Home / Marketing / Warum dieses Event Pflicht ist und was Culcha Candela damit zu tun hat
IMK2015-Nick-Wilcke-erfolgswolf-klein

IMK2015-Nicolas-von-Wilcke-#erfolgswolf

Es ist schon erstaunlich wie viel geballtes Geschäfts- und Marketingwissen in nur 2 Tagen auf einem Event vermittelt werden können.

Doch am 7ten und 8ten Februar war es soweit. Der Internet Marketing Kongress 2015 in Potsdam fand statt und war, was ich schon mal vorweg nehmen will, mehr als nur ein „voller Erfolg“.

Die zahlreichen Speaker haben jeweils fantastische Arbeit geleistet, wenn es darum ging ihr Wissen auf eine entweder spektakuläre oder humorvolle Art zu vermitteln.

Hervorheben möchte ich vor allem Thaddaeus Koroma. Was dieser Mann schon zu Beginn des Kongresses „abfackelte“ war die reinste Offenbarung!

Es wurde gelauscht, gejubelt und am späten Abend auch kräftig gefeiert. Und was es dann noch mit Johnny Strange von Culcha Candela mit diesem Event auf sich hatte, verrate ich gleich 🙂

Doch lass mich von Vorne beginnen

Der Internet Marketing Kongress in der Nähe von Berlin, genauer in Potsdam, wird von der Netzverdienst AG veranstaltet. Der Vorsitzende ist Heiko Häusler, der natürlich auch selbst so einiges zum besten gab. (siehe auch das Interview weiter unten)

Auf dem Event geht es hauptsächlich um, wie der Name schon sagt, Internet Marketing.

Doch auch komplette Geschäftsprozesse und Marketingfunnel wurden vorgestellt und dessen Ergebnisse präsentiert.

Es gab sogar noch einen Tag vorher, also am 6ten Februar, eine Startup Veranstaltung, die ich aus Zeitgründen leider nicht besuchen konnte. Na ja, vielleicht beim nächsten Mal 😉

Der Kern dieses Events sind also Speaker, die sich bereits in den unterschiedlichsten Märkten mittels Internet Marketing positioniert und etabliert haben. Und wenn ich von etabliert spreche, dann meine ich junge Millionäre und absolute Durchstarter.

Vor, nach und während den einzelnen Vorträgen übernahm Nicolas von Wilcke die Moderation. Bekannt u.a. von seinem Projekt „Klares Licht“. Ein klasse Typ, der auch in den Pausen zu unterhalten wusste.

Da eine Zusammenfassung der jeweiligen Vorträge absolut den Rahmen sprengen würde, veröffentliche ich auch die Interviews u.a. mit Ralf Schmitz und Matthias Brandmüller im Mitgliederbereich von erfolgswolfs.de. Dort stelle ich auch meine persönliche Mitschrift des gesamten Kongresses zur Verfügung. Wenn du magst, komm einfach rum.

Doch nun weiter im Takt.

Zu den Speakern am ersten Tag gehörten neben Thaddaeus Koroma und Heiko Häusler auch:

Insgesamt war der erste Tag für mich schon ein wahrer Kracher. So viele Topleute aus der deutschen Marketingszene auf einmal. Du kannst dir vorstellen, dass ich einiges zu tun hatte, um möglichst viele Interviews zu machen 😉

Auch am Abend ging es mächtig zur Sache. Johnny Strange, einer der Gründer von Culcha Candela, präsentierte tagsüber noch sein Charity Projekt „AfrikaRise“ und gab dann ein privat Konzert für die VIP Besucher. Klasse!

An dieser Stelle möchte ich nochmal explizit auf das Projekt verweisen. Johnny sammelte bereits auf dem Internet Marketing Kongress mit Hilfe von Thaddaeus jede Menge Spenden ein, doch jede weitere Unterstützung wird gebraucht!

Auf den ersten Streich, folgt der zweite

Da vom ersten Eventtag auf den zweiten noch kräftig gefeiert und genetzwerkt wurde, war der Morgen etwas schwieriger für mich 🙂 Aber hey, ich war dennoch pünktlich um 8 Uhr wieder auf der Matte.

Noch schwer beeindruckt vom ersten Tag, dachte ich, dass es jetzt vielleicht „ruhiger“ zugehen würde… „Geirrt“

Es ging weiter mit Topleuten wie Jack BoschPascal Feyh und OttoGerd Karasch, sowie erneut Heiko Häusler, der mit Thomas Duda den Traffic Wave Generator präsentierte.

Um mal ein paar kleine Vortragsinhalte zu erwähnen:

In Zukunft werden wohl immer mehr Websitebetreiber auf Mitgliedersysteme setzen, da Google „normale“ Landingpages mit einem PDF Download nach hinten katapultiert, sofern dafür die E-Mail Adresse des Besuchers eingefordert wird. Die Begründung liegt dabei, laut Herrn Grueber, dass ein PDF nun mal auch ohne diese Daten heruntergeladen werden könnte und eine klare werbende Absicht dahinter steht. Für den Besucher ist das also nicht optimal.

Unternehmen wie z.B. Zalando, Amazon und Co. setzen auf Mitgliedsbeiträge wie etwa Amazon Prime und wollen so, immer per E-Mail, ganz nah am Kunden sein. Dabei wurde auch der Marketingfunnel in veränderter Form besprochen, so dass Kundenaktivatoren immer wichtiger werden. Aber dazu schreibe ich bald noch mehr.

Übrigens hatten wir noch eine Leserfrage, die sich um die neuen Domainendungen dreht. Diese Frage habe ich direkt an Herrn Häusler selbst gestellt. Was er sonst noch zum IMK und zum Einsatz von Social Media bei der Vermarktung erzählt hat, erfährst du jetzt im Interview:

(Ich hoffe, damit ist deine Frage beantwortet Sergio :))

Weitere spannende Menschen und Aussagen zum Thema Social Media

Wie bereits erwähnt, hat Nick von Wilcke die Moderation des Events durchgeführt und leistete eine perfekte Arbeit. Und auch ihn habe ich glücklicherweise „abfangen“ können, um ein ausführliches Gespräch zu führen.

Nick hatte bereits spannende Coachings und eigene Projekte in der Vergangenheit gemeistert und hat eine sehr sympathische Art seine Begeisterung auf andere zu übertragen. Doch sieh selbst was er mir erzählt hat:

Und ganz besonders hat es mich gefreut, dass ich auf Ralf Schmitz und Matthias Brandmüller gestoßen bin, die ebenfalls zu Interviews bereit waren. Da ich diesen Artikel aber nicht überstrapazieren möchte, komm einfach mal auf http://erfolgswolf.de rum und werde Rudelmitglied. Dort gibt es noch mehr zum Internet Marketing Kongress und einige weitere spannende Inputs.

Mein Fazit zu diesem Event ist, dass ich jederzeit wieder hingehen würde, sofern es meine Zeit zu lässt. Das Netzwerk, das sich dort bietet ist enorm und jeder sollte seine Chance nutzen. Oder wie Thaddaeus gesagt hat:

Glück ist es, wenn die Gelegenheit auf die Vorbereitung trifft.

In diesem Sinne nutze ich jetzt meine heutige verbleibende Zeit, um mich weiter vorzubereiten und auch nächstes Mal für dich zur Stelle zu sein 🙂

Oder warst du vielleicht auch auf dem Internet Marketing Kongress und wir haben uns nicht gesehen?

 

Beste Grüße

Ralf R. Wenda

der erfolgswolf 🙂

2 thoughts on “Warum dieses Event Pflicht ist und was Culcha Candela damit zu tun hat

  1. Hey Ralf,
    danke für diese spannenden Einblicke in die Internet-Marketing-Welt. Das Interview mit Nick von Wilcke fand ich ja unglaublich interessant. Ich habe mir gleich seine Buchtipps aufgeschrieben und bin schon ganz gespannt auf seine neue Podcast-Reihe. Wirklich sehr inspirierend, was er über seinen Weg erzählt hat. Ich bin dir sehr dankbar, dass ich über dich auf ihn aufmerksam wurde.

  2. Ja, auch das AfrikaRise-Charity-Projekt ist ja eine Supersache. Sehr beeindruckend, was Menschen so auf die Beine stellen.

    Ich frage mich bloß: Gab es denn auf dem Kongress auch Frauen, die etwas berichtet haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites