5 Schritte zur eigenen Stärke – Scheitern war gestern! meint Brigitte Jülich

Wir wissen inzwischen, dass wir nicht immer und alles verändern können( leider!), aber wir können unsere innere Haltung ändern. Das ist doch schon mal etwas.

  1. Verallgemeinern Sie Situationen nicht. Sagen Sie sich nicht: „ dass schaffe ich nicht“! sagen Sie sich:“ beim nächsten Mal schaffe ich es“!
  2. Raus aus der Opferrolle. Glauben Sie an sich! Werden Sie aktiv. Machen Sie sich einen Plan bis 2013.
  3. Übernehmen Sie Verantwortung für sich. Sie sind Ihr eigener Chef.
  4. Suchen Sie sich Unterstützung. Gestehen Sie sich ein, dass Sie im Moment nicht alleine weiterkommen. Alte Muster bedürfen der Überprüfung. Vielleicht wollen Sie auch andere Wege wagen und brauchen Mut und Begleitung (Coach, Therapeut) für die nächsten Schritte. Scheuen Sie sich nicht. Aus Erfahrung weiß ich, dass es sich lohnt, in sich zu investieren!
  5. Akzeptieren Sie die Situation. Schauen Sie nicht weg. Die Themen, die man verdrängt, tauchen an anderen Stellen und in verschiedenen Situationen wieder auf. Schauen Sie nach vorne. Sie wissen aus Erfahrung, Krisen gehen auch wieder vorbei, aber leider hilft abwarten nicht. Manchmal kommt man „ ohne Krisen“ nicht aus dem „Quark“

meint Brigitte Jülich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.