Andrea Schumann Reisetipps: Jetzt ist es besonders günstig Marseille, die Kulturhauptstadt 2013 zu besuchen

Nicht nur für das Champions League Viertelfinale Olympic Marseille gegen Bayern München lohnt den Besuch von Marseille, der Kulturhauptstadt 2013. Jetzt da die Natur wieder erwacht ist Marseille besonders preiswert, und es lohnt sich einige Tage am Mittelmeer in Südfrankreich zu genießen.

Der Duft von Bouillabaisse, der typischen Marseiller Fischsuppe mischt sich mit dem Geruch von Meer, Salz und den Geräuschen der Straße rund um den Vieux Port, dem Alten Hafen von Marseille. Noch vor einigen Jahren hätten Besucher die dunklen Ecken der Altstadt von Marseille gemieden. Nun hat sich die Südfranzösische Hafenstadt für Europa fein gemacht. Wenn im Januar 2013 Marseille zur Kulturhauptstadt Europas bittet, werden die Straßen und Plätze in neuem Glanz erscheinen. Die beste Zeit, sich ein Bild von den Schönheiten der zweitgrößten französischen Stadt zu machen um 2013 zu wissen, welche Feiern und Kulturdarbietungen besucht werden sollen, ist heute.

Jetzt, wo Ryanair bereits für 10,– Euro Passagiere von Düsseldorf Weeze nach Marseille und zurück fliegt oder wo der Hochgeschwindigkeitszug TGV Gäste mit Flugangst für 39,– Euro von Frankfurt am Main an das Verließ des Grafen von Monte Christo, dem Chateau d`If in weniger als 8 Stunden transportiert, lohnt sich der Besuch dieser glänzend herausgeputzten Stadt.
Pierre, der Fahrer der kleinen Bimmelbahn, welche Besucher bequem vom alten Hafen mit den Segelbooten und Yachten den Hügel hinauf zur Kathedrale Notre Dame de la Garde mit der goldenen Mutter Gottes bringt, schwärmt von den schönen Stränden nahe der Stadt und wünscht sich nicht nur zum Champions League Halbfinale Bayern München gegen Olympic Marseille viele deutsche Gäste.

„Die deutschen Besucher sind immer höflich und wollen viel von unserer Geschichte erfahren“ weiß der bärtige Franzose mit dem sonnen- und wettergegerbten Gesicht zu berichten, bevor er einige Fischlokale empfiehlt, die nicht nur um den Vieux Port liegen.
In die Altstadt sollte möglichst ein ortskundiger Führer mitgenommen werden, denn in den verwinkelten Gassen können sich Touristen schnell verlaufen. Auch wissen die einheimischen Begleiter viel aus der Marseiller Vergangenheit zu berichten und zeigen das ein oder andere Seeräuberversteck in den kleinen Buchten außerhalb der Hafenstadt.

MehrAuskünfte zu Hotels und Anreise gibt es im Internet unter www.ryanair.com www.tgv.de  oder www.db.de.
Gerne hilft das Französische Fremdenverkehrsamt in Frankfurt www.franceguide.com weiter.
Direkt erreicht man Marseille unter www.marseille-tourisme.com oder der Kulturhauptstadtseite www.mp2013.fr.

Andrea Schumann
Josephinenstr. 49
44807 Bochum

Tel.:   +49 (0)2 34 / 50 30 10
Fax:   +49 (0)2 34 / 50 30 10
Mobil: +49 (0)1 63 / 35 99 301
eMail: [email protected]

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.