YouTube Kampagne der DHL – Guerilla Werbung der ganz skurillen Art

Hui oder Pfui? Kreativ oder gemein? Der Paketdienst DHL hat sich mit seinen Wettbewerbern einen Spaß erlaubt, der seit Februar 2014 bei YouTube für Schmunzeln sorgt. Die Werbeagentur Jung von Matt hatte sich eine ganz besondere Guerilla Aktion ausgedacht, bei der Paketkuriere von TNT, DPD und UPS unfreiwillig für DHL öffentlich werben. Die Story: Es wurden von DHL große sperrige Pakete über die Konkurrenz versendet. Im Kühlhaus der Versender waren diese Pakete noch schwarz. Doch im Lieferwagen verwandelten sie sich dank Thermofolie in ein DHL-Gelb mit der Aufschrift  „DHL is faster“.

Die Paketkuriere waren nun gezwungen, die Pakete durch Fußgängerzonen und dicht bevölkerte Straßen zu wuchten. Das wurde heimlich gefilmt und anschließend bei YouTube unter dem Titel „Trojan Mailing“ als Werbespot eingestellt. Nur ein Paketkurier von UPS vereitelte die Kampagne und klebte die Werbeinschrift mit Klebeband zu.

Die Reaktionen auf die Guerilla Aktion waren sehr unterschiedlich – von begeistert bis ablehnend. Ich selbst mag diese Form von „Potenz-Gehabe“ nicht sonderlich, es hinterlässt bei Menschen wie mir eher einen bitteren Beigeschmack und erhöht nur meine Sympathie für UPS, TNT und DPD, da mir die unfreiwilligen Paketboten-Opfer leid tun. ich mag es nicht wenn Menschen lächerlich gemacht werden.

Bis heute hat das YouTube Video über 5 Millionen Aufrufe erhalten (wobei man auch da natürlich nie weiß, ob der Zahl etwas nachgeholfen wurde 😉 ). Und was meint Ihr? Hui oder Pfui? Kreativ oder gemein? Darf man das?

 Quelle: w&v

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

3 thoughts on “YouTube Kampagne der DHL – Guerilla Werbung der ganz skurillen Art

  • Reply Birgit Schultz 24. März 2014 at 22:36

    In meinen Augen ist das nicht echt. Es fehlen immer die Paketaufkleber. Warum ist nie ein Paket zum Beispiel auf den Kopf gedreht? Und warum gibt es auch im engen Treppenhaus eine optimale Kameraeinstellung und gutes Licht? Sprich: Es handelt sich nicht um eine Guerilla Marketing Aktion, sondern schlicht um einen -zugegeben originellen – Werbespot.

    • Reply Eva Ihnenfeldt 25. März 2014 at 08:57

      Ach Birgit, ich bin doch immer zu naiv – wahrscheinlich hast Du recht. Fühlt sich schon mies an, dass so viel hemmungslos gelogen und veräppelt wird, so geht man nicht mit Kunden um, die man respektiert!

  • Reply Birgit Schultz 25. März 2014 at 10:06

    Liebe Eva, das liegt wahrscheinlich weniger an Deiner Naivität (ich denke nicht, dass Du naiv bist), sondern mehr daran, dass ich irgendwie darauf trainiert bin, Fehler oder Unstimmigkeiten zu entdecken. Ob es sich um bloße Tippfehler in einem Text handelt oder eben um solche „Ungenauigkeiten“ – mir springt das einfach ins Auge. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.