Lästige „Sponsored Stories“ bei Facebook abschalten in Chrome und Firefox

Viele Facebook-Nutzer fühlen sich gestört durch den neuen Ticker auf der rechten Seite, der mit „Sponsores Stories“ sich bemüht, Werbeanzeigen so aussehen zu lassen, als ob Freunde da etwas persönlich empfehlen. Zukünftig sollen diese Werbungen (in denen Facebook-Mitglieder eingesetzt werden, um Werbebotschaften an ihre Facebook-Freunde zu verbreiten) auch in den normalen News-Ticker eingebaut werden. Sponsored Stories entstehen zum Beispiel dadurch, dass Freunde bestimmte Dienste nutzen, über die sie Musik, Filme, eBooks etc. kaufen – das wird dann automatisch im Facebook-Ticker der Freunde angezeigt, was manchmal ganz schön peinlich sein kann („Eva-Maria hört gerade Justin Biber“ „Peter liest das Buch: Die Geschichte der O“…).

Zurzeit erscheinen die Sponsored Stories unauffällig in den neuen Kurzmeldungen auf der rechten Seite. In den USA ist anscheinend die neue Werbeform schon weiter und direkt in die Hauptmeldungen gerutscht. Es bleibt abzuwarten, wie es weitergeht.

Wer sich durch die Sponsored Stories unter der Rubrik „Kurzmeldungen“  gestört fühlt, kann sie sowohl im Firefox-Browser als auch im Chrome-Browser von Google schon heute abschalten.

Anleitung für Chrome:

Unter dem Namen „Hide Facebook Sidebar Ticker“ lässt sich ein Programm installieren, das tatsächlich den Ticker ausblendet. Einfach herunterladen – danach sind die Kurzmeldungen verschwunden.

Anleitung für Firefox:

Im Firefox muss man den bekannten Add-on AdBlock Plus nehmen, dort einen eigenen Filter anlegen und diesen mit einem kleinen Codeschnipsel versehen. Noch nicht sehr komfortabel – aber sicher wird es bald auch so ein einfaches Programm geben wie beim Google Chrome.

Quelle: ZeitOnline

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.