Die 10 fehleranfälligsten Softwareprogramme 2014

Es gibt Programme, die sind sicher. Und es gibt Programme, die sind unsicher. Das klingt platt bringt aber die Lage auf den Punkt. Wobei man sich nicht sicher sein kann, dass das sichere Programm auch wirklich total sicher ist weil es irgendeine Lücke immer wieder gibt. 7.038 Sicherheitslücken in Betriebssystemen, Programmen und Hardware wurden laut einer Auswertung des GFI Blogs im vergangenen Jahr entdeckt. Hier die Top 10.

Infografik: Sicherheitsrisiko Software | Statista

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Nicht allzu überraschend: An der Spitze steht der Internet Explorer, der allerdings schon immer den Ruf hatte nicht besonders sicher zu sein und bei dem Microsoft auf ständig irgendwelche Patches nachliefern muss. Dass allerdings Chrome und Firefox – Chrome wird immer noch vom BSI als „relativ sicher“ eingestuft übrigens – unter den ersten Drei landen überrascht dann doch etwas. Weniger dann: Die Produkte von Adobe – der Flash-Player und die AIR-Technologie sind immer mal wieder anfällig. Und selbst Apple-Nutzer können nicht ganz aufatmen – zwar taucht der Safari nicht in der Liste auf, aber dafür Apple-Air.

Der selbstständige Journalist und Social Media Redakteur Christian Spließ begleitet Unternehmen und Organisationen bei der erfolgreichen Umsetzung von Social Media Kampagnen. Christian Spließ ist einer der Social Influencer in NRW - vor allem über Twitter und Facebook.

www.homo-narraticus.de

One thought on “Die 10 fehleranfälligsten Softwareprogramme 2014

  • Reply Newsletter der SteadyNews vom 3. März 2015 - Steadynews | Steadynews 10. März 2015 at 11:29

    […] Die 10 fehleranfälligsten Softwareprogramme 2014 Es gibt Programme, die sind sicher. Und es gibt Programme, die sind unsicher. Das klingt platt bringt aber die Lage auf den Punkt. Wobei man sich nicht sicher sein kann, dass das sichere Programm auch wirklich total sicher ist… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.