Followermanagement: Twittertool ManageFlitter erleichtert die Organisation

Christian Spließ, Online-Redakteur: Gilt für Anfänger und Neustarter bei Twitter noch die Devise „Folgst du mir, folg ich dir“ sollte man sich mit der Zeit Gedanken darüber machen, welche Follower für einen wichtig sind. Und sich notfalls von denen trennen, bei denen man merkt dass sie entweder nicht mehr zu einem passen oder dass die Follower seit längerer Zeit nicht mehr aktiv sind. Ein kostenloses Twittertool erleichtert dabei die leider teilweise immer noch notwendige Handarbeit.

Followermanagement mit ManageFlitter

Ab einer gewissen Followermenge ist das Followermanagement mit der Twitter-Homepage unbequem – zwar hat sich hier seit den Anfangstagen von Twitter eine Menge getan und heute ist das Überprüfen der Accounts durchaus einfacher. Aber schon bei knapp 100 Followern kann man sich besseres vorstellen als dauernd auf irgendwelche Knöpfe zu drücken und dabei alle Accounts von A bis Z der Reihe nach durchzugehen. Es geht dabei auch einfacher: ManageFlitter hilft bei der Verwaltung. Das Tool ist zwar in englischer Sprache, die Funktionen erschließen sich allerdings recht schnell.

Dank der OAuth-Anmeldung ist die Anmeldung mit den eigenen Twitterdaten problemlos. Zudem loggt das Twittertool den Anwender nach längerer Zeit der Inaktivität aus. Konzentrieren sollte man sich auf die Reiter der linken Seite: „Not Following Back“ sortiert die Twitter-Follower heraus, die einem nicht folgen. Der zweite Reiter zeigt alle Follower ohne Profilbild an – wobei die meisten Spammer hier schon vorgesorgt haben. Interessant: Manageflitter zeigt unter jedem Follower an, wann der letzte Tweet gesendet wurde. Twitterer, die seit einem Jahr inaktiv sind können getrost gelöscht werden. Nett auch die grünen und die roten Pfeile, die zeigen wie aktiv der Twitterer ist – ob die Aktivität zu- oder abgenommen hat. Interessant sind dann noch die Suche nach Tweets, die für ein erstes Monitoring mehr als ausreicht. Ganz vernachlässigen kann man die Recommended-Funktion, auch wenn sie zeigt welche Follower man noch entfolgen könnte – basierend auf den bisherigen Aussortierungen.

Der wichtigste Reiter von allen

Wichtig für das Followermanagement: Show all. Dabei werden die Follower übersichtlich auf mehreren Seiten dargestellt. Wesentlich einfacher als bei der Twitter-Homepage. Dabei kann man diese Liste nochmal nach einigen Kriterien sortieren, so unter anderem nach der Aktualität der Follower. ManageFlitter ermöglicht jetzt mit einfachen Mausklicks das Verwalten der eigenen Follower. Die Reiter auf der rechten Seite blenden automatisch die verifizierten und die populärsten Tweet aus. Nachdem man alle Follower, die man entfernen möchte angeklickt hat genügt ein letzter Klick auf „Unfollow xy Selected“ – und schon hat man seinen Account für einige Zeit von allen unliebsamen Followern entfernt. ManageFlitter ist die optimale Alternative zum mittlerweile kostenpflichtigem ReFollow, auch wenn dessen Oberfläche etwas schicker gestaltet ist.

Brauchen Sie Unterstützung bei Ihren Social Media Aktivitäten? Ob Blog, Newsletter, Facebook oder Twitter – wir sind immer gern für Sie da.

Foto: Gesine Lübbers

Christian Spließ
Redakteur und Social Media Experte

Online-Redaktion SteadyNews
Rheinlanddamm 201
44139 Dortmund
Tel.: 0231/ 77 64 150
E-Mail: [email protected]

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

4 thoughts on “Followermanagement: Twittertool ManageFlitter erleichtert die Organisation

  • Reply Eva Ihnenfeldt 13. Februar 2011 at 11:40

    Danke für den Tipp – Renate Paul hat mir auch über Facebook schon geschrieben, wie klasse und simpel das ist. Ich habe es gerade ausprobiert und fast 100 Twitter-Followings gelöscht – ich glaube, die Kinderkrankheiten von Twitter sind hiermit wieder ein wenig geschrumpft – ist wirklich ein Muss!

  • Reply Michael Dabrowski 15. Februar 2011 at 14:45

    Vielen Dank! Supertool! Habe in 5 Minuten 250 alte Follower entfernt – per Hand hätte ich die kaum identifizieren können und wenn doch, dann fürs entfernen 10x länger benötigt.
    Besten Dank!
    Michael

  • Reply factum Immobilien AG 10. Oktober 2011 at 18:59

    Sehr interessantes Tool zum Social Media Marketing, dazu noch kostenfrei. Vielen Dank!

  • Reply Entspannungstherapeut 6. Januar 2012 at 16:44

    Whow! Genau das was ich gesucht habe!!!! Vielen Dank für den Tip und die kurze Einführung!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.