Facebook Graph Search: Mehr Vorsicht beim Liken ist angebracht

Eva Ihnenfeldt bei Facebook - so sieht es für Nichtmitglieder aus...

Zurzeit ist „Graph Search“, das neue Suchverfahren von Facebook, erst für wenige Nutzer verfügbar. Netzwelt.de konnte die Funktionen allerdings schon testen und hat die Ergebnisse veröffentlicht. Was klar wird: Man sollte in Zukunft doch sehr viel vorsichtiger sein mit den Fanpages, Posts, Bildern und Videos, die man liked, und mit den öffentlich einsehbaren Vorlieben für Musik, Filme – und andere Hobbies…

Graph Search ermöglicht es, nach Nutzern zu suchen, die bestimmte Dinge geliked haben. Im Ergebnis gibt es die Echtnamen Profile der Facebook Mitglieder – eine Freundschaftsbeziehung muss nicht vorliegen. Auch Wildfremde werden benannt.
Netzwelt hat ein Experiment durchgeführt, bei dem verschiedene Fragen an die Graph Search gestellt wurden. So wurde gefahndet nach folgenden Usern: „Single Frauen, die in der Nähe wohnen, interessiert an Männern sind und sich gerne betrinken“. In den USA hat ein Blogger mit dieser Anfrage über 100 Frauen als Ergebnis bekommen – bei Netzwelt war es immerhin ein Mädchen in der näheren Umgebung.

In Hamburg suchte Netzwelt nach Waffenliebhabern und fand 20 Personen, die sich als „Waffennarren“ outeten. Ein Trost: Graph Search findet nur öffentlich zugängliche Informationen – mal wieder ist es an der Zeit, die Privateinstellungen des eigenen Profils sorgfältig zu prüfen.

Tipp: Sich ausloggen und Ego-Googlen mit dem Zusatz „Facebook“. Bei mir ist zu sehen: Film, Musik, Fernsehen, Aktivitäten (was

Eva Ihnenfeldt bei Facebook - so sieht es für Nichtmitglieder aus...

Eva Ihnenfeldt bei Facebook – so sieht es für Nichtmitglieder aus…

auch immer das ist) und die Fanpages, bei denen ich Fan bin. Unbedingt überprüfen und gegebenenfalls bereinigen 😉
Hier der komplette Beitrag aus Netzwelt.de

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

3 thoughts on “Facebook Graph Search: Mehr Vorsicht beim Liken ist angebracht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.