Social Media ergänzt klassische Medien

Social Media verdränge weder Zeitung noch TV, viel mehr würden die neuen Kanäle das Angebot ergänzen. So Prof. Dr. Christoph Neuberger von der LMU München über Social Media und Journalismus.

Prof. Dr. Christoph Neubürger macht deutlich: „Eine Verdrängung findet nicht statt“. Stattdessen ergänzen die neuen Kanäle die alten, wobei jeder Kanal sein eigenes Potenzial besitzt. Zeitungsredaktionen lernen gerade, welche Kanäle sich für welche Medien am besten eigenen, so Neuberger. Journalisten müssten dabei immer mehr in die Rolle eines Moderators schlüpfen, auf Augenhöhe mit dem Konsumenten kommunizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.