Home / Social Media / Anleitung: Wie kategorisiert Dich Instagram für personalisierte Werbung?

Anleitung: Wie kategorisiert Dich Instagram für personalisierte Werbung? 0

Wie gut die Totalüberwachung im Internet funktioniert, wissen wir so langsam alle – doch Facebook mit seinen Kanälen Facebook, Instagram und WhatsApp legt noch etwas hinzu: Anhand unserer Kommunikation und unseres Engagements wird ermittelt, für welche Produkte wir uns interessieren könnten. Der New Yorker Journalist Eric Ginsburg hat bei Twitter eine kleine Anleitung gepostet, wie wir in unserem Instagram-Account die Interessen finden können, die das Unternehmen Facebook uns zuordnet. Viele Nutzer staunen seitdem, wie weit weg die angeblichen Werbe-Interessen mit den wirklichen Vorlieben auseinandergehen…. Hier die Anleitung:

Um zu erkennen, welche kommerziellen Interessen Dir Instagram zutraut, gehe folgenden Weg:

  1. Öffne in der Instagram-App auf Deinem Profil (rechts) die Einstellungen (rechts oben im Inhalts-Menü ganz unten „Einstellungen“
  2. Gehe in den Einstellungen auf „Sicherheit“
  3. Gehe nun zu „Datenzugriff“
  4. Scrolle ganz nach unten bis zu „Werbeanzeigen“
  5. Nun lass Dir dort bei „Interessen für Werbung“ alle anzeigen
  6. Es erscheint eine Liste mit Interessen. Wenn Du auf „Mehr anzeigen“ gehst, erscheint eine ausführlichere Liste mit Themen, Personen, Stichwörtern und Orten.


Unter diesem Beitrag seht Ihr in Bildern den Weg zu Euren Werbe-Vorlieben bei Instagram – und die persönlichen Ergebnisse von Eva Ihnenfeldt.

Wie viele andere Instagram-User, die nach der Anleitung vorgegangen sind, staune ich über die Qualitätslosigkeit meiner angeblichen Interessen. Es passt überhaupt nicht zu mir bis auf die Vorliebe für HipHop.

Ob die Interessen treffgenau sind, hängt wohl damit zusammen, welchen Instagram-Accounts ich folge und welches Engagement (Accounts, likes, shares, comments…) ich bei Instagram zeige.

Für mich ist dieser Test sehr nützlich, um mich in Bezug auf mein Consumer-Profil zu beruhigen. Tracken ist gar nicht so einfach…Wenn ich daran denke, dass hunderte von Unternehmen über Google und andere Datenhändler von meinen Aktivitäten im Web erfahren, bin ich ganz froh, wenn das schnelllebige Instagram mit meinen Daten nicht so richtig etwas anfangen kann.

Ich folge jetzt frisch ein paar Waffenfirmen, Waffen-Enthusiasten, einigen Mamas von Babys und einem Neugeborenen-Account. Mal sehen, ob sich dann meine Werbeeinblendungen bei Instagram und Facebook ändern – so kleine Experimente sind doch vergnüglich…. 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

 

 

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites