Wenn Sie sich blockiert fühlen? Entdecken Sie Ihre Leidenschaft im Beruf wieder!

Brigitte Jülich: Es ist gar nicht so einfach, im Alltag die Leidenschaft für den Beruf immer aufrecht zu halten. Mal stimmt das Wetter nicht, mal die Arbeitsabläufe und Sie werden unzufrieden.

Ja-Aber sollten Sie aus Ihrem Sprachschatz verbannen

Es gibt Menschen mit einem Traumberuf. „Ja, aber es wollen so viele Lehrer, Lehrerinnen, IT Berater, IT Beraterinnen, oder  3 Sterne Köche oder Köchinnen werden.“

Manche träumen davon, sich selbstständig zu machen. „Ja, aber ich habe doch kein Geld.“

Wer die Problematik der Ja-Aber Strategie einmal erkannt hat, versucht meist, sich selbst vom Gegenteil zu überzeugen: Einige Itler oder 3 Sterne Köche haben es ja doch geschafft. Vielleicht lässt sich das Geld  kreativ zusammenkratzen. Aber merken Sie, wie alle diese Argumente Sie fest halten? Ja- Aber nimmt Ihnen die Kraft und die Leidenschaft, die Sie benötigen um Durchzustarten. Verlassen Sie die ausgetreten Pfade verlassen und prüfen, wie Sie Ihren Weg finden könnten. Trennen Sie sich für einige Zeit von den Bedenkenträgern. Denn Bedenken haben Sie ja selbst schon. Sie werden Ihnen nicht helfen, Ihrem Traum zu folgen.

Der Weg in die Freiheit

Gehen Sie andere Wege. Wenn Sie das nächste Mal einen Ja-Aber-Satz in sich hören, behalten Sie einfach das „Ja“ und werfen das „Aber“ weg. Sammeln Sie keine Argumente, sondern springen Sie! Ja, es wollen so viele selbständig werden. Ich auch! Ja, der eigene Laden ist finanzieller Wahnsinn. Aber ich tue es! Vielleicht ergeben sich Teilschritte, die Sie zum Weg führen!

3 Bremsen

Falls Sie immer noch Hemmungen haben, sich dem endlosen Meer der Leidenschaft anzuvertrauen, liegt das an den vielfältigen Fesseln, die Sie mit Ja-Aber hindern. Sie lassen sich in 3 Kategorien aufteilen. Alle 3 sind sehr ernst zu nehmen.

1. Müde
Testen Sie sich: Wie alt ist Ihr Geist? Wie alt fühlen Sie sich? Wenn die Zahl, die Sie nennen, so hoch ist wie Ihr biologisches Alter, dann sind Sie zu erschöpft, um sich ins Meer der Leidenschaft zu stürzen. Dann brauchen Sie zunächst Ruhe. Geben Sie Verpflichtungen ab. Gönnen Sie Ihrem Körper Entspannung. Treiben Sie mehr und weniger anstrengenden Sport. Hören Sie Musik. Geben sie sich die Zeit, die Sie benötigen. Mit viel Geduld lässt sich die Fessel der inneren Müdigkeit lösen.

2. Verboten
Menschen, die an Ja-Aber festhalten, haben häufig irgendwann in ihrem Leben die Erfahrung gemacht: Leidenschaft ist ungewiss. Führen Sie die folgenden Sätze weiter: „Wenn es mir völlig egal wäre, was die anderen denken, würde ich …“ – „Wenn ich total sicher wäre, dass meine Eltern ,mein Ehepartner es niemals erfahren, würde ich …“ – „In einem Land, in dem alles erlaubt wäre, würde ich …“

Viele Menschen wissen nicht, dass es um sie herum Gebiete gibt, in denen sie vollkommen gefahrlos schwimmen können. Keine Haie, keine Stürme. Rufen Sie sich Ihre fortgeführten Sätze von der letzten Übung ins Gedächtnis zurück: Wenn Sie nicht gegen geltendes Recht verstoßen, tun Sie’s! – Aber erzählen Sie den Menschen nichts davon, die Sie dafür verurteilen würden.

3. Ängstlich
Wenn Sie vor Ihrem Sprung in den Ozean vor der grandiosen Begeisterung Angst haben, dann können Sie an Land warten, bis Sie tapfer genug geworden sind. Aber Sie werden Ihr Leben lang warten müssen.
Mut lässt sich nur durch mutiges Handeln erlernen. Die Angstüberwindungsformel lautet: Seien Sie gut zu Ihrem furchtsamen Herzen, aber werfen Sie den furchtsamen Menschen endlich in die Fluten. Verbünden Sie sich mit Ihrer Angst, denn sie ist ein äußerst kluger Ratgeber. Sie sagt Ihnen: Wovor du dich fürchtest, ist groß, wirklich und wichtig. Es lohnt sich, davor Angst zu haben, weil es etwas sehr Lohnendes ist.

Ich schließe für die Woche mit dieser Weisheit“ Lebe mit deiner Unvollkommenheit und nutze die Stunde“

Ihre Brigitte Jülich

Brigitte Jülich
www.erfolgorange.de
Kolmarer Straße 8
44139 Dortmund
E-Mail: [email protected]

Die nächsten Termine, Workshops und Seminare der erfahrenen Psychotherapeutin,

sowie Klosterwochenenden und Urlaub im Kloster  erfahren Sie hier:
www.erfolgorange.de/termine

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.