Kontrolle über Haushaltsgeld mit dem Gratis Haushaltsbuch als iPhone App

Heute hat mir eine Freundin ein Gratis App fürs iPhone gezeigt, dass ich sofort installiert habe – und für das ich sogar gern Geld zahlen würde (und dann die Werbung los wäre…): die Anwendung heißt „Buchhaltung“ und eignet sich hervorragend dazu, Kontrolle über meine privaten Ausgaben zu bekommen. Geschäftlich ist bei uns ja alles klar: Alle Betriebsausgaben werden von meiner Buchhaltung festgehalten, kontrolliert und analysiert – doch mit dem Haushaltsgeld geht es bei mir drunter und drüber. Ich habe keine Ahnung, was ich für Lebensmittel, Restaurants, Kleidung, Reisen, Vergnügungen etc. ausgebe im Monat, und ein Print-Haushaltsbuch war mir immer zu umständlich. Ich bin nicht der Typ, der sich abends mit den Kassenbons hinsetzt und alles brav einträgt.

Nun ist es ganz einfach. Wenn ich eingekauft habe, klicke ich auf die App und trage kurz ein, was ich getan und wie viel ich ausgegeben habe. Und ich kann sehen, wie oft ich mit EC-Karte und wie oft ich bar zahle – und wie viel Geld ich wann vom Geldautomat abhebe… Das Ganze dauert Sekunden und macht überhaupt keine Umstände. Und wen ich erst Stunden später daran denke, kann ich immer noch die ungefähre Ausgabe eintragen, das reicht ja völlig aus. ich habe für die laufenden Ausgaben wie Miete, private Versicherungen, GEZ, Energiekosten etc. sowieso einen Überblick erstellt, so dass nur diese variablen Kosten noch ergänzt werden müssen, um wirklich Kontrolle über meine Haushaltsführung zu haben.

Die App „Buchhaltung“ eignet sich sowohl für private als auch berufliche Einnahmen und Ausgaben 

  • Man kann schnell eine Notiz machen, wenn man noch eine Rechnung schreiben will oder noch eine Rechnung bezahlen muss.
  • Man kann beliebig viele Zahlungsmittel verwalten: Bargeld, EC-Karten, Kreditkarten, PayPal…
  • Die Eingabe von Einnahmen und Ausgaben geht einfach, direkt und schnell
  • Man kann Kostenarten hinzufügen wie „Online-Shopping“, „Auto“, „Familienausflüge“, „Taschengeld Sohn“ oder „Fast-Food“
  • Man hat die aktuellen Salden immer im Blick
  • Man kann die Daten exportieren und in einer Tabellenkalkulation weiterverarbeiten
  • Bei jedem Vorgang werden nach und nach Datum, Kostenart, Zahlungsmittel, Betrag eingegeben – fertig! Und eventuell noch eine Notiz, die man hinzufügt
  • Den Zeitraum für die Auswertung kann frei bestimmt werden – z.B. vom 1. bis zum Monatsletzten
  • Die App funktioniert in deutsch, englisch und chinesisch

Zum iTunes Appstore: Buchhaltung von Manfred Geiger

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.