Home / Für Gründer / Herbstprogramm 2010 für Dortmunder Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen und Existenzgründerinnen

Das diesjährige Herbstprogramm 2010 für Dortmunder Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen und Existenzgründerinnen von der Dortmunder Wirtschaftsförderung startet am 17. November 2010 mit einem Workshop zum Thema „Elevator Pitch“ mit Frau Dr. Birgit Rumpel. Weiter geht es mit „Ich bin gut, aber keiner merkt es“  und „Starke Kundenbeziehungen – Starke Kooperationen – Starkes Wachstum“. Alle Angebote sind kostenlos – eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze begrenzt sind.

Workshop Elevator Pitch

Datum: 17.11.2010, 15:00 – 19.00 Uhr; maximal 8 Teilnehmerinnen
Veranstaltungsort: Union Gewerbehof, Huckarder Str. 12, 44147 Dortmund, Seminarraum 1.
Leitung: Dr. Birgit Rumpel – rumpel’s cube

Der Elevator Pitch ist eine sehr effektive Form der Präsentation, bei der ein Thema in extrem kurzer Zeit
(30 bis 90 Sekunden) auf den Punkt zu bringen ist. Das kann die eigene Person, ein Leistungsangebot,
eine Idee sein, für die man beim Gegenüber Interesse wecken will. Gelegenheiten für den Elevator
Pitch sind Vorstellungsrunden, Netzwerktreffen, Empfänge aber auch rein zufällige Begegnungen.

Der Workshop richtet sich an alle, die lernen wollen sich, ihr Angebot etc. so zu präsentieren, dass sie
Interesse wecken und in Erinnerung bleiben.

In einer theoretischen Einführung wird den Teilnehmerinnen vermittelt, wie man eine solche
Präsentation vorbereitet. Welche Inhalte gehören dazu, wie schafft man einen interessanten Einstieg
etc. Im praktischen Teil bereiten die Teilnehmerinnen ihre eigene Kurzpräsentation vor. Dabei geht es besonders um den Schritt des Auswählens und Konzentrierens auf einen oder wenige zentrale Punkte und die Frage, wie man Inhalte interessant darstellen kann. Als Ergebnis hat jede Teilnehmerin eine gute Grundlage für die eigene Präsentation, die permanent weiter entwickelt werden kann und soll. Jede Teilnehmerin kann ihren Elevator Pitch vor dem Publikum
ausprobieren und vom Feedback der Gruppe profitieren.

Workshop „Ich bin gut, aber keiner merkt es!“ – Selbstmarketing für Frauen

Datum: 18.112010, 15:00-19:00 Uhr

Veranstaltungsort: AWO Dortmund, Klosterstr. 8-10, 44135 Dortmund, Saal Erdgeschoss
Leitung: Beate Fleck – punktum Marketing und Kommunikation

Die eigene Leistung spielt nur eine geringe Rolle für das berufliche Weiterkommen. Viel entscheidender ist das, was andere von einem denken, also unser Image, und der Bekanntheitsgrad. Das gilt für Marken, Unternehmerinnen und Berufstätige. Beim Thema Selbstmarketing geht es demnach nicht um überzeugendes Auftreten bei vollkommener Ahnungslosigkeit, sondern um die geschickte und strategische Kommunikation der eigenen Stärken.

Das bedeutet als erstes Ziele setzen. Denn darin unterscheiden sich Frauen immer noch von Männern. Die wenigsten Frauen haben Ihre Karrierewünsche fest im Blick. Hier müssen Frauen klar und ehrgeizig Position beziehen, wenn sie was erreichen wollen. Im Workshop werden wir die wichtigsten Ziele so formulieren, dass sie eine starke Motivation darstellen und wir sicher sind, dass sie von Herzen kommen. Das können wir mit einer einfachen Körperübung überprüfen und spüren.

Im zweiten Schritt geht es um das, was wir in den Mittelpunkt der Kommunikation stellen, das eigene Profil, die eigenen Stärken, das Ich als Marke. Starke Marken sind vor allem echt und authentisch und erfordern Kontinuität und Klarheit. Im Workshop werden wir sehen, was große Marken ausmacht und selbst wie Goldgräberinnen nach unseren Stärken, Werten und den Kundennutzen graben, um eine starke Marke zu entwickeln.

