Kopfarbeit mit Spaßfaktor! Wir haben doch alle immer viel zu viel zu tun. Schnuppern Sie hier:

Brigitte Jülich: mit diesen Techniken können Sie Ihre Gedächtnisleistung trainieren. Probieren Sie diese 3 Übungen für sich aus:

1. Nutzen Sie die Fähigkeit Ihres Gehirns, sich an Bilder zu erinnern:
Das bedeutet, dass Sie lernen, erinnerungswerte Informationen zu visualisieren. Stellen Sie sich Bilder dazu vor. Dazu nutzen wir eine weitere Eigenschaft unseres Gehirns: Wir können uns nämlich Informationen besonders gut merken, wenn wir sie mit etwas verbinden, das wir bereits wissen – wenn wir also neues Wissen mit Bekanntem verbinden.

Sie können für die erste Übung zunächst zehn Begriffe aufschreiben. Das kann Ihre Einkaufsliste sein. Nun versuchen Sie einmal, sich aus diesen Begriffen eine kleine Geschichte ausdenken. Je bunter, verrückter und ausgefallener diese Geschichte ist, desto leichter werden Sie die Begriffe in Erinnerung behalten.

Beispiel: Sie möchten sich die Begriffe Luxusurlaub, Eiffelturm, Spaghetti, Gouda, Pralinen, Bier, Pub, Meerjungfrau, Queen und Tempel merken. Stellen Sie sich nun vor, Sie machen einen Luxusurlaub in einem Luxushotel und wollen jetzt den Eiffelturm besuchen. Mitten unter dem Eiffelturm essen Sie eine super gewürzte Portion Spaghetti mit extra viel Gouda. Zum Nachtisch gibt es leckere belgische Pralinen. Nun haben Sie Durst und möchten sich ein Bier in einem Pub genehmigen. Der Pub heißt zur Meerjungfrau und dort treffen Sie die Queen. Mit ihr verstehen Sie sich so gut, dass sie gemeinsam einen Tempel besuchen.

Tipp: Wichtig ist, dass Sie sich die Geschichte wirklich in Bildern vorstellen und vor Ihrem inneren Auge sehen. Versuchen Sie nun einmal, auf alle zehn Begriffe zu kommen. Das klappt bestimmt!

Übrigens: Sie haben sich jetzt nicht nur irgendwelche Begriffe eingeprägt, sondern sich die ersten zehn Beitrittsländer der EU gemerkt. Luxusurlaub steht für Luxemburg, der Eiffelturm für Frankreich und auf die anderen Länder kommen Sie bestimmt auch sehr schnell!

2. Zahlen, Geburtstage, Telefonnummern – spielend leicht Ziffern merken:
Ordnen Sie jeder Ziffer von 0 bis 9 ein Bild zu. Die 0 sieht zum Beispiel aus wie ein Ei, die 2 ist ein Fahrrad, wegen der zwei Räder. Die 3 ist ein Dreieck. Die 4 ist ein Hund, da er vier Beine hat, die Hand steht für die Ziffer 5. 6 ist ein Würfel wegen der sechs Seiten und bei 9 denken Sie an neun Kegel. So merken Sie sich z.B. Ihren neuen Bank-Pin, indem Sie sich zu den Ziffern mit Hilfe dieser Bilder wieder eine Geschichte ausdenken.

Beispiel: Sie möchten sich merken, dass Peter am 7.3.81 geboren ist. Sie stellen sich vor, wie Peter mit den Sieben Zwergen (7) einen Schneemann (3 Kugeln) baut. Danach fahren sie alle gemeinsam Achterbahn (8) und jeder hält bei der rasenden Fahrt eine Kerze (1) in der Hand. 

Jürgen ist am 6.2.78 geboren. Bei ihm stellen sich vor: Jürgen balanciert einen Würfel (6 Seiten) auf dem Kopf und fährt Fahrrad (2 Räder), denn er will mit den Sieben Zwergen (7) Achterbahn (8) fahren. Wichtig hierbei ist, die Person in Ihre Geschichte mit einzubinden.

Diese Technik funktioniert natürlich auch mit Telefonnummern, Geschichtsdaten sowie mit allen anderen Zahlen und Informationen.

3. Der Trick für Ihre Einkaufsliste:
Prägen Sie sich beim nächsten Shoppen Ihre Einkaufsliste ein, statt Sie aufzuschreiben. Nutzen Sie dazu Teile Ihres Körpers als Merkpunkte auf einem Weg von unten nach oben. Zum Beispiel wollen Sie Spaghetti, Würste und Möhren kaufen.

Stellen Sie sich vor: Die Spaghetti ragen senkrecht aus Ihren Schuhen. Die Würste binden Sie um die Knie. Die Möhren stecken in der Hosentasche … Weitere Merkpunkte sind: Rücken, Taille, Brust, Schulter, Hals, Gesicht, Haare. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf – ich bin mir jedenfalls sicher: So schnell vergessen Sie künftig nichts mehr!

Viel Spaß mit dem nächsten Einkauf wünscht Ihnen

Ihre Brigitte Jülich

Brigitte Jülich
www.erfolgorange.de
Kolmarer Straße 8
44139 Dortmund
E-Mail: [email protected]

Die nächsten Termine, Workshops und Seminare der erfahrenen Psychotherapeutin,

sowie Klosterwochenenden und Urlaub im Kloster  erfahren Sie hier:
www.erfolgorange.de/termine

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.