Twitter, Facebook, Blog, Xing und RSS verwalten – und wie macht Ihr es?

Als Mac User lese ich die RSS News am liebsten mit dem Reeder - ein tolles Programm

Ich bin ja nun als älteres Semester und Techniklaien-Frau in die Web 2.0 Szene gerutscht – einfach aus Begeisterung für die Möglichkeiten der Verbreitung und des Dialogs über alle Grenzen hinweg. Als Marketing-Referentin und Unternehmensberaterin habe ich von Anfang an begriffen, welche bahnbrechenden Instrumente für das „gewinnbringende Handeln“ Twitter, Facebook, Blog, Xing, YouTube und Co bieten – und nun stecke ich seit einigen Jahren drin in der digitalen Echtzeitwelt und finde mich immer besser ein – habe meine persönliche Verwaltung der sozialen Netzwerke gefunden und möchte sie gern vorstellen unter dem Motto: „Und wie macht Ihr es?“

Den Tag beginne ich mit dem Lesen von News im so genannten RSS-Reader. Ich nehme beim Frühstück mein iPad und kann dort sehr komfortabel alle Blogs und Zeitungen (bzw. Kategorien von bestimmten Zeitungen) herunterscrollen. Innerhalb von ca 30 Minuten habe ich alles, was in den ca 100 abonnierten Blogs an Schlagzeilen innerhalb der letzten 24 Stunden veröffentlicht wurde, überflogen. Lesen tu ich etwa 10 bis 20 News – nur das was wirklich superspannend zu sein verspricht.

Als Mac User lese ich die RSS News am liebsten mit dem Reeder - ein tolles Programm

Als Mac User lese ich die RSS News am liebsten mit dem Reeder - ein tolles Programm

Wenn ich gute News gefunden habe, entscheide ich mich zwischen drei Möglichkeiten:

1. Ich twittere sie direkt aus dem Reeder heraus, das geht am schnellsten.

2. Ich versehe die News mit einem Stern, um sie später wiederfinden zu können.

3. Ich öffne die Seite im Browser, kopiere die URL und poste den Beitrag mit einem kleinen Text (so maximal 110 Zeichen) auf unserer Facebook-Fanpage. Da die Fanpage mit Twitter synchronisiert ist, habe ich damit auch gleichzeitig einen Tweet mit dem Link zur News verfasst.

Falls ich eine News so spannend finde, dass ich über das Thema in den SteadyNews schreiben will, schicke ich mir die URL per Mail – auch das geht schnell und leicht über den RSS-Reeder für Macs.

Außerdem habe ich mir angewöhnt, täglich mindestens einen Kommentar in einem Blog zu hinterlassen. Dadurch habe ich schon Kontakte zu tollen Bloggern entwickelt, ich habe auch schon einen Kunden dadurch gewonnen, dem mein Kommentar gefiel – und ich baue Backlinks zu den SteadyNews auf – das ist wichtige Suchmaschinenoptimierung.

Blog: Das Zentrale in der Social Media Verwaltung ist der Blog – sind die SteadyNews. Unser Redaktionsteam schreibt um die 10 – 12 News jede Woche. Diese werden automatisch zu Twitter und zur Facebook-Fanpage geschickt. Und jeden Dienstag erscheint der Steady-Newsletter, der seine weit über 1.000 Abonnenten per Mail über die News der Woche informiert – für die Redaktion dieses Newsletters verwende ich jeden Sonntag etwa zwei Stunden. Das dauert schon etwas länger, da ich auch immer einen aktuellen Business-Veranstaltungskalender hinzufüge – und einen Witz suche, der den Newsletter abschließt (das dauert manchmal am längsten…).

Xing: Die Statusupdates nutze ich sehr selten, da ich meinem Netzwerk nicht unnötig auf den Wecker gehen will. Die SteadyNews kann schließlich jeder lesen, wie es ihm am besten gefällt: Per Mail als Wochenzusammenstellung, per Twitter in „Echtzeit“ – und/ oder per Timeline bei Facebook.

Das bin ich auf Xing - und freu mich immer über Vernetzungen!

Das bin ich auf Xing - und freu mich immer über Vernetzungen!

