Home / Hintergrund / Interview mit Dortmunder Unternehmen: Sebastian Hosbach und RTS-Reisen

Sebastian Hosbach ist in zweiter Generation Inhaber und Geschäftsführer der RTS Media Reisen GmbH in Dortmund. RTS Reisen ist einer der umsatzstärksten Vertriebspartner großer Reiseveranstalter in NRW. In der Reihe „Interview mit Dortmunder Unternehmen“, die Eva Ihnenfeldt für den BVMW von Mai bis August 2015 durchführt, gibt der erfolgreiche Unternehmer Antworten auf Fragen zum Standort Dortmund.

Frage 1: Wo genau liegt der Schwerpunkt Eures Unternehmens? Was unterscheidet Euer Unternehmen vom Angebot der Mitbewerber?

Sebastian Hosbach: Wir sind ein sehr innovatives Reisebüro, sehr breit aufgestellt und können eigentlich jeden Kunden bedienen. Es gibt bei uns sowohl B2B Kunden als auch das Geschäft mit dem Endverbraucher. Mittlerweile sind wir in einer Größenordnung angekommen, bei der wir auch große Business-Kunden haben wie Babymarkt, Preis24, den Dortmunder Flughafen und Vollmer Feinmessgerätebau. Unser Fokus liegt ganz klar bei unserem Team. Wir haben exzellente Mitarbeiter, die sich untereinander hervorragend ergänzen.

Frage 2: Welche Strategien nutzt Ihr für den Erfolg Eures Unternehmens? Wo liegen die Schwerpunkte im Marketing, im Vertrieb, im Personalwesen, in der Produktentwicklung, bei der Gewinnung von Mitarbeitern und Kooperationspartnern?

Sebastian Hosbach: Die Strategie könnte man so beschreiben, dass wir im Endeffekt permanent aktiv „wuseln“. Überall präsent sein, immer wieder neue Ideen entwickeln – früher oder später kommt immer etwas dabei heraus. Wenn man sieben Ideen erarbeitet, fallen vielleicht zwei später wieder heraus, aber aus fünfen wird etwas Gutes. Ideen müssen beharrlich verfolgt werden, um irgendwann den Erfolg zu ernten.

Unsere Schwerpunkte in der Marketing-Strategie liegen sowohl im Offline- als auch im Online-Geschäft. Unsere Internetaktivität ist gerade dabei, zum nächsten Milestone in der Geschichte der RTS Reisen zu werden. In etwa einem Monat wird ein Relaunch unseres Webauftritts veröffentlicht, an dem wir seit zwei Jahren mit mehreren Mitarbeitern arbeiten. Der Unterschied zur jetzigen Website kann man sich vorstellen wie der Sprung von einem Kleinwagen zum Lamborghini. Dieser Relaunch ist der größte Schritt in der Firmengeschichte und mein persönliches Lebenswerk. Ich will noch nicht zu viel verraten, aber „weltweiter multimedialer Urlaubsatlas“ weist schon in die richtige Richtung.

Im Personalwesen setzen wir auf flache Hierarchien und kollegialen Umgang. Produktentwicklung wird bei uns grundsätzlich aus den Ideen gewonnen. Für die Mitarbeiter – und Kooperationspartnergewinnung setzen wir – ganz wichtig – eindeutig auf Fairness. Auch wenn man sich mal trennen muss, geschieht das kollegial und im Guten.

Frage 3: Wo seht Ihr Vorteile und Chancen für Euer Unternehmen beim Standort Dortmund? Was unterscheidet den Standort Dortmund positiv von anderen Regionen?

Sebastian Hosbach: Wir sind zwar ein kleines Unternehmen, aber dafür bieten wir unseren Mitarbeitern eine Familie. Das ist vielleicht typisch für Dortmund. Auch zu unseren Kooperationspartnern und befreundeten Unternehmen haben wir ein sehr persönliches Verhältnis. Die menschliche und physische Infrastruktur zwischen den Unternehmen stimmt. Wir unterstützen uns, bilden Freundschaften, man hilft sich im Kollegenkreis, im Freundeskreis. Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit sind echte Ruhrgebietsprodukte.

Frage 4: Wo liegen die Risiken und Schwächen des Standorts Dortmund? Welche Herausforderungen müssen bewältigt werden, um als Wirtschaftsstandort gegenüber anderen zu punkten?

Sebastian Hosbach: Es gibt natürlich in Dortmund nicht ganz so viele kreative Persönlichkeiten wie in den Metropolen Berlin oder Köln. Innovative Köpfe hier zu finden, die auch ein bisschen verrückt sind, ist schwierig. Daran müssen wir arbeiten, wir müssen Talente nach Dortmund locken. Denen müssen wir etwas bieten, und daran werden wir arbeiten.

Frage 5: Was wünscht Ihr Euch konkret an Unterstützung für den wirtschaftlichen Erfolg Eures Unternehmens und die Stärkung des Standorts Dortmund?

Sebastian Hosbach: Ich wünsche mir, dass noch viel mehr Dortmunder Unternehmen unsere Beratungsqualität testen. Ich bin für jeden Kontakt und jedes Gespräch dankbar – egal ob mit einem Einzelunternehmer oder mit einem größeren Mittelständler. Ich möchte, dass wir zeigen können, wie einzigartig und außergewöhnlich unsere Servicequalität ist.

Sebastian HosbachSebastian Hosbach – Geschäftsführer
RTS Media Reisen GmbH
Dudenstr. 2-4
44137 Dortmund
Tel.: 0231 584491 11
E-Mail: hosbach@rts.de

 

 

 

 

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites