Mit Yoono Ordnung bringen in Facebook, Twitter und Co

Es ist zum Verzweifeln: die Flut an Social Media Kommunikationsinstrumenten bringt mit sich, dass man zusätzlich zu den vielen Mails auch noch täglich weitere Accounts verwalten muss: Xing (für Selbständige am besten als Startseite…), Twitter und Facebook. Denn wirklich interessant sind diese Networks nur dann, wenn man interaktiv wird – nun habe ich endlich eine Lösung empfohlen bekommen, die für meine Bedürfnisse praktikabel ist und Spaß macht:

Yoono ist ein so genanntes „Add-On“ für den Firefox-Browser, kann aber auch im Internet Explorer installiert werden. Der Download ist natürlich unkompliziert und kostenlos.

Man kann seine Netzwerk-Accounts eintragen: Twitter, Facebook, MySpace… und die Instant Messener verwalten. Über „Share“ kann man interessante Websites, die man gefunden hat, direkt mit Freunden teilen.

Vorteile gegenüber Tweetdeck: Yoono läuft seitlich auf dem Monitor einfach so mit. So verpasst man nicht, wenn man über Twitter und @ erwähnt wurde, oder wenn bei Facebook über einen etwas geschrieben wurde. Man muss nicht ein komplettes Ordnungssystem verwalten, der Aufwand ist sehr gering. Außerdem bietet Yoono ein Suchfeld für Google, You Tube und Wikipedia an.

Herzlichen Dank an Jens Sauerbrey, der mir diesen „rettenden“ Tipp gab, nun bin ich endlich nicht mehr „unhöflich“, weil ich wochenlang nicht mein Social Life im Web verfolgt habe…

Yoono bei Computerbild zum Download

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.