Home / Marketing / Facebook: Neue Datenschutzrichtlinien ab dem 1. Januar 2015

Ab dem 1. Januar 2015 gelten für Facebook zahlreiche neue Richtlinien. Vordergründig erlangen die Facebook-Nutzer mehr Kontrolle darüber, welche Werbung ihnen angezeigt wird, haben erweiterte Nutzungsmöglichkeiten  und werden verständlicher informiert – doch hintergründig werden ab Januar 2015 alle Facebook-Nutzer auch mit ihrem externen Verhalten (wie bewegen wir uns im Internet und in unseren Apps, wenn wir nicht bei Facebook eingeloggt sind) über Cookies verfolgt und analysiert. Somit werden die Persönlichkeitsprofile auch von den Nutzern sehr deutlich, die bewusst oder unbewusst keine persönlichen Informationen bei Facebook hinterlassen.

Der Mehrwert der neuen Facebook Nutzungsbedingungen

  • Mit den neuen Datenschutzrichtlinien können Facebook Mitglieder besser festlegen, wer welche Beiträge sehen kann. Auch die Erklärung zu allen Interaktionen mit Facebook-Nutzern ist nun besser. So erfährt man in deutsch,
    Big Brother  Facebook? Quelle pixaby_OpenClips

    Big Brother Facebook? Quelle pixaby_OpenClips

    wie man die ärgerlichen Markierungen auf anderen Fotos von einem selbst löschen kann. Privatsphäre-Erklärung von Facebook

  • Direkt aus Facebook heraus kaufen: Über eine „Kaufen“-Schnittfläche kann direkt von Facebook aus eingekauft werden, ohne dass das Netzwerk verlassen werden muss
  • Werbeanzeigen: Facebook-Mitglieder erhalten die Möglichkeit, Einstellungen für Werbeanzeigen vorzunehmen. So können die Nutzer für sie passenden Werbung steuern und regeln. Werbeanzeigen-Regelung von Facebook
  • Hier hat Facebook eine Feedback-Seite im Hilfebereich eingerichtet, die sich auf Fragen zu den Datenverwendungsrichtlinien bezieht. Fragen zu Datenverwendungsrichtlinien von Facebook

Die Probleme mit den neuen Facebook Nutzungsbedingungen

  • In Zukunft können „Freunde in der Nähe“ gesucht werden. Dabei wird auch die eignen konkrete Position den Freunden mitgeteilt.
  • Websites außerhalb von Facebook werden per Cookies analysiert: Ob mit dem Rechner, dem Tablet oder dem Smartphone, zukünftig werden auch Webseiten-Besuche außerhalb von Facebook registriert, um die jeweiligen Facebook-Mitglieder zu analysieren. Die personalisierte Werbung, die durch diese erweiterten Kenntnisse eingespielt wird, lässt sich jedoch (siehe oben) beeinflussen. Es ist jedoch nicht möglich Facebook zu verbieten, das komplette Surfverhalten zu verfolgen.
  • App-Nutzung: Nicht nur das Surfverhalten im Browser – auch das Verhalten in externen Apps wird mit in die Analyse mit einbezogen. N24: Facebook wertet gesamtes Surfverhalten aus

Alle Facebook-Mitglieder, die nicht vor dem 1. Januar 2014 ihr Facebook-Konto kündigen, stimmen automatisch den neuen Nutzungsbedingungen zu.

Meine persönlichen Fragen zu der Änderung der Facebook Datenschutzrichtlinien:

Da ich aus beruflichen Gründen nicht meine Accounts bei Facebook und WhatsApp löschen kann, werde ich mich in den nächsten Wochen bemühen, zu folgenden Fragen Antworten zu recherchieren:

  • Kann Facebook meine Position grundsätzlich ermitteln – oder gibt es für mich einen Weg, das zu verhindern?
  • Ist ein  Wechsel zu WhatsApp eine mögliche Alternative oder kein Ausweg, da ja auch dieses Chatprogramm zu Facebook gehört?
  • Kann auch meine E-Mail Korrespondenz verfolgt und analysiert werden?
  • Wenn sämtliche Apps eingebunden sind: Betrifft das auch meine Fotos und Videos in der Kamera-App? Meine SMS und mein Verhalten bei anderen sozialen Netzwerken (wie XING), mein Musikverhalten bei Spotify, mein Kalender, meine eBooks bei Kindle – ist auch das alles erfasst?
  • Kann ich SSL-Verschlüsselung mit Hilfe von Experten so grundlegend einrichten, dass ich besser geschützt bin?
  • Ist es möglich, durch eine Löschung des Facebook Kontos ab November 2014 die Facebook-Cookie-Verfolgung zu verhindern – obwohl so eine Konto-Löschung nach Facebook Aussagen bis zu 90 Tage dauert?
  • Hat eine Deaktivierung des Facebook Kontos irgendwelche Auswirkungen?

Falls es Leser gibt, die die ein oder andere Frage beantworten können, würde ich ich mich über Kommentare mit Antworten sehr freuen.

Ausführlicher Beitrag hier bei computerbetrug.de

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

One thought on “Facebook: Neue Datenschutzrichtlinien ab dem 1. Januar 2015

  1. Pingback: Newsletter der SteadyNews vom 2. Dezember 2014 - Steadynews | Steadynews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites