Kommentare im Blog mit Disqus? Facebook, Twitter, Google+ einbinden…

Jeder Blogger weiß wohl, wie wichtig Kommentare sind im Web. Egal ob ich selbst kommentiere oder ob ich viel Kommentare im Blog erhalte (was nicht leicht ist), ich habe in beiden Fällen meine „Google Prominenz“ gesteigert und kann mich mit interessanten Netzwerkpartnern verbinden. Über die Kommentare in Blogs entstehen neue Kontakte und Verbindungen zu eigenen Website und Artikeln. Doch es ist ein bisschen umständlich mit den Blog-Kommentaren – und da habe ich heute einen Service entdeckt, den wir vielleicht auch bald in den SteadyNews nutzen können: DISQUS!

DISQUS bietet einige Möglichkeiten, die bei Blog-Kommentaren sonst nicht zur Verfügung stehen:

  • Man kann Kommentare liken und damit das Ranking beeinflussen
  • Man kann auf Kommentare antworten
  • Man kann weiterhin anonym kommentieren – aber an die entsprechende Mailadresse gekoppelt
  • Man kann über Facebook, Twitter, Google+ oder Yahoo kommentieren
  • Man kann als DISQUS-User im Dashboard die eigenen Kommentare ersehen und archivieren
  • Man kann als DISQUS-User per Mail Reaktionen auf Kommentare erhalten
  • Man kann als Gast weiterhin auch ohne DISQUS kommentieren
  • Man kann als Blog die alten Kommentare übernehmen
In meinem Disqus Dashboard kann ich meine Kommentare verwalten

In meinem Disqus Dashboard kann ich meine Kommentare verwalten

Ich werde meine Administratoren der SteadyNews (die mich über DISQUS wunderbar aufgeklärt haben) bitten, dieses Plugin zu installieren. Schließlich haben wir viele Leser, die über ihre Kommentare auch ihr Ranking und ihre Popularität steigern wollen – zu uns als Social Media Business-Aktive passt DISQUS ganz gewiss ausgezeichnet. Wir sind ja keine Trolls 😉

Zu DISQUS (leider nur in Englisch)

Zu meinen wunderbaren Adminstratoren aus Köln (für die ich einfach mal ein bisschen Werbung machen muss – wenn ich Euch nicht hätte…)

Auch Gründerszene hat vor wenigen Tagen auf DISQUS umgestellt

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

7 thoughts on “Kommentare im Blog mit Disqus? Facebook, Twitter, Google+ einbinden…

  • Reply Birgit Schultz 30. Oktober 2012 at 09:35

    Hallo Eva,

    mal wieder ein klasse Tipp von Dir. Werde ich mir ansehen!

    Birgit

    • Reply Eva Ihnenfeldt 30. Oktober 2012 at 18:14

      Ich bin auch gespannt, ob Raphael und Michel ihr OK geben 🙂

  • Reply Martin 26. Dezember 2012 at 21:06

    Aktuell nutze ich lieber die integrierte Kommentarfunktion von WordPress.

    In einigen Foren kann man Lesen, dass wenn man später das Plugin DISQUS wieder deinstalliert, die alten Kommentare verschwunden sind… hmmm… ist mir (noch) zu riskant.

    Oder habt ihr schon eine neue Nachricht diesbezüglich 😉 !?

    MfG

  • Reply Michel Vielmetter 3. Januar 2013 at 12:50

    Hallo Martin,

    DISQUS bietet eine Export-Funktion. Wenn man sich also irgendwann gegen DISQUS entscheidet, ist es überhaupt kein Problem die Kommentare aus DISQUS zu exportieren. Dies ist dann allerdings mit etwas Aufwand verbunden, da die Kommentare per Hand/Script wieder in WordPress eingepflegt werden müssen.

    Verloren geht kein Kommentar. Trotzallem sollte man sich erst mit DISQUS auseinandersetzen, ob man es wirklich möchte, da der Weg zurück nicht so einfach zu sein scheint.

    (Das alles basiert auf meinen Recherchen, da ich selbst noch keine Erfahrungen mit DISQUS gemacht habe.)

  • Reply Raphael Steinmann 4. Januar 2013 at 22:16

    Also nachdem @8eaa742c34e42d6c233f577849172699:disqus Disqus für uns analysiert hat, muss ich sagen, dass einige Skepsis verflogen ist. Sobald wir unser Blog mal wieder halbwegs auf Vordermann gebracht haben, wird Michel die technische Analyse für Normal-User lesbar dort veröffentlichen 😉 Bis dahin können wir ja alle mal auf den Steadynews selbst ausprobieren, wie gut oder schlecht Disqus ist!

  • Reply Markenbildung 8. September 2021 at 20:52

    Was B2B-Marken mit B2C-Marken gemein haben? Sie richten sich an Menschen, die emotional erreicht und argumentativ überzeugt werden müssen. Dieses Prinzip machen wir uns zunutze – und starten durch, wo andere verständnismäßig längst abgeschaltet haben. Doch mit der Werbeagentur weitkamp marketing profitieren Sie nicht nur von mehr als 20 Jahren B2B-Fachverstand. Auch in Sachen Markenberatung, Markenbildung und Markenführung liegen Sie bei uns goldrichtig.

  • Reply anisfitriyah 12. März 2022 at 17:04

    good article, easy to understand and very interesting to read. I also found an article with a similar discussion. you can visit the link below http://news.unair.ac.id/2021/07/26/hebat-mahasiswa-baru-fk-unair-sabet-duta-genre-media-sosial-inspiratif-jawa-timur/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.