„Was ist Twitter“? Abt Martin erläutert im Video Sinn und Nutzen

Ach nehmen Sie sich doch mal einfach 60 Minuten Zeit. Setzen Sie sich gemütlich vor Ihren Rechner, Ihr Laptop, vor Ihr iPad, Tablet oder Smartphone und sehen Sie sich den Vortrag an, den Abt Martin aus der Schweiz beim Bodensee-Forum Personalmanagement 2012 gehalten hat – ein Abt erzählt Verantwortlichen aus der Wirtschaft im Mai 2012 von Twitter und beantwortet die Frage „Was ist Twitter“? und was ist daran so einzigartig und wertvoll? Martin Werlen ist der 58. Abt des Klosters Einsiedeln in der Schweiz. Am 18. August 2011 bezeichnete ihn die ZEIT als „Digitalen Abt“, weil er unter dem Namen @AbtMartin mehrere tausend Follower gewonnen hat. Damals im August 2011 waren es 3.000 Follower – heute sind es fast doppelt so viele. Sein erster Tweet Ende 2009 lautete: „auf moderne weise weitergeben, was gott uns an diesem ort seit ueber tausend jahren schenkt.“ Artikel aus der ZEIT: Der digitale Abt

In der Zwischenzeit hat Abt Martin 5.300 Follower bei Twitter und ist sehr prominent in der deutschen Twitter-Gemeinde (man schätzt, zurzeit gibt es etwa 500.000 aktive Twitteraner…). Das folgende Video zeigt, wie auch Menschen, die nicht besonders technikaffin sind und die nicht mehr zu den Jugendlichen zählen, über Twitter wertvoll kommunizieren – und gute Freunde gewinnen können – für Business und die Vision eines besseren Miteinanders…

Hier das Video vom Bodensee-Forum Personalmanagement 2012

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.