Flipboard demnächst mit Google+-Integration

Flipboard macht süchtig. Die Applikation für iPhone und iPad macht das Lesen von RSS-Feeds, Twitter und Facebook zu einem wahren Vergnügen. Demnächst bekommt die Applikation auch noch eine Schnittstelle für Google+.

Bradley Horowitz von Google kündigte die neue Partnerschaft bei der Leweb-Konferenz in London an. Flipboard ist die erste Applikation, die einen Zugang zur Google-API erhält und allein das ist schon bemerkenswert. Bisher verweigerte sich Google+ Fremdapplikationen in der Regel – nur mittels der Pro-Version von Hootsuite konnte man zumindest die Inhalte der Kreise lesen. Schreiben aber ging mit keiner Applikation bisher, Inhalte bei Google+ müssen händisch eingestellt werden.

Auf seiner Google+-Seite stellte Robert Scoble weitere Informationen bereit:  „Die ist der Beginn einer richtigen API. Einer, die lesen und schreiben kann. Warum die API noch nicht für alle Entwickler offen ist? Weil Google momentan keine gute Möglichkeit hat das Rauschen zu kontrollieren und sicherstellen möchte, dass sie den Social-Garden Schritt für Schritt aufbauen – und nicht später Entwickler verärgern müssen, weil die API geändert werden muss um die User-Experience zu schützen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.