Konzept und Strategie zur Kundengewinnung und Kundenbindung

Eva Ihnenfeldt, PR-Agentur SteadyNews Dortmund: Ach, wie einfach waren noch die Zeiten, als Kommunikation im Business eingleisig war. Als Anbieter nutzte man die verschiedenen Werbekanäle in Print, Rundfunk und Fernsehen, um Kunden zu überzeugen – und ansonsten gab es Telefon und Fax – fertig. Nun ist alles anders geworden. E-Mails, Blog, Facebook, Twitter, Xing, Bewertungsforen… auf der einen Seite gnadenlos günstige Vertriebskanäle, auf der anderen Seite Zeitfresser und unkontrollierbare Bomben.

Die Empfänger sind heute zu Sendern aufgestiegen, ihre Kommentare und Bewertungen üben in Echtzeit Einfluss auf Kaufentscheidungen aus. Kurz und gut: ohne Kommunikationskonzept und individuelle Strategie ist Werbung kaum noch denkbar. Hier ein kurzer Umriss, wie unsere Agentur dabei vorgeht:

Erarbeitung einer Kommunikationsstrategie inklusive Social Media

1. Fakten sammeln: Zuerst wird eine genaue Auflistung aller relevanten Zahlen und Fakten des Unternehmens erstellt:

  • Welche Produkte und Dienstleistungen werden angeboten
  • Welche Angebote sind am wichtigsten für das Unternehmen
  • Besonderheiten des Unternehmens, die berücksichtigt werden müssen
  • Welche Kundengruppen gibt es
  • Genaue Identifizierung der Kundengruppen nach soziodemografischen Daten
  • Auflistung der Dialoggruppen (Empfehler, Multiplikatoren, Netzwerke)
  • Auflistung der wichtigsten Marktbegleiter (Wettbewerber)
  • Wie hat sich das Unternehmen in den letzten 3 Jahren entwickelt
  • Auflistung der Mitarbeiter mit Merkmalen, die für die Kommunikation relevant sein könnten (ist sehr aktiv in sozialen Netzwerken; ist besonders charismatisch; ist offen für Neues…)

2. Analyse der Fakten

  • Alleinstellungsmerkmal (USP) des Unternehmens im Vergleich zu den Marktbegleitern
  • Ausgangslage und Lösungssehnsucht einer fokussierten Zielgruppe (Kunden und/oder Multiplikatoren…)
  • Welche Kommunikationskanäle werden von den relevanten Zielgruppen genutzt, wie kann man sie am besten erreichen
  • Formulierung der Botschaft für die Kommunikationsstrategie

3. Strategieentwicklung

  • Auflistung möglicher Maßnahmen
  • Budgetplanung (sowohl Geld- als auch Zeitbudget!)
  • Maßnahmenplanung mit Zeitmanagement
  • Controlling und Reporting (Statistiken, Google-Analytics, Überwachung des Unternehmens im Web)
  • Laufende Optimierung einplanen

Selbstverständlich können Selbstständige und Kleinstunternehmen auch selbst diese Vorgehensweisen probieren, im Familienkontext oder mit einigen Kooperationspartnern oder Freunden… doch es hat sich gezeigt, dass die so genannte „Betriebsblindheit“ dabei sehr im Wege steht. Außerdem haben viele Unternehmen noch keine ausreichenden Kenntnisse über die einzelnen Charaktere der Web 2.0-Kanäle wie Blog, Newsletter, Twitter, Facebook und Xing, so dass Experten unabdingbar sind.

Wir übernehmen nicht nur die Begleitung bei der Konzeption (häufig und bei guter Vorarbeit des Kunden reichen tatsächlich schon wenige konzentrierte Coachingstunden, um zu fundierten Ergebnissen zu kommen!), auf Wunsch können wir auch Blog, Newsletter und soziale Netzwerke laufend betreuen – selbstverständlich in enger Zusammenarbeit mit Ihnen….

Unternehmen in den ersten fünf Jahren erhalten über das KfW-Programm Gründercoaching Deutschland bei der Entwicklung ihrer Marketing-und Vertriebsstratgeie zwishen 50 und 90% Fördermittel als Zuschuss – eine sehr sinnvolle Unterstützung, die jedes StartUp nutzen sollte.

Eva Ihnenfeldt
Unternehmensberaterin
PR-Agentur SteadyNews
Rheinlanddamm 201
4139 Dortmund
Tel.: 0231/ 77 64 150
Mobil: 0179/ 49 23 260
E-Mail: [email protected]
Website: www.newsletter-redaktion.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.