Home / Marketing / Twitter Ergebnisse in der Google Suche: Mit Hashtag bald auch in Deutschland

September 2015: Seit Mai 2015 ist es möglich, bei der Google-Suche auch Twitter Ergebnisse angezeigt zu bekommen – allerdings nur über die Google-Apps für Smartphones und Tablets in der US-Version. Seit Mitte Agust werden auch Tweets in der Google Desktop-Version angezeigt – jedoch weiterhin nur für die englische Oberfläche. Wann die „Echtzeitsuche“ auch in deutscher Sprache funktioniert, steht noch nicht fest. Anfang des Jahres hatte Twitter Kontakt mit Google aufgenommen, um wieder zusammenzuarbeiten. Im Jahr 2009 wurde die Echtzeitsuche über Google gestoppt, weil die beiden Firmen sich nicht über die Konditionen einigen konnten. Diese Funkstille ist nun vorbei – Webuser können endlich wieder bei ihrer Suche nachvollziehen, was gerade über Twitter die Menschen bewegt.

twitterUm nach Twitter-Ergebnissen zu suchen (wie gesagt zunächst nur über die US-Version von Google möglich), gibt man am besten einen Begriff mit Hashtag bei Google ein. Zum Beispiel #dortmund. Die zu dem Begriff passenden Tweets werden dann über den sonstigen Suchergebnissen platziert, also sehr prominent. Falls es mehr als einen Tweet gibt, kann man von links nach rechts durch die Tweets scrollen – in der mobilen Version durch Wischen, in der Desktop-Version, indem man den Pfeil nach rechts anklickt.

Angezeigt wird sowohl der Tweet als auch das Profil des Twitter-Accounts und die Zeit. Zusätzlich gibt es direkt über den Tweets die Möglichkeit, den Hashtag-Begriff direkt bei Twitter anzusteuern.

Für Twitter ist die aufgefrischte Partnerschaft wichtig, da die Popularität des Microblogging-Dienstes durch die Integration in die Google Suche weiter steigt – und Traffic zu Twitter bringt. Für Google ist die Zusammenarbeit gut, da endlich wieder Suchergebnisse in Echtzeit angezeigt werden können. Und für alle Webuser ist die Twitter-Ergebnis Suche großartig, weil gerade bei Suchbegriffen mit hohem Nachrichtenwert die aktuellen News entscheidend sein können.

Ob diese erneute Partnerschaft nach der Entzweiung vor sechs Jahren zu bedeuten hat, dass Alphabet/ Google und Twitter sich intensiver verbinden wollen, bleibt abzuwarten. Für uns deutsche Internetnutzer ist vor Allem wünschenswert, dass die Twitter-Echtzeitsuche sehr bald auch in deutscher Sprache bei google.de funktioniert. Denn Nachrichten in Echtzeit sind wirklich ein wichtiger Mehrwert für alle, die im Bereich Journalismus, Kommunikation und Marketing arbeiten.

Quelle: GoogleWatchBlog

Über Eva Ihnenfeldt

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

* = Affiliate Links - Mit diesen Verlinkungen empfehlen wir bestimmte Produkte und können evtl. eine Provision verdienen. So könntest Du uns ein wenig unterstützen. Die Produkte kosten dadurch auch nicht mehr, versprochen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites