ist die Targeting-Funktion eine nützliche Handreichung wenn es um das Posten geht. Und für Veranstaltungshinweise oder Gewinnspiele ist das End-Datum auf jeden Fall eine Bereicherung. Vor Weihnachten gilt daher: Ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.