Xing wichtiger für die Karriere als Facebook und Twitter

In einer Studie des Fraunhofer Instituts wurden 100 ausgewählte Fach- und Führungskräfte gefragt, ob und wie sie das Internet für die Karriere nutzen. Das Ergebnis war eindeutig: Knapp 80 Prozent nutzen Xing für die Karriere, Twitter nur 43 Prozent beruflich, das private Netzwerk Facebook landet mit 41 Prozent auf dem dritten Platz.

Acht von zehn Führungskräften sind davon überzeugt, dass Xing gut für den beruflichen Aufstieg ist. Sie setzen das Business-Netzwerk gezielt ein, um ihre Karriere zu fördern. Von Twitter erhoffen sich weit weniger einen beruflichen Vorteil. Facebook ist für berufliche Karriereförderungen nach Meinung der Befragten am wenigsten relevant.

Quelle: Augsburger Allgemeine

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

2 thoughts on “Xing wichtiger für die Karriere als Facebook und Twitter

  • Reply Martin Metzmacher 30. November 2010 at 16:17

    Und was ist mit LinkedIn ?

    • Reply Eva Ihnenfeldt 30. November 2010 at 19:48

      Linkedin ist in Deutschland im Moment nur relevant, wenn man internationale berufliche Kontakte sucht, z.B. bei einem international tätigen Konzern eine Führungsposition anstrebt. Aber die Bemühung ist da, auch in D mehr und mehr Linkedin (das internationale Xing) zu verbreiten – bin gespannt, ob es klappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.