Tumblr startet Videowerbung

Bisher war Werbung bei Tumblr nicht üblich, aber das wird sich ändern: Ähnlich wie bei Facebook werden demnächst selbstlaufende Videoanzeigen in den Stream von Nutzern eingeblendet werden.
Zehn namhafte US-amerikanische Unternehmen wie JC Penney oder Universal sowie Hulu oder Lexus sind dabei, wenn die Videowerbung jetzt bei Tumblr das Laufen lernt. Immerhin: Um den Ton zu aktivieren muss der Nutzer selbst aktiv werden. Zudem kann die Werbung aus dem Feed herausgeholt werden und bleibt dann am Seitenrand stehen wenn der Nutzer weiter durch seinen Feed scrollt. Schon in der letzten Woche hatte Tumblr den Videoplayer aktualisiert.
AdAges neuer Player unterstützt dabei auch Vine- und Instagram-Videos. Allerdings: Das gleichzeitige Cross-Posting von Instagram oder Vine als Werbeeinblendung ist nicht möglich. Gezahlt wird via Pay-per-View – die Gebühren werden also nur dann fällig wenn das Video mindestens zwei Sekunden abgespielt wird. Da das aber automatisch erfolgt wird man wohl nicht an einem Geldbetrag vorbeikommen. Bei den Video-Anzeigen auf Tumblr soll es keine Längenbeschränkung geben. Außerdem gibt es kein Mindestbudget. Targeting ist nach Geschlecht, Aufenthaltsort und Interessen möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.