Darf ein Arbeitgeber die Herausgabe der Xing-Kontakte fordern?

Xing - ein mächtiges Instrument im Business

Xing ist ein mächtiges Instrument. Wenn Mitarbeiter geschäftliche Kontakte der Firma über Xing sammeln und dann irgendwann ihren Job kündigen, nehmen sie diese Xing-Kontakte zwangsläufig mit. Das kann für einen Wettbewerber der Firma eine schöne „Aussteuer“ sein – oder der ehemalige Mitarbeiter macht sich selbstständig und nutzt diese Kontakte für seinen Unternehmensstart. Also ist es verständlich, wenn Arbeitgeber versuchen, die Herausgabe oder Löschung dieser Xing-Kontakte zu fordern – doch geht das?

Das Arbeitsgericht Hamburg musste sich genau mit so einem Fall befassen (Az.: 29 Ga 2/13). Eine IT-Beraterin hatte den

Xing - ein mächtiges Instrument im Business

Xing – ein mächtiges Instrument im Business

Arbeitgeber gewechselt. In ihrer Xing-Kontaktliste befanden sich auch Kunden und Geschäftspartner des ehemaligen Arbeitgebers. Dieser forderte per einstweiliger Verfügung, die Ex-Mitarbeiterin müsse die Xing-Kontakte löschen, da sie – vergleichbar mit einer Kundenliste – Geschäftsgeheimnisse mitgenommen habe.

Das Gericht konnte dem Arbeitgeber nicht zustimmen. Der Arbeitgeber hätte nicht glaubhaft darstellen können, dass die Kontakte in dem sozialen Netzwerk Geschäftsgeheimnisse wären. Wenn nachgewiesen worden wäre, dass die Xing-Kontakte im Rahmen der geschäftlichen Tätigkeit erfolgten, würde der Fall anders bewertet werden. Doch so wurde die Klage abgewiesen.

Fazit: Arbeitgeber sollten sich darum kümmern, wie im Unternehmen mit sozialen Netzwerken wie Xing und LinkdeIn umgegangen wird. Klare Regeln sind der beste Schutz, um unliebsame Überrschungen und Streit zu vermeiden.

Quelle: Frankfurter Neue Presse

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.