Der dritte und wichtigste Schritt ist das Kommunizieren. All unsere Stärken nützen wenig, wenn niemand sie mitbekommt. Also gilt es diese angemessen und vielfältig zu kommunizieren. Das erfordert nicht nur eine Grundausstattung für den Außenauftritt, sondern auch die Fähigkeit, sichtbar und hörbar zu sein, sich Raum zu nehmen und aufzufallen. Im Workshop suchen wir Situationen und Wege für die Kommunikation der eigenen Marke und zeigen einige Do’s und Don’ts rund um das Selbstmarketing von Frauen auf.

FOLLOW-UP der WACHSTUMS-WORKSHOPS
„Starke Kundenbeziehungen – Starke Kooperationen – Starkes Wachstum“

Workshop 1: Verlieren oder Verkaufen (Teil II) – Wie Sie gekonnt mit Kunden-Konflikten umgehen und dadurch Ihr Geschäft noch steigern können
1 Stunde:   Theoretischer Input zum Thema „Konfliktlösung“, Beispielfall
2 Stunden: konkreter Support, Lösungsansätze für mitgebrachte Praxisfälle „Konflikt – Kunde“

Datum: 25.11.2010, 15:30-18:30 Uhr; maximal 12 Teilnehmerinnen

Workshop 2: Leiden oder Lösen? (Teil II ) – Wie Sie professionell mit Konflikten im Rahmen einer geschäftlichen Kooperation umgehen
Was hat sich in der Zwischenzeit positiv verändert? Was ist noch zu tun?
1 Stunde:   Theoretischer Input zum Thema „Kooperation“
2 Stunden: konkreter Support, Lösungsansätze für mitgebrachte Praxisfälle „Konflikt – Kooperation“

Datum: 09.12.2010, 15:30-18:30 Uhr; maximal 12 Teilnehmerinnen

Ort: Seminarraum Fa. Sperrholz Wölbert KG, Eisenacher Straße 1,  44143 Dortmund
Leitung: Dipl.-Ing. Tanja Dasbeck, Mediatorin – Expertin für Konfliktlösung und -prävention
Dipl.-Kffr. Susanne Fiss-Quelle, Moderation & Coaching – Expertin für Networking und Kooperationen

Insbesondere für Kleinunternehmerinnen ist es wichtig, gute Kunden zu halten und die Kundenbindung zu intensivieren. Dafür ist vorhandene Kompetenz im Umgang mit potenziellen Kundenkonflikten unabdingbar. Denn kaum eine Kunden-Beziehung verläuft immer nur reibungslos.

Das gilt auch für Kooperationen. Kooperationen finden sich in fast allen Branchen, von der Bau-Dienstleistung, über Gesundheit/Wellness, Kunst/Kultur, Beratung/Training und Marketing/PR/Werbung bis zur Rechtsanwaltskanzlei.

Konfliktkompetenz kann Kundenbindung maßgeblich erhöhen und somit den nachhaltigen Marktauftritt von Unternehmerinnen stärken. Ob es sich dabei um den professionellen Umgang mit kundenseitigen Konflikten handelt oder den gekonnten Umgang mit Konflikten im Rahmen einer Kooperation, damit deren Potenziale voll ausgeschöpft werden können. In den Wachstums- und Kooperations-Workshops, die bisher seitens des Projektes „Frau. Innovation. Wirtschaft.“ angeboten wurden, zeigte sich das Bedürfnis, weitergehende gezielte Hilfestellungen zu aktuellen Konfliktsituationen zu bekommen. Hier setzen die beiden Praxis-Workshops an.

Die Teilnehmerinnen erhalten praktische Lösungsansätze bezüglich ihrer individuellen Konflikte im Rahmen von Kundenbeziehungen und geschäftlichen Kooperationen sowie Anhaltspunkte zu deren künftiger Prävention.
So kann der Marktauftritt von Unternehmerinnen in Dortmund nachhaltig gestärkt werden. Durch den Austausch untereinander lernen die Teilnehmerinnen voneinander und erhalten neue Impulse für das eigene Unternehmen bzw. die eigene Kooperation.

Anmeldung per E-Mail:
ulrike.hellmann@stadtdo.de

oder per FAX:
FAX-Antwort Herbstprogramm

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

* = Affiliate Links - Mit diesen Verlinkungen empfehlen wir bestimmte Produkte und können evtl. eine Provision verdienen. So könntest Du uns ein wenig unterstützen. Die Produkte kosten dadurch auch nicht mehr, versprochen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites