Wenn das Ordnungsamt Facebook Fotos nach Tatverdächtigen durchstöbert…

Die Auswüchse der Netz-Öffentlichkeit werden immer skurriler. In Düsseldorf erhielt eine Juristin ein Schreiben vom Ordnungsamt mit einem Bußgeldbescheid – sie war von einem Sachbearbeiter bei Facebook durch ihr Foto als Verkehrssünderin identifiziert worden. Gottseidank hatte Constanze Gutzeit ein Alibi für die Tatzeit – sonst hätte sie sicher große Probleme gehabt zu beweisen, dass sie nichts mit dem Fall zu tun hatte…

Wenn Halter und Fahrer nicht identisch sind...

Quelle: Flickr/ Christoph Huebner (Cpt.Hook) BCC

Der eifrige Sachbearbeiter des Ordnungsamt hatte einen Fall zu bearbeiten, bei dem eine unbekannte Fahrerin mit Tempo 111 auf einer Autobahn geblitzt worden war. Erlaubt waren nur 80 km/h. Die Fahrzeughalterin hatte wohl angegeben nicht zu wissen wer am Steuer saß. Doch bei Facebook wurde der Sachbearbeiter fündig: Der Sohn der Fahrzeughalterin war mit einer 29-Jährigen befreundet, die der Unbekannten auf dem Blitz-Foto ähnlich sah – daraufhin schickte ihr das Ordnungsamt den Bußgeldbescheid.

Die Juristin war natürlich perplex. Sie hatte die Frau auf dem Ermittlungsfoto noch nie gesehen und war selbst zur Tatzeit bei einer Band-Probe.

Die Aachener Zeitung nahm sich des Falles an und sprach mit Sebastian Veelken, stellvertretender Leiter des Düsseldorfer Ordnungsamtes. Dieser wollte zwar zu dem konkreten Fall nichts sagen, bestätigte aber, dass Facebook-Recherchen in der Zwischenzeit zur Standard Recherche in seinem Amt geworden sind.

Auch andere Ordnungsämter scheinen immer häufiger auf Facebook Fotos zurückzugreifen, um Fahrer zu ermitteln. Alternative ist, dass der Außendienst mühsam versuchen muss, Fahrer durch Gespräche vor Ort zu erkunden.

Also schön aufpassen: Big Brother is watching You, die Nischen der unüberwachten Entfaltung werden immer kleiner…

Quelle: Aachener Zeitung

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

5 thoughts on “Wenn das Ordnungsamt Facebook Fotos nach Tatverdächtigen durchstöbert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.