Xing nutze ich eigentlich hauptsächlich für Events (für unsere Business Academy Dortmung ist Xing die wichtigste Plattform, von der unsere Teilnehmer zu etwa 50% kommen) und natürlich für den Austausch von Nachrichten. Ich erhalte alles, was auf Xing passiert, per Mail zugesandt, so dass ich nichts verpasse.

Kontaktanfragen bestätige ich so gut wie immer, und wenn ich Jemanden kennen lerne, frage ich gleich, ob wir uns bei Xing vernetzen sollen. So wächst mein elektronisches Visitenkartenverzeichnis, und ich habe sämtliche Kontaktdaten meines großen Netzwerkes immer bei mir – über mein iPhone, mein iPad und meinen Laptop – das ist ungemein praktisch und mit Papiervisitenkarten nicht vergleichbar. Ich liebe und verehre Xing für die Verwaltung von Kontakten und den Austausch von Geschäftsbotschaften im persönlich freundschaftlichen Stil. Da wir häufiger kostenlose Netzwerk-Events veranstalten, schätzen meine vielen Kontakte bei Xing unser Haus: bei uns wir gelacht, gelernt, genetzwerkt…

Am 7. März zum Beispiel treffen wir uns zu einer Video-Filmsession mit dem Filmemacher Marco Schlüter – er schenkt 10 Unternehmen Image-Videoclips, die wir direkt vor Ort produzieren. Dieses Event war schon nach wenigen Stunden „ausverkauft“ – die Tickets lass ich immer über Amiando laufen, damit mehr Verbindlichkeit herrscht bei den Anmeldungen der kostenfreien Events (klappt gut und kostet keinen Pfennig).

Eva Ihnenfeldt bei Xing

Für jede Plattform habe ich eine besondere Message:

Twitter ist das Netzwerk für meine Freunde und neue Freunde – hier entwickeln sich manchmal erste zarte Kontakte, aus denen im Weiteren starke Kooperationen werden. Hier sitzen die Web 2.0 Experten, auf die man im Business bauen kann. Als Dank für ihre Kompetenz und ihre demokratisch freundliche Einstellung schicke ich alles Lesenswerte zu Twitter, so wie ich selbst von diesen Freunden Lesenswertes über Twitter in „Echtzeit“ erhalte.

Facebook ist einmal meine private Freundes-Plattform. Hier organisiere ich unsere „Facebook-Parties“ und schreibe mir kurze Nachrichten mit Vertrauten. Ich sende manchmal ein lustiges Video und erfreue mich selbst an lustigen Posts. Die Facebook Fanpage SteadyClicks ist der erweiterte Arm der SteadyNews – hier kommen täglich mehrere Social Media News aus anderen Zeitungen und Blogs hinzu. So müssen wir in den SteadyNews nichts reproduzieren, was andere schon geschrieben haben – das erleichtert die Arbeit und bereichert unsere Leser.

Die SteadyNews sind seit vielen Jahren die Online-Zeitung für Selbstständige, Gründer, Berater und kleine Unternehmen. Und so sollen sie auch bleiben. Die Schwerpunkte haben sich sehr in Richtung Marketing und Social Media verlagert, da gerade kleine Unternehmen viel wirtschaftlichen Gewinn daraus ziehen können. Ich könnte mir nicht vorstellen, die SteadyNews aufzugeben, ohne sie würde das Herz der Social Media Marketing Aktivitäten fehlen, dann wäre alles andere nur kurzfristig wie ein „Hauch im Wind“ – ohne Dauer und ohne Archiv.

Ich bin also vor allem morgens aktiv, lese etwa 60 Minuten und schicke die News in die Welt. Die restlichen Aktivitäten ergeben sich den ganzen Tag über aus dem, was ich per Mail erfahre. ich antworte auf Tweets, auf Facebook-Kommentare und Nachrichten, auf Kommentare in den SteadyNews (ist eher selten) und beantworet Kontaktanfragen bei Xing (da kommt täglich etwa eine bis zwei) und Nachtichten bei Xing. Alles in Allem ein Zeitaufwand von zwei bis drei Stunden. Und so ein Beitrag wie dieser hier in den SteadyNews dauert etwa 60 Minuten. Um Monitoring kümmer ich mich kaum – ich lasse mir die Google Alerts schicken und gut.

Was ist mit Euch? Ist Jemand da draußen, der unseren Lesern mitteilen möchte, wie er/sie die Verwaltung von Twitter, Facebook und Co organisiert? Sehr gern würde ich auch ein Interview dazu führen, das Thema brennt allen Social Media Business Managern ja unter den Nägeln. Über Kommentare und Angebote für Interviews zum Thema würde ich mich freuen.

Eva Ihnenfeldt
Kommunikationsagentur SteadyNews
Rheinlanddamm 201
44139 Dortmund
Tel.: 0231/ 77 64 150
Mobil: 01761/ 77 64 150
E-Mail: [email protected]

6 thoughts on “Twitter, Facebook, Blog, Xing und RSS verwalten – und wie macht Ihr es?

  • Reply Timo Mankartz 19. Februar 2012 at 19:19

    Ich nutze ebenfalls Hootsuite, jedoch habe noch kein passendes Tool gefunden mit dem ich wirklich alles managen kann.

    RSS Feeds, XXX an der Zahl, lese ich mit NetNewsWire auf dem Mac und Flipboard auf dem iPad. Direkt aus den Anwendungen kann man natürlich twittern etc.

    Twitter verwalte ich, was Follower angeht, mit Socialoomph. Schöne Funktionen mit automatisch neuen Followern Welcome-Message zu schicken etc.

    Aber das Tool in dem ich eine Message auf twitter, Facebook, LinkedIN, XING und Google+ verbreiten kann fehlet mir noch immer.

    Es wird wohl noch lange ein Misch-Masch aus mind. 2-3 Tools bleiben.

  • Reply Timo Mankartz 19. Februar 2012 at 19:22

    Das XXX wollte ich noch zählen, da habe ich zu schnell auf absenden geklickt 🙂 Es sind 125 Feeds, ich die abonniert habe 🙂

    • Reply Eva Ihnenfeldt 20. Februar 2012 at 09:48

      Und sicher folgen wir zum Teil den gleichen Feeds… wirklich zu schade, dass nur etwa 4% der User RSS-Feeds nutzen, das ist wirklich das Beste was es gibt, um immer uptodate zu bleiben – denn ohne „Zuhören“ und „Weiterlernen“ geht es bei Social Media nicht!

      • Reply Christian Spliess 22. Februar 2012 at 00:06

        Also ich hab um die 200 RSS-Feeds. 🙂 Daneben aber kommen viele Themen auch von Flipboard sowie von Facebook-Gruppen, die gezielt sich dem Thema Social Media widmen. Und Newsletter. Und Dienste wie Trove und Xydo. Und Blogs. Aber die sind in den RSS-Feeds ja drin. 🙂

  • Reply Facebook, Twitter, XING und RSS verwalten: So mache ich es - Steadynews | Steadynews 22. Februar 2012 at 01:38

    […] Worauf ich dann sage: Ich habe zwar mein System, aber das muss ja nicht für jeden passen. Aber da Eva hier schon was über ihre Vorgehensweisen schrieb, kann ich ja auch die Social-Media-Motorhaube […]

  • Reply Ralf Wenda 26. Februar 2012 at 11:38

    Ich benutze die Hootsuite und Google+ sowie Xing separat. Allerdings mag ich Monitoring, ich bin halt nen Zahlenmensch 🙂 (Wirtschaftsinformatiker eben) Dafür verwende ich fürs Blog Analytics von Google, Twilert um zu sehen wo was mit meinem Namen auftaucht, Twazzup um zu schauen wer für meine relevanten Themen am besten positioniert ist, (noch) teilweise bitly um meine gekürzten Links aufzulisten und zu schauen wieviele darauf geklickt haben und immer mal wieder das ein oder andere neue Tool um uptodate zu bleiben.
    Auch bei mir gehört ein RSS Reader (FeedReader für PC) zum Standardrepertoire und direkte Kontakte manage ich am liebsten über Facebook und Xing, je nachdem was diese bevorzugen.
    Und zum Spaß schaue ich hin und wieder mal auf meinen Klout Wert 😉
    Momentan übe ich mich im disziplinierten Umgang mit Social Bookmarks, da ich gerne meine Linksammlungen anderen zur Verfügung stellen möchte.
    Hmm, ich denke, dass wäre erstmal alles, ach ja und ich kommentiere gerne gute Blogbeiträge 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.