Facebook Gewinnspiel erstellen: Kostenlos, legal und ohne Datenweitergabe an Facebook

Facebook Gewinnspiel erstellen: Besonders beliebt sind iPads als Gewinn

Wie wohl jeder Fanpagebetreiber weiß, darf man nicht direkt auf Facebook Gewinnspiele betreiben. Schon allein deswegen nicht, weil Facebook dann als Bereitsteller der Plattform mit für die rechtlichen Konsequenzen verantwortlich gemacht werden könnte. Alternativen sind meist kommerzielle Anbieter von „Gewinnspiel-Apps“, die dann bei Facebook in die Fanpage eingefügt werden. Doch es gibt eine weitere interessante Alternative, die gerade Audible als „Frühjahrsaktion“ wählt: Das komplette Gewinnspie findet auf der Website von Audible statt – doch mitmachen kann man nur, wenn man Fan der Facebook Fanpage geworden ist – ein idealer Schachzug!

Mit diesem Gewinnspiel wird nicht nur vermieden, dass man eine Facebook App erstellen (lassen) muss. Besonders interessant

Facebook Gewinnspiel erstellen: Besonders beliebt sind iPads als Gewinn

Facebook Gewinnspiel erstellen: Besonders beliebt sind iPads als Gewinn

finde ich, dass man den Gewinnspiel Teilnehmern versichern kann, dass Facebook keinerlei Informationen über die Teilnehmer erhält – es werden keine Daten weitergegeben! Da viele Gewinnspiel Apps weitreichende Genehmigungen verlangen wie Zugang zu „Freunden“ und „Freunden von Freunden“, ist das ein erster großartiger Vorteil.

Der zweite Vorteil ist, dass man schnell, unkompliziert und völlig kostenfrei Gewinnspiel Kampagnen vom Blog aus/ von der Website aus durchführen kann.

Facebook Gewinnspiel: Legal, ohne Facebook, von der eigenen Website aus

Vorgehensweise:

  • Zunächst werden die Gewinne und Teilnahmebedingungen festgelegt. Auf einer Extra Landingpage werden diese Teilnahmebedingungen öffentlich zugänglich gemacht und vom Gewinnspiel aus verlinkt. Es wird der Zeitrahmen des Spiels benannt und es wird beschrieben, was mit den Daten der Teilnehmer passiert. Natürlich weist man auch darauf hin, dass jeder nur einmal teilnehmen darf…
  • Man schreibt einen Beitrag (mit keywordoptimierter Überschrift) zum Gewinnspiel:
  • Jeder der Fan unserer Fanoage wird (oder schon ist) kann teilnehmen. Hier (Link) könnt Ihr Fan werden und das hier ist die Gewinnspielfrage: Bitte beantwortet die Frage als Kommentar hier im Blog. Die Gewinner werden am xxxx per E-Mail benachrichtigt.
  • Unter dem Gewinnspiel selbst wird versichert, dass keine Daten an Facebook weitergegeben werden und dass Facebook selbst nichts mit der Aktion zu tun hat. „Der Empfänger der von Ihnen bereit gestellten Informationen ist nicht Facebook“.
  • Audible hat ein Formular eingebunden, über das man seinen Vornamen und seine E-Mail Adresse angibt und eine einfache Umfrage anklickt. Aber man kann in einem Blog eben auch um Kommentare bitten (z.B. sagen, dass der spannendste Kommentar gewinnt) – das ist sehr gut, da zwar der Blog-Administrator die E-Mail Adresse des Kommentierenden erfährt – aber diese nicht öffentlich sichtbar ist).

Ein weiterer Vorteil dieser simplen Lösung ist, dass das Gewinnspiel auch bei Google indiziert wird als ganz normaler Beitrag! Und man kann den Beitrag bei Twitter, Xing, LinkdedIn und Facebook 🙂 viral verbreiten und häufiger posten.

Wunderbare Lösung für alle, die zwar die Fanzahl auf Facebook erhöhen möchten – aber keinen Facebook Reiter wünschen. Wir selbst werden in Kürze hier genau so ein Gewinnspiel durchführen – ich bin gespannt…

Audible Frühjahrsgewinnspiel (bis zum 7. April 2013)

 

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

7 thoughts on “Facebook Gewinnspiel erstellen: Kostenlos, legal und ohne Datenweitergabe an Facebook

  • Reply Angelika Deutschmann-De Luca 2. April 2013 at 09:27

    Danke Eva für den wirklich interessanten Beitrag!

  • Reply Facebook & Werbe-Ads | The Gipsybird 27. Mai 2013 at 14:29

    […] zu Gewinnspielapp Halalati, Steadynews, Malerdeck und Selbständig im […]

  • Reply keTag 5 Facebook | ole janssen 30. Mai 2013 at 12:59

    […] Aktuelle Facebook- Studie Facebook Gewinnspiele Stadynews […]

  • Reply Facebook-Richtlinienänderung: Gewinnspiele müssen nicht mehr in gesonderten Apps durchgeführt werden. - ABehling - die GewerbeHelfer 28. August 2013 at 13:05

    […] von Apps nicht verzichten. Jedoch müssen diese nicht unbedingt technisch hoch versiert sein (hierzu ein Beispiel), sondern könnten hinter Seitenreiten als Webseite auf dem eigenen Server zur Verfügung gestellt […]

  • Reply Erläuterungen 24.09. | Diesunddas 24. September 2013 at 15:12

    […] http://steadynews.de/allgemein/facebook-gewinnspiel-erstellen-kostenlos-legal-und-ohne-datenweit… – Gewinnspiele erstellen, kostenlos – wie geht das  […]

  • Reply Chris Pillen 8. Dezember 2013 at 15:28

    Hi Eva, ich halte den Blog für eher weniger ideal für das Gewinnspiel. Die Mailadressen von Kommentatoren für Gewinnspiele zu verwenden, ist acuh rechtlich nicht so unbedenklich. Es zieht mindestens die eher unschöne Bedingung mit sich: „Wer kommentiert, nimmt teil, Und wer kommentiert um teilzunehmen, der willigt ein, dass seine Emailadresse für weitere Marketingaktionen verwendet wird.“

    Zudem: Jemand der nicht teilnehmen will, sondern nur kommentieren möchte, bleibt außen vor.

    Zudem: Wie gleichst du die Kommentatoren mit den Facebook-Fans ab? Angenommen Kommentator Hans Dieter heißt bei Facebook Ha Di und verwendet sogar im Blog die gleiche Mailadresse wie bei Facebook. Dann kannst Du seine Fanschafft nicht verifizieren, da Facebook dir nicht seine Mailadresse gibt.

    Zudem: Ich finde es besser, wenn alle Audienzen eingebunden werden. Warum sollen Abonnenten des Newsletter, Twitter-Follower, Blogabonenten ausgeschlossen werden.

    Der beste Weg ist: Einfach ein Gewinnspiel zu veranstalten, Landingpage, vielleicht einen extra Newsletter (z.B. bei MailChimp) einrichten. Zu diesem Newsletter kann sich dann eintragen, wer am Gewinnspiel teilnehmen will. Wie jetzt mit Facebook verknüpfen? Mache Deinen Audienzen klar, dass sie von dem Hewinnspiel nur gewusst haben, weil sie dir auf z.B. Facebook folgen.

    • Reply Eva Ihnenfeldt 8. Dezember 2013 at 17:05

      Find ich eine Superidee! Einen Newsletter speziell für Gewinnspiele. Und dann eine Kampagne daraus machen: „Jeden Monat wird ein Buch verlost – an alle die den Gewinnspielnewsletter abonniert haben“ – und diesen besonderen Newsletter über alle Social Kanäle bewerben. Da die Reichweite der Facebook Fanpages sowieso gerade enorm sinkt, braucht man da ja auch nicht mehr so viel Rücksicht nehmen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.