Vine: Web-Profile und Vollbild-Modus

Vine mit der Möglichkeit 6-Sekunden-Videos aufzunehmen hat im letzten Jahr für Wirbel gesorgt. Jetzt hat Vine ähnlich wie Instagram Web-Profile für die Nutzer angelegt und einen neuen „Vollbild-Modus“ ins Leben gerufen.

Für die über 40 Millionen Nutzer soll es mit den neuen Webprofilen einfacher werden neue Uploads zu verfolgen. Dabei unterstützt Vine im Web wie Instagram Likes, Kommentare und das Teilen von Videos. Ebenso wie bei Instagram ist es aber nicht möglich per Browser Videos hochzuladen. Die ersten Pläne für die neuen Funktionen gab Vine Mitte Dezember bekannt und erlaubte es den Nutzern eine präferierte URL im Voraus für sich zu registrieren.

Zusammen mit den neuen Web-Profilen kann man jetzt Vines in einem neuen Format anschauen: TV-Modus. Der neue Modus ist ein „Vollbild-Modus“, der eine verbesserte Ansicht gegenüber dem auf dem Smartphone erlaubt und der Vines nacheinander abspielt.  Richtiges Vollbild ist der TV-Modus dabei nicht, das Vine nimmt ungefähr die Hälfte des Bildschirms ein:

Bildschirmfoto 2014-01-03 um 22.15.09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.