Facebook: Selbstauskunft in Zukunft mit mehr Daten

Facebook erweitert die Selbstauskunft. Nutzer des sozialen Netzwerks können mehr Informationen über die veröffentlichten und gespeicherten Daten erfahren als bisher.

Neben den selbst erstellten Daten wie Fotos, Nachrichten oder Kommentaren und Chat-Protokollen können die Nutzer nun auch zahlreiche weitere Informationen im Rahmen der Selbstauskunft einsehen.

Facebook: Deutliche Erweiterung der Selbsaufkunft

Die Funktion Lade Deine Informationen herunter enthält in Zukunft auch:

  • Erhaltene und selbst gesendete Freundschaftsanfragen
  • Einstellungen zu Wohn- und Geburtsort
  • Einstellungen zur Sichtbarkeit des Geburtstags
  • Informationen zu Log-In- und Log-Out-Daten
  • Angaben zu Familienmitgliedern
  • Informationen zum Beziehungsstatus
  • Mobilfunkrufnummern
  • Cookie-Informationen

Selbstauskunftsdaten als ZIP-Datei

Was sich nicht geändert hat: Über die Optionen zur Kontoeinstellung muss man die erweiterte Selbstauskunft selbst aktivieren. Allerdings ist der erweiterte Umfang der Daten momentan noch nicht für alle Nutzer verfügbar, sondern die Konten werden erst nach und nach umgestellt. Ist der Prozeß abgeschlossenen, erhält man eine ZIP-Datei, in der die Daten als HTML-Seiten vorhanden sind. Über die Bereitstellung dieser Archivdatei werden die Nutzer per E-Mail informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.