Home / Hintergrund / Suchmaschinenoptimierung, Big Data und Social Media: Die Trends im Marketing

Wir leben in Zeiten des Internets, ganz eindeutig. Innovative Geschäftsideen kommen fast vollständig aus der IT und dem Web, kommuniziert, konsumiert und informiert wird ebenfalls zunehmend im Internet. Der Mensch ist mit seinem Smartphone so eng verbunden, dass selbst der lokale Handel nicht mehr auf eine Kombination aus Angeboten vor Ort und in mobilen Endgeräten verzichten kann. „Stell Dir vor, Du machst was Großartiges – und Keiner erfährt es!“. Ein Zeichen dieser Kommunikationsrevolution zeigt sich darin, dass immer mehr Budget ins Marketing fließt – und zwar online!

In Zeiten des Verkäufermarktes war der Vertrieb das Entscheidende für den Erfolg. Doch der verwöhnte Kunde von heute ist immer schwieriger durch persönliche Ansprache zu erreichen – Verbraucherschutz-Gesetze erschweren die Kontaktaufnahme zusätzlich. Auch im Bereich Business2Business wird der Kunde unabhängiger und informiert sich zunehmend im Web über Alternativen. Die zunehmende Markttransparenz bewirkt, dass Preise, Leistungen, Innovationen und Kundenzufriedenheit für potentielle Kunden besser vergleichbar werden. Also müssen auch produzierende Unternehmen ins Netz!

Was wünschen sich Anbieter vom Internet?

Anbieter wünschen sich in erster Linie eine gute Suchmaschinen-Platzierung. Doch die meisten haben keine brauchbaren Werkzeuge, um diese auch nur zu messen. Zwar gibt es viele Monitoring-Tools, doch der Gebrauch hängt vom strategischen Wissen des Anwenders ab – und den haben die Beauftragten im Unternehmen selten. So wird oft der eigene Unternehmensname als Keyword bei Google eingegeben – doch damit auf Platz 1 zu sein, ist keine Kunst, wenn man nicht gerade „Schmidt“ oder „Müller“ heißt… Außerdem googlen nur User dann nach dem Unternehmensnamen, wenn sie schon das Unternehmen kennen – früher nahm man dafür das Telefonbuch.

Eine gute Platzierung bei Google hängt von vielen Faktoren ab. Die Website muss gut programmiert und seo-optimiert sein. Es muss häufig neuen Content zu den wichtigsten Keywords geben, dieser Content muss viral verteilt werden.

Der Markt und die Wettbewerber müssen beobachtet und analysiert werden. Das kostet Zeit und erfordert Knowhow. Welche Trends gibt es? Welche Neuigkeiten und Veränderungen finde ich bei meinem Mitbewerber? Wie erkenne ich frühzeitig Bedarf bei potentiellen Kunden? Wie kann ich diese Kunden anschließend bestmöglich kontaktieren?

Mit dem Markt kommunizieren

Neben der Marktanalyse und der Suchmaschinenoptimierung sind Empfehlungen und gute Beziehungen der entscheidende Faktor für das Online-Marketing. Denn Online ist häufig nur der erste Schritt – die eigentliche Anbieter-Kunden-Beziehung findet viel eher persönlich statt. Hier braucht man Kommunikations-Profis, die bestenfalls aus dem Unternehmen selbst kommen sollten und die mit allen Abteilungen gut vernetzt sind. Doch auch externe Agenturen können erfolgreich in den Dialog treten, wenn der Austausch gut funktioniert.

Sichtbar sein ist nicht nur Google-abhängig! Der Gigant amazon fährt schon immer die Strategie, sich nicht von der marktbeherrschenden Suchmaschine mehr als nötig abhängig zu machen. Bewertungen, soziale Netzwerke, Newsletter und natürlich der eigene Blog sind Instrumente, um Beziehungen aufzubauen und die eigene Reputation kontinuierlich zu stärken. So baut man eine Community auf, die in Krisen zu Einem steht und Botschafter und Multiplikator sein kann.

Das Marketing-Budget steigt – und alles fließt ins Web?

Natürlich sind Messen weiterhin ein wichtiges Marketing-Instrument. Auch Inserate in Print-Magazinen können erfolgreich sein – doch wie misst man diesen Erfolg? Kein Wunder, dass immer mehr Marketing-Budget ins Online Marketing und in Social Media Aktivitäten verlagert wird – Print verliert an Bedeutung. Online kann sehr genau gemessen werden, doch noch sind die meisten Unternehmen nicht dementsprechend geschult bzw. vernachlässigen die Marktforschung im Web.

Computerwelt: Social Media Töpfe sind voll – trotz mangelnder Messung

Die Zukunft gehört Big Data

Die Zeit tickt - jetzt handeln!

Die Zeit tickt – jetzt handeln!

Durch die Unmengen an Daten, die im Internet minütlich produziert werden, ist es unabdingbar, mit Experten zusammenzuarbeiten, die sich auf die Filterung und Auswertung unternehmensrelevanter Daten spezialisiert haben. Diese Experten analysieren nicht nur den Auftraggeber, die Marktbegleiter, den Markt, Trend uns (potentielle) Kunden – sie können auch strukturiert Handlungsempfehlungen aussprechen für die nächsten Aktivitäten im Web. Redaktionspläne können gemeinsam entwickelt werden, Themen für soziale Netzwerke, Keywords für Content. Es können Veranstaltungen, Kontaktdaten, Diskussionen und Innovationen übermittelt werden, die dem Unternehmen im konkreten Vertrieb wertvolle Hilfe leisten.

Die Zukunft liegt eindeutig im Web. Vertrieb wird mehr und mehr durch Marketing und PR-Abteilungen unterstützt, das Marketing-Budget (im Schnitt 8 Prozent der Einnahmen von Unternehmen) steigt. Print verliert an Bedeutung und wird häufig nur noch aus Tradition aufrecht erhalten. Marktforschung wird ganz neu definiert, neue Dienstleistungen für Monitoring, Auswertung und Coaching entstehen. Ob klein oder groß: Niemand kann sich dieser Entwicklung entziehen, und wer jetzt nicht handelt, wird es früher oder später bereuen.

Eva Ihnenfeldt
PR & Social Media
Berater, Trainer, Coach
Rheinlanddamm 201
Dortmund
E-Mail: e.ihnenfeldt@steadynews.de
Mobil: 017680528749

 

